POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.05.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Mudau: Überholvorgang abgebrochen und auf Sattelzug aufgefahren

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstagmorgen auf der Landesstraße zwischen Langenelz und Mudau ereignete. Der 18-jährige Fahrer eines Opel wollte einen vorausfahrenden Sattelzug überholen. Wegen Gegenverkehrs musste er den Überholvorgang abbrechen und wieder hinter dem Sattelzug einscheren. Aufgrund des zu geringen Abstands und der höheren Geschwindigkeit fuhr er auf den Auflieger des Sattelzuges auf.

Walldürn: Taxifahrt nicht bezahlt und Taxifahrer bestohlen – Zeugen gesucht

Recht dreist verhielt sich der Fahrgast eines Taxis, der sich am Dienstag gegen 13.05 Uhr vom Bahnhof Buchen zum Bahnhof Walldürn fahren ließ. Kaum am Bahnhof Walldürn angekommen, sprang der unbekannte Fahrgast aus dem Taxi, ohne den Fahrpreis zu begleichen. Darüber hinaus entwendete er noch das in der Mittelkonsole abgelegte Smartphone des Taxifahrers. Der Unbekannte sprach hiesigen Dialekt, soll etwa 19 Jahre alt sein, zirka 180 bis 190 cm groß, sehr schlank und kurze, dunkelblonde Haare haben. Er trug eine schwarze Hose, einen schwarzen Kapuzenpulli mit einer mehrzeiligen Aufschrift auf dem Rücken. Bevor der Unbekannte am Bahnhof Buchen in das Taxi einstieg, befand er sich bei einer Gruppe von drei bis vier jungen Männern. Wer Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 / 9040 in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Fußgänger genötigt – Zeugen gesucht

Hinweise zu einer Nötigung im Straßenverkehr, die sich am Montagmorgen auf Gemarkung Mosbach auf einem Feldweg zwischen dem Hardhofweg und der Kreisstraße nach Neckarzimmern ereignete, erhofft sich das Polizeirevier Mosbach. Der Fahrer eines Audi mit HN-Kennzeichen befuhr verbotenerweise den oben genannten Feldweg. Als er von einem 53-jährigen Fußgänger darauf hingewiesen wurde, hielt der Audi-Fahrer kurz an, um dann gleich wieder loszufahren. Der 53-Jährige musste dabei mit einem Schritt zur Seite ausweichen. Der Audi war mit zwei Männern und einer Frau besetzt. Zeugen, insbesondere eine Frau, welche zu dieser Zeit mit ihrem Hund unterwegs war, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 / 8090 in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Gegenstand von Brücke auf Pkw geworfen

Zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr kam es Dienstagnacht auf der B 27 zwischen dem Mosbacher Kreuz und Mosbach. Als sich die 22-jährige Fahrerin eines Skoda mit ihrem Pkw gerade unter der letzten Brücke befand, traf ein etwa 15 mal 15 cm großes Stück eines Betonteils die Motorhaube des Pkw. Ein Unbekannter hatte dieses von der Brücke auf den Pkw geworfen. Personenschaden entstand glücklicherweise keiner. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Wer Hinweise zum Täter bzw. den Tätern geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 / 8090 zu melden.

Billigheim: Zusammenstoß mit entgegenkommendem Pkw Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden in Höhe von zirka 20.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstagabend zwischen Billigheim und Sulzbach ereignete. Der 49-jährige Lenker eines Audis kam in einer Rechtskurve mit seinem Pkw auf der nassen und schmierigen Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts in den Grünstreifen. Im weiteren Verlauf geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda zusammen. Der 44-jährige Fahrer des Skoda wurde hierbei leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016