POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.02.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Cleebronn: Unfallflucht

Auf dem Parkplatz des Cleebronner Rathauses beschädigte ein Unbekannter am Donnerstagnachmittag einen geparkten PKW und beging anschließend Unfallflucht. Ein 47-Jähriger parkte seinen Opel Agila auf dem Parkplatz in der Rathausgasse um 15.30 Uhr. Als er um 18 Uhr zu seinem Wagen zurück kam, war dieser an der hinteren Fahrerseite beschädigt. Die Polizei schätzt die Höhe des Schadens auf über 1.000 Euro. Hinweise auf den Verursacher werden erbeten an das Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090.

Heilbronn: Hausfassade beschmutzt

Mit gelben Farbbeuteln wurde in der Zeit zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag die Fassade eines Hauses in der Heilbronner Allee beworfen. In dem Gebäude ist das Büro der Partei AfD untergebracht. Durch die Würfe wurde auch der Gehweg vor dem Haus verschmutzt. Der entstandene Sachschaden ist noch unklar. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Heilbronner Revier zu melden.

Heilbronn: Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und geflüchtet

Eine nicht alltägliche Unfallflucht bearbeitet derzeit eine Beamtin des Polizeireviers Heilbronn. Zeugen hörten in der Nacht zum Sonntag, kurz vor 2.30 Uhr, in der Besigheimer Straße einen lauten Schlag. Als sie auf die Straße schauten, sahen sie, wie zwei Männer an einem schwarzen Audi die Kennzeichen abmontierten und anschließend in Richtung Sontheimer Straße flüchteten. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass dieser Audi gegen einen geparkten Opel Corsa geprallt war. Am Audi entstand etwa 2.500 Euro Sachschaden, am Opel über 5.000 Euro. Eine Polizeistreife konnte kurz darauf in der Nähe des Unfallortes einen jungen Mann, der wahrscheinlich der Beifahrer war, antreffen. Ein Atemalkoholtest bei dem 28-Jährigen ergab einen Wert von immerhin rund zweieinhalb Promille. Den mutmaßlichen Fahrer des Unfallwagens, ein 23-Jähriger, konnte die Polizei nicht mehr antreffen.

Ilsfeld: Raffinierter Trick

Ein Unbekannter klopfte am Samstagmorgen, gegen 9.30 Uhr, gegen das Auto einer 58-Jährigen, als diese gerade auf dem Parkplatz eines Discounters in der Ilsfelder Daimlerstraße losfahren wollte. Der Mann sagte ihr, dass hinter ihrem Auto Geld liegen würde. Als die Frau nachschaute, lag dort tatsächlich etwas Kleingeld. Nachdem sie das Geld aufgehoben hatte, war der Unbekannte weg. Mit ihm allerdings auch ihr Geldbeutel, der im Auto lag. Ob noch ein zweiter Täter mitwirkte ist unklar. Klar ist, dass schon wenige Minuten nach dem Diebstahl die im Geldbeutel befindliche EC-Karte der Frau benutzt wurde und eine höhere Summe Geld von ihrem Konto abgehoben wurde.

Heilbronn: Großeinsatz der Polizei

Ein Einbruch in einen Großmarkt in der Heilbronner Austraße wurde der Polizei in der Nacht zum Samstag von Mitarbeitern der Firma gemeldet. Sechs Streifen umstellten daraufhin das Gebäude. Ein Hubschrauber überflog den Markt, um festzustellen, ob sich eventuell Personen auf dem Dach verstecken. Der Markt selbst wurde von Polizeikräften, zu denen auch Streifen der Polizeihundeführerstaffel gehörten, durchsucht. Offensichtlich hatten die Täter, die nicht mehr da waren, bemerkt, dass noch Arbeiter im Gebäude waren. Sie flüchteten ohne Beute. Der Sachschaden, den sie bei ihrem Einbruchsversuch anrichteten, wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Heilbronn: Geldbeutel gestohlen

Während er sich um den Aufbau seines Standes für den Heilbronner Pferdemarkt kümmerte, stahl ein Unbekannter am Samstagmorgen aus dem nicht verschlossenen Fahrzeug eines Marketenders dessen Geldbeutel. In diesem befanden sich etwas Bargeld und diverse Kreditkarten sowie Persönliches. Der PKW stand zur Tatzeit, zwischen 8 und 10 Uhr, in der Karlstraße, Höhe Mönchseehalle. Hinweise auf den Täter gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Bad Rappenau: Streit artet aus

Zunächst gerieten zwei Gruppen am Sonntagmorgen, gegen 4 Uhr, auf dem Parkplatz hinter einer Tankstelle in der Bad Rappenauer Raiffeisenstraße verbal aneinander. Der Streit eskalierte. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen schlugen drei Täter auf drei 20, 21 und 26 Jahre alte Männer ein. Alle erlitten dabei Verletzungen. Der 20-Jährige musste von einem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Gegen die Tatverdächtigen, die aus dem Raum Ludwigsburg kommen, wird ermittelt. Worum es bei dem Streit ging, ist noch unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016