POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.02.2018 mit einem Bericht aus dem Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Neudenau: Brand im Keller – Bewohner leicht verletzt

Ein Brand im Keller eines Wohnhauses in der Neudenauer Hölderlinstraße wurde am Freitagvormittag gemeldet. Nachdem die angerückte Feuerwehr die Flammen gelöscht hatte, konnte die Polizei ermitteln, dass offensichtlich ein Bewohner im Keller den Zentral-Holzofen anheizen wollte und ihm dabei ein Anzünder aus der Hand fiel. Die Flammen griffen von diesem sofort über und breiteten sich so rasch aus, dass die Löschversuche des 56-Jährigen ohne Erfolg blieben. Der Mann zog sich dabei eine leichte Rauchvergiftung zu und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016