POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.01.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn (Nachtrag)


Heilbronn (ots) – Neulautern: 30-Jährige bei Unfall schwer verletzt, Einsatz des Rettungshubschraubers

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 1090 zwischen Neulautern und Wüstenrot am Mittwoch, gegen 9.40 Uhr, prallte eine 30-Jährige mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum und wurde dabei schwer verletzt. Die Frau war aus Fahrtrichtung Wüstenrot in Richtung Neulautern unterwegs und kam aus unbekannter Ursache mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug touchierte einen Leitpfosten und steuerte vermutlich durch Gegenlenken auf den gegenüberliegenden Grünstreifen. Der Pkw prallte dann frontal gegen einen Baum. Durch den Zusammenstoß wurde die 30-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt. Nach der Bergung der Frau durch die Feuerwehr brachte ein Rettungshubschrauber die schwer verletzte 30-Jährige in ein Krankenhaus. Vor Ort waren auch Polizeieinsatzkräfte und ein Rettungswagen.

Heilbronn: Pkw gefährdet Linienbus und flüchtet

Nachdem ein dreister Unbekannter am Dienstagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, mit seinem Fahrmanöver einen Stadtbus mit Fahrgästen auf der Wilhelmstraße in Heilbronn gefährdet hat, sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Der Unbekannte war mit seinem Pkw, vermutlich ein schwarzer Audi neueren Modells, auf der mittleren Fahrspur der Wilhelmstraße in Richtung Südstraße unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Luisenstraße wechselte er nach rechts auf den für Busse vorbehaltenen Sonderfahrstreifen. Der Fahrer eines Linienbusses musste daraufhin stark abbremsen und nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Pkw zu verhindern. Dabei streifte der Bus gezwungenermaßen einen auf dem Parkstreifen stehenden Pkw. Der ursprüngliche Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten auf der “Busspur” fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An der Kreuzung Südstraße / Wilhelmstraße bog er nach rechts auf die Südstraße ein. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder nähere Angaben zum unfallflüchtigen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, unter der Telefonnummer 07131 1042500, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016