POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.04.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Osterburken: Berauscht am Steuer Unter dem Einfluss von Cannabisprodukten stand am Montagmorgen ein Mann in Osterburken. Bei einer Kontrolle im Bereich der Bahnhofstraße gegen 11.15 Uhr, ergaben sich bei dem Pkw-Fahrer gleich mehrere Anzeichen auf eine akute Drogenbeeinflussung. Durch einen Drogenvortest wurde der Verdacht wenige Zeit bestätigt. Um endgültig Gewissheit über die Rauschmittelbeeinflussung des Fahrers zu bekommen, musste dieser eine Blutprobe abgeben. Die Weiterfahrt wurde ihm zunächst untersagt, nach Erhalt des Blutprobenergebnisses muss er nun mit einer Anzeige rechnen.

Walldürn: Waschen alleine hilft nicht Obwohl er just nachdem er einen Unfall verursachte mit seinem Wagen in die Waschanlage fuhr, muss ein Mercedes-Fahrer aus Walldürn mit Ermittlungen gegen ihn rechnen. Er steht im Verdacht, mit seinem Wagen am Montagmittag, zwischen 15 Uhr und 16.30 Uhr, aus einem Grundstück in der Walldürner Seestraße heraus, rückwärts auf die Straße gefahren zu sein und hierbei einen geparkten Pkw beschädigt zu haben. Ein bislang unbekannter Zeuge hatte sich bei dem Geschädigten gemeldet und anonym die Unfallflucht angezeigt. Der mutmaßliche Unfallverursacher konnte wenige Zeit später von einer Polizeistreife kontrolliert werden. Er hatte seinen Wagen frisch gewaschen und hierbei jedoch nur die Fahrzeugseiten abgedampft. Auf dem Dach lag immer noch gelber Staub und angetrockneter Vogel-Kot. Trotz der Reinigungsaktion konnten die Beamten Fremdlack an dem Fahrzeug sichern. Die Polizei in Buchen bittet nun den anonymen Zeugen sich unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Buchen: Diebstahl durch offene Terrassentür Ein MacBook samt apfelgrüner Tasche, eine kabellose Maus und einen USB Adapter wurden am Sonntagnachmittag, in der Zeit von 15.35 Uhr und 18 Uhr, aus einem Wohnhaus in der Franz-Sigel-Straße in Buchen entwendet. An dem Gebäude war die Terrassentür nicht zugezogen. Von dort gelangte die unbekannte Täterin/der unbekannte Täter ins benachbarte Esszimmer des Anwesens und entwendete die Gegenstände. Zeugen die im Bereich der genannten Straße verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Buchen, Telefon 06281 9040, in Verbindung zu setzen.

Walldürn: Fahrzeug mit Schottersteinen beschädigt Mehrere Beschädigungen im Bereich der Motorhaube und auf dem Dach eines Volkswagens, erhärten den Verdacht, dass Unbekannte den Wagen mit Schottersteinen beworfen haben. Der Wagen war in der Zeit von Mittwoch, 8.45 Uhr, bis Donnerstag, 13.30 Uhr, im Bereich des Parkplatzes oberhalb des Kindergartens zwischen einer Metzgerei und einer Sozialstation in Walldürn geparkt. Im Bereich der Parkbucht wo der Wagen stand befanden sich zudem mehrere Schottersteine. Die Polizei Walldürn bittet Zeugen der Steinwürfe sich unter der Telefonnummer 06282 926660 zu melden.

Mosbach: Wohnwagen aufgehebelt Vermutlich mit einem Schraubendreher hebelten Unbekannte am Montag, gegen 20 Uhr, einen in der Mosbacher Sulzbacher Straße abgestellten Wohnwagen auf und durchwühlten ihn auf der Suche nach Stehlenswertem. Offenbar fanden sie nichts und hinterließen daher nur Sachschaden. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach zwei Männern. Einer soll auffallend klein, 160 – 165 cm und kräftig gewesen sein, er wird auf 16 – 18 Jahre alt geschätzt und hatte rötliche Haare mit einem „Sidecut“. Sein Kumpan war 170 – 180 cm groß, schlank und hatte schwarze, etwas gelockte Haare. Wer Hinweise zu den möglichen Tätern oder dem versuchten Einbruch geben kann, wird darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Mosbach, Telefon 06261 8090, zu melden. Mosbach: Spiegel-Klatscher am Berufsschulzentrum Zu geringer Seitenabstand beim Vorbeifahren wird als Unfallursache bei einem Verkehrsunfall in der Mosbacher Pfalzgraf-Otto-Straße, gegenüber der Gewerbeschule angenommen. Ein um 9.45 Uhr dort abgestellter Opel Astra wies um 11.15 Uhr einen beschädigten Außenspiegel auf, sodass von einer Berührung eines unbekannten Fahrzeugs beim Vorbeifahren ausgegangen wird. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt. Der entstandene Sachschaden wird auf 250 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegen.

Mosbach: Kind bei Unfall schwer verletzt

Ein elfjähriger Junge ist am Montagabend bei einem Unfall in der Mosbacher Steige schwer verletzt worden. Der Junge war mit seinem Fahrrad, gegen 19.40 Uhr, auf dem Gehweg unterwegs, als eine 59-Jährige mit ihrem Pkw aus einem Parkplatz heraus auf die Straße fahren wollte. Hierzu musste sie auch den Gehsteig überqueren und übersah hierbei den jungen Radler. Bei der Kollision kam der Bub zu Fall und wurde unter seinem Fahrrad eingeklemmt. Um ihn zu befreien mussten die Rettungskräfte den Pkw anheben. Mit schweren Verletzungen wurde der Elfjährige in ein Krankenhaus eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016