POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 22.12.2017 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Künzelsau: 4.000 Euro Sachschaden und ein Verletzter nach Unfall

Bei der Kollision zweier Pkw an der Einmündung der Würzburger Straße in die Bahnhofstraße in Künzelsau hat sich ein 39-jähriger Fahrer am Donnerstagnachmittag leichte Verletzungen zugezogen. Es kam zum Zusammenstoß, als ein 26-Jähriger mit seinem VW Polo nach links in die Bahnhofsstraße abbiegen wollte. Dabei bemerkte er offenbar nicht den VW Golf des 39-Jährigen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 4.000 Euro.

Neuenstein: In Weinstöcke gefahren, Unfallverursacher gesucht

Zwei Weinstöcke und einen Zaunpfahl hat ein Unbekannter an der Kelterstraße bei Neuenstein-Eschelbach mit seinem Fahrzeug beschädigt. Vermutlich war er zuvor aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Hindernisse gefahren. Doch statt sich nach dem Vorfall um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 150 Euro zu kümmern, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem Pkw des Unbekannten handelt es sich wahrscheinlich um einen Golf 4, an dem durch den Zusammenstoß in den ersten zwei Dezemberwochen vermutlich ein hoher Sachschaden entstanden sein muss. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, unter der Telefonnummer 07941 9300, zu melden.

Schwabbach/Dimbach: Zwei Außenspiegel angefahren

Mit seinem unverantwortlichen Fahrstil hat ein Unbekannter Donnerstagmorgen mit seinem Pkw zwei Außenspiegel an- und abgefahren. Als ein 62-Jähriger und ein 44-Jähriger mit ihren Fahrzeugen hintereinander auf der Kreisstraße 2379 zwischen Schwabbach in Richtung Dimbach unterwegs. Im Verlauf einer Rechtskurve kam den beiden der Unbekannte entgegen, wobei er die Straße zu weit zur Fahrbahnmitte befuhr. Daraufhin stieß sein Außenspiegel mit den Außenspiegeln der anderen beiden Fahrzeuge zusammen. Es enstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.500 Euro. Nach bisherigem Ermittlungsstand handelt es sich bei dem unbekannten Verursacherfahrzeug um eine anthrazitfarbenen Mercedes Benz E-Klasse, Baujahr 2002 bis 2009. Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Mercedes-Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, unter der Telefonnummer 07941 9300, zu melden.

Öhringen: Wertstoffbehälter entwendet

An einem Geschäft in der Poststraße in Öhringen haben Unbekannte einen 240-Liter-Wertstoffbehälter entwendet. Dieser stand im Zeitraum von Montag bis Dienstag zur Entleerung an der Straße. Der Diebstahlschaden beträgt circa 60 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, unter der Telefonnummer 07941 9300, zu melden.

Krautheim/Künzelsau: Einmal vermutlich Alkohol, einmal vermutlich Drogen

Zwei Fahrzeuglenker haben Polizeibeamte am Donnerstag in Krautheim und Künzelsau wegen Verdacht auf vorherigen Alkohol- beziehungsweise Drogenkonsum kontrolliert. Gegen Mittag hatten Zeugen die Polizei informiert, da eine Frau offenbar betrunken mit ihrem Wagen unterwegs war. Es ergaben sich mehrere Anzeichen auf eine Alkoholeinnahme vor der Fahrt. Daher musste die Dame die Beamten zur Blutabnahme in ein Krankenhaus begleiten, wo sie sich emotional sowie aufbrausend aggressiv zeigte und einen Polizeibeamten beschimpfte. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hielten Polizisten in Künzelsau einen Rollerfahrer an. Bei einer Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit erkannten diese Hinweise auf aktuellen Drogenkonsum bei dem Herren. Ein später durchgeführter Urintest ergab Hinweise auf den Konsum von Amphetamin und Cannabis. Daher musste der Mann die Beamten zu einer Blutuntersuchung begleiten. Beide Fahrer müssen nach Eingang der Ergebnisse des Bluttests mit weiteren Konsequenzen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016