POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.05.2018 mit einem Beitrag aus dem Landkreis heilbronn


Heilbronn (ots) – Stadt – und Landkreis Heilbronn Bad Rappenau: Vollsperrung der A 6 nach schwerem Lkw-Unfall Am Mittwoch parkte ein rumänischer Sattelzug auf dem Seitenstreifen der A6, kurz hinter dem Rastplatz „Bauernwald“. Der Fahrer hatte sein Fahrzeug zur Einhaltung seiner Ruhezeit dort abgestellt. Gegen 17.15 Uhr fuhr ein 45-jähriger Sattelzugfahrer mit seinem Fahrzeug auf der rechten Richtungsfahrbahn Richtung Mannheim. Vermutlich in Folge einer kurzen Unachtsamkeit, geriet er mit seinem Lkw nach rechts und streifte den parkenden Sattelzug auf seiner gesamten Länge. Durch diesen Zusammenprall kippte das Zugfahrzeug des fahrenden Lkw zur Seite, der Sattelauflieger stellte sich über die gesamte Fahrbahn quer. Hierbei wurde auch der Fahrer schwer verletzt. Bei dem Unfall liefen sämtliche Betriebsstoffe der beteiligten Fahrzeuge aus. Der Sachschaden wird auf mindestens 200.000 Euro geschätzt. Die Autobahn Richtung Mannheim ist vollständig blockiert und voll gesperrt. Der Verkehr wird an der Ausfahrt Bad Rappenau abgeleitet. Mit einer Aufhebung der Sperrung kann erst in den späten Abendstunden gerechnet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016