POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.06.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Buchen-Eberstadt: Zwei Schwerverletzte nach Vorfahrtsverletzung

Zwei schwer verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Mittwoch kurz nach 17 Uhr auf der Landesstraße zwischen Buchen und Bofsheim ereignete. Der 53-jährige Lenker eines Skoda wollte von Eberstadt kommend auf die Landesstraße einfahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 57-jährigen Mazda-Fahrers, der auf der Landesstraße in Richtung Bofsheim unterwegs war. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, welche von der Fahrbahn abgewiesen wurden und an der Böschung zum Stehen kamen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt von Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die beiden total beschädigten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Buchen-Eberstadt: Baggerschaufeln entwendet – Zeugen gesucht

Im Zeitraum von Dienstag, 17 Uhr, bis Donnerstag, 15.30 Uhr, wurden in Buchen-Eberstadt von einer gegenüber dem Friedhofsparkplatz liegenden Baustelle zwei Baggerschaufeln entwendet. Der Wert der beiden Schaufeln wird auf zusammen 800 Euro geschätzt. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 / 9040 in Verbindung zu setzen.

Rosenberg-Sindolsheim: Unfall nach Ausweichmanöver – Zeugen gesucht

Hinweise zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 13.15 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Bofsheim und Sindolsheim ereignete, erhofft sich das Polizeirevier Buchen. Kurz vor Sindolsheim kam dem 18-jährigen Lenker eines Ford Focus ein schwarzes Cabriolet der Marke Mazda mitten auf der Fahrbahn entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 18-Jährige nach rechts auf den Grünstreifen aus. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses geriet nach links in den Hang und überschlug sich dort. Der junge Mann wurde leicht verletzt, am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Fahrer beziehungsweise die Fahrerin des Mazdas setzte die Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Wer Hinweise zum unfallverursachenden Fahrzeug beziehungsweise dessen Fahrer oder Fahrerin machen kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen unter 06281 / 9040 zu melden.

Mosbach: Unter Alkoholeinwirkung Pkw geführt

Der Polizei wurde am Donnerstagmorgen ein betrunkener Mercedes-Fahrer gemeldet. Der 22-jährige konnte von einer Streife des Polizeireviers Mosbach an seiner Wohnadresse angetroffen werden. Eine Überprüfung bestätigte die Alkoholisierung. Da der 22-Jährige aggressiv und äußerst beleidigend den Beamten gegenübertrat, fuhr eine weitere Streife zur Unterstützung an. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem jungen Mann einen Wert von über 1,6 Promille. Er musste daraufhin die Beamten zu einer Blutentnahme begleiten, sein Führerschein wurde einbehalten. Neben der Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinwirkung kommt ein weiteres Strafverfahren wegen der Beleidigungen auf den 22-Jährigen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016