POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.07.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Einbrecher mit Schreien vertrieben

Ein aufmerksamer Zeuge hat Unbekannte in der Nacht auf Sonntag bei einem Einbruchsversuch in einen Getränkemarkt in Heilbronn-Biberach gestört. Gegen 3 Uhr nachts fuhren zwei vermummte Personen mit einem Roller in die Panoramastraße. Dort trat eine der beiden Personen mehrmals mit dem Fuß gegen die Scheibe der Eingangstür des Geschäfts. Ein couragierter Zeuge bemerkte den Vorfall und schrie die Unbekannten an. Daraufhin flüchteten die Personen mit ihrem Roller. Die Einbrecher sind circa 180 Zentimeter groß und trugen zur Tatzeit ein Tuch auf dem Kopf sowie über dem Mundbereich. Das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen bittet weitere Zeugen darum, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07131/20406-0 zu melden.

Lauffen am Neckar: Einbruch in Tankstelle gescheitert

Mit einem unbekannten Werkzeug haben Einbrecher in der Nacht auf Montag versucht, die Tür zu einem Gebäudeteil einer Tankstelle in der Kiesstraße in Lauffen am Neckar zu öffnen. Zuvor waren sie bereits gegen 1.30 Uhr gewaltsam in die angrenzende Halle eingedrungen. Als ihnen der Einbruch in die Büro- und Verkaufsräume misslang, flüchteten sie in Richtung Innenstadt. Dabei beobachtete sie ein aufmerksamer Zeuge. Nach den bisherigen Ermittlungen handelte es sich bei den Unbekannten um zwei Personen in dunklen Kapuzenpullovern. Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07133/209-0 bei der Polizei in Lauffen zu melden.

Bad Friedrichshall: Circa 22.000 Euro Sachschaden

Hoher Sachschaden entstand am Samstagnachmittag in Bad Friedrichshall. Ein 26-Jähriger war gegen 16.45 Uhr mit seinem Pkw von Untergriesheim kommend in Fahrtrichtung Bad Friedrichshall unterwegs. Auf derselben Fahrbahn fuhr ein 18-Jähriger gerade mit seinem Fahrzeug rückwärts in einen Feldweg ein. Der 26-Jährige erkannte die Situation zu spät und versuchte noch auszuweichen. Beide Pkw kollidierten und der Pkw des 26-Jährigen kam von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug gelangte kurz darauf wieder zurück auf die Fahrbahn, überquerte die Straße und stieß schließlich mit einem Baum auf der gegenüberliegenden Seite zusammen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 22.000 Euro.

Weinsberg: Kurz nach der Entlassung schon wieder in die Gewahrsamszelle gebracht

Schnell konnte die Polizei am Sonntag zwei Diebstähle aufklären. Gegen 8.30 Uhr hatte ein couragierter Zeuge einen zunächst unbekannten jungen Mann angesprochen, der gerade dabei war, Gegenstände aus einem Pkw in der Weinsberger Weidachstraße zu entwenden. Der Zeuge forderte den Dieb auf, die Beute zurücklegen. Dem kam der Unbekannte zwar nach, verhielt sich aber aggressiv. Dann flüchtete er. Gegen 10.30 Uhr meldete eine andere Zeugin eine auffällige Person auf der Heilbronner Straße. Ein junger Mann transportierte vier Autoreifen auf einer Mülltonne durch die Gegend. Wie sich herausstellte handelte es sich um denselben 22-Jährigen, der sich zuvor an dem Pkw zu schaffen gemacht hatte. Die herbeigerufenen Polizeibeamten kontrollierten den Mann und fanden Gegenstände bei ihm auf, die er morgens aus dem Pkw entnommen hatte. Auch die Autoreifen hatte der 22-Jährige gestohlen. Insgesamt hatte das Diebesgut einen Wert von circa 900 Euro. Der Mann war erst am Morgen aus einer Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers entlassen worden und hatte kurz darauf seine Diebestour begonnen. Ein vorläufiger Alkoholtest ergab einen Wert von circa 0,8 Promille. Im Streifenwagen schrie und tobte der Mann. Er musste die Polizeibeamten erneut zum Polizeirevier begleiten, wo er direkt wieder in eine Gewahrsamszelle kam.

Langenbrettach-Langenbeutingen: Zaun, Fahrradständer und Schilder beschädigt

Randalierer waren in der Nacht auf Sonntag in der Schulstraße in Langenbrettach-Langenbeutingen unterwegs. Sie beschädigten einen Zaun, einen Fahrradständer und mehrere Schilder. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Neuenstadt unter der Telefonnummer 07139/4710-0 entgegen.

Abstatt: Einbruch in Wohnung

Auf Uhren hatten es Unbekannte in der Nacht auf Sonntag in Abstatt abgesehen. Im Zeitraum von Mitternacht bis 4 Uhr früh verschafften sich die Einbrecher Zugang zu einer Wohnung in der Straße „Im Überrück“. Sie gelangten durch ein gekipptes Fenster ins Gebäudeinnere. Dort entwendeten sie mehrere Uhren und einen Geldbeutel. Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07134/992-0 beim Polizeirevier Weinsberg zu melden.

Neckarwestheim: Drei Polizeibeamte verletzt

Ein 21-Jähriger hat am Freitag drei Polizeibeamte bei einem Einsatz verletzt. Zeugen hatten die Polizei verständigt, da sich der Mann auffällig und aggressiv verhielt. Als die Polizisten zu der Wohnung des 21-Jährigen in Neckarwestheim fuhren, beschimpfte er sie bereits von der Terrasse aus. Dann öffnete er die Wohnungstür und zeigte sich äußerst aggressiv. Während die Polizisten dem Mann aufgrund seines Verhaltens Handschellen anlegten, bedrohte und beleidigte er die Gesetzeshüter. Kurz darauf richtete sich der Mann plötzlich auf und trat eine Polizistin. Dann versuchte er zwei andere Polizeibeamte zu beißen und zu kratzen und spuckte einem Beamten ins Gesicht. Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. In der Wohnung fanden die Polizeibeamten mehrere Marihuanapflanzen und Utensilien, die beim Drogenkonsum zur Anwendung kommen. Der Mann muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016