POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.05.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Bad Rappenau: Auto mit Anhängerkupplung gesucht

Knapp 1.000 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall am Dienstag in Bad Rappenau. Der Unfallverursacher parkte in der Zeit zwischen 12 und 12.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Riemenstraße rückwärts aus und stieß dabei mit dem Heck seines Wagens gegen einen geparkten BMW Mini. Nach dem Unfall flüchtete er, ohne seine Personalien zu hinterlassen. An den Beschädigungen am Mini war erkennbar, dass das Auto des Unbekannten eine Anhängerkupplung hat. Hinweise gehen an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Heilbronn: Auto total zerkratzt

Seinen schwarzen Fiat Panda parkte ein 28-Jähriger in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf einem Privatparkplatz in der Heilbronner Alfred-Minner-Straße. Als er am Mittwochmorgen wieder zu seinem Wagen kam sah er, dass jemand rundherum Kratzer in den Lack geritzt hatte. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen machten oder sonstige Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 mit dem Polizeirevier Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Panoramadach beschädigt

Über 3.000 Euro Sachschaden entstanden am Panoramaschiebedach eines in der Wollhausstraße in Heilbronn geparkten Autos. Ein 43-Jähriger stellte seinen weißen Audi Q 8 am Mittwoch, um 4 Uhr, vor dem Gebäude Nummer 50 ab. Als er am Abend, gegen 20 Uhr, wieder zurückkam, bemerkte er einen Riss in dem Schiebedach, der sich über die gesamte Breite zog. Da die Polizei keine Hinweise auf die Täter hat, werden Zeugen gebeten, sich beim Revier in Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, zu melden.

Heilbronn: Diebin ertappt

Eine Auszubildende eines Heilbronner Kaufhauses ertappte ein Detektiv am Mittwoch beim Stehlen von Schuhen. Da ihm der Verdacht kam, dass die 17-Jährige schon öfter gestohlen haben könnte, wurde der Spind der jungen Frau in Augenschein genommen. Es stellte sich heraus, dass der Verdacht richtig war. Im Spind lagen nämlich gestohlene Waren in einem Wert von rund 1.800 Euro. Es handelte sich um Schmuck, Kleidung und Schuhe. Die Ertappte erzählte, dass sie zuhause noch mehr Beute liegen habe, was sich dann auch bestätigte. Die Ermittlungen gegen die Jugendliche dauern an.

Heilbronn: Unfallverursacher geflüchtet

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls in Heilbronn. Eine 21-Jährige parkte ihren Skoda Rapid am Donnerstag, um 16 Uhr, in der Luisenstraße. Um 19 Uhr kam sie zu dem Auto zurück und sah Beschädigungen an der linken Seite. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 2.500 Euro. Hinweise auf den Unbekannten oder dessen Fahrzeug gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Bad Friedrichshall: Auto beschädigt

Einen Mann, der in Bad Friedrichshall ein Auto beschädigte, beobachteten Zeugen am Mittwochnachmittag, kurz vor 15.30 Uhr. Der Unbekannte versuchte offenbar, an einem auf dem Rathausplatz geparkten VW den Heckscheibenwischer abzureißen und beschädigte diesen dabei.Nach der Sachbeschädigung ging er in aller Ruhe weiter. Der Täter wurde beschrieben als ein etwa 45 Jahre alter, 1,65 Meter großer, stämmiger Mann mit dunklen, kurzen, glatten Haaren und einem rundlichen Gesicht. Er sprach mit holländischem Dialekt, trug ein rotes Shirt, eine kurze Hose und auffällige weiße, hochgezogene Kniestrümpfe. Zur Tatzeit trug er mehrere Tragetaschen. Der Unbekannte, offenbar ein Wohnsitzloser, war vor der Tat im Rathaus und wollte Geld. Als er dieses nicht bekam, beschädigte er wahrscheinlich aus Frust das Auto. Hinweise auf ihn gehen an den Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, oder wenn er irgendwo gesehen wird, auch über den Notruf 110.

Neckarsulm: Raffinierte Diebin

Professionell ging eine Diebin am Mittwochnachmittag in Neckarsulm vor. Die Unbekannte sprach in der Rötelstraße vor einem Baumarkt einen 54-Jährigen in einer Sprache an, die dieser nicht verstand. Während sie sprach, berührte sie den Angesprochenen immer wieder und ging dann weiter. Kurz darauf merkte der Mann, dass seine wertvolle Armbanduhr fehlte. Die Frau ist Mitte 30 und nur etwa 1,60 Meter groß. Sie hat dunkle, wellige Haare, die zu einem Zopf gebunden waren und einen dunklen Hautteint. Hinweise auf die Frau gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Weinsberg: Am geparkten Auto hängen geblieben

Über 1.000 Euro hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall in Weinsberg. Der Unfallverursacher fuhr in der Zeit zwischen Dienstag, 18.30 Uhr, und Mittwoch, 6 Uhr, durch die Straße Am Freudenberg und blieb dabei mit seinem Fahrzeug an einem geparkten VW hängen. An den Beschädigungen fand die Polizei grüne Antragungen. Aufgrund der Art der Beschädigungen schließt die Polizei nicht aus, dass es sich bei dem Fahrzeug des Unbekannten um einen Traktor mit einem angehängten Arbeitsgerät handelt. Hinweise gehen an das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920.

Eberstadt: Metalldiebe am Wasserbehälter

Ein ganzes Dach und auch noch die Dachrinnen montierten Unbekannte am Pfingstwochenende vom Wasserhochbehälter von Eberstadt ab. Der Behälter steht in den Weinbergen der Gemeinde. Die Täter beschädigten beim Übersteigen den das Areal umgebenden Maschendrahtzaun. Sie brauchten zum Abtransport ihrer Beute, deren Wert auf rund 5.000 Euro geschätzt wird, sicherlich mindestens einen Transporter oder einen größeren Anhänger. Die Polizei hofft, dass Zeugen an dem Pfingstwochenende verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese aber eventuell nicht mit einer Straftat in Verbindung brachten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Weinsberg unter der Telefonnummer 07134 9920 entgegen.

Ellhofen: Zwei Verletzte bei Unfall

Drei Fahrzeuge waren an einem Unfall am Dienstagnachmittag in Ellhofen beteiligt. Eine 85-Jährige wollte mit ihrem Ford Focus von der Grantschener Straße geradeaus über die Haller Straße fahren und übersah dabei offenbar den Ford Fiesta eines von links auf der vorfahrtsberechtigten Haller Straße heranfahrenden 65-Jährigen. Durch die Wucht des Zusammenpralls der PKW wurde der Focus auf einen Mercedes geschleudert, der Fiesta prallte noch gegen einen Mast der Ampel, die zum Unfallzeitpunkt ausgeschaltet war. Die Focus-Fahrerin und der Lenker des Fiestas erlitten leichte Verletzungen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt knapp 20.000 Euro.

Eppingen: Radfahrer verletzt – was ist passiert?

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls am Dienstagabend in Eppingen. Gegen 19.30 Uhr wurde gemeldet, dass in der Brettener Straße ein Mann von einem Auto überfahren wurde. Tatsächlich wurde ein 40-Jähriger mit leichten Verletzungen vom Notarzt erstversorgt und dann vom Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Er selbst gab an, nicht über- sondern beim Radfahren von einem PKW angefahren worden zu sein. Da der Verletzte unter alkoholischer Beeinflussung stand, am Fahrrad keine Beschädigungen zu sehen waren und kein weiterer Beteiligter an der Unfallstelle angetroffen wurde, bittet die Polizei Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07262 60950 beim Revier Eppingen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016