POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.02.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Markelsheim: Brand im Innenhof geht glimpflich aus – Brandstiftung?

Bevor ein größerer Schaden eingetreten ist, konnte am Sonntagabend ein Brand von pflanzlichen Abfällen in einem Innenhof in der Hauptstraße in Markelsheim von dem Bewohner selbst gelöscht werden. Er wurde zuvor gegen 22 Uhr durch den Brandgeruch auf das Feuer aufmerksam. Kurz darauf hörte er verdächtige Geräusche vom Balkon. Hier konnte er eine Person erkennen, die in Richtung Hauptstraße davon rannte. Die Person fuhr im Anschluss mit einem dunklen VW Polo, Baujahr 1998-2000, davon. Ob die Person für den Brand verantwortlich ist, kann derzeit nicht gesagt werden. Zeugen, die zwischen 22 und 23 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Hauptstraße in Markelsheim gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931-54990 beim Polizeirevier Bad Mergentheim zu melden.

Werbach: Fahrzeug zerkratzt – 2500 Euro Schaden

Ein unbekannter Täter hat im Zeitraum von Sonntag, 18. Februar, 21 Uhr, bis Montag, 19. Februar, 2 Uhr, einen geparkten Pkw im Bereich des Marktplatzes in Werbach zerkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341-810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden.

Külsheim-Eiersheim: Wohnwagenbrand mit 5000 Euro Sachschaden

Aus bisher unbekannter Ursache brannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein zum Partyraum umgebauter Wohnwagen, der im Gewann Ziegelbrach in Eiersheim stand, völlig aus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5000 Euro. Erst am Sonntag gegen 17 Uhr wurden die verkohlten Überreste des Wohnwagens von einer Spaziergängerin bemerkt. Personen, die im Bereich Külsheim-Eiersheim verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09345-241 beim Polizeiposten Külsheim zu melden.

Creglingen: Dreister Diebstahl während des Fußballtrainings

Ein Dieb gab sich am Freitagabend als neuer Mitspieler aus und entwendete Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro und eine EC-Karte, als er sich während dem Training auf dem Trainingsgelände des FC Creglingen in der Rothenburger Straße unter einem Vorwand alleine in die Kabine begab. Anschließend verabschiedete er sich vorzeitig beim Trainer. Die betroffenen Spieler konnten den Diebstahl rechtzeitig feststellen und den Dieb nach kurzer Verfolgung festhalten. Er war gerade dabei in das Auto seines mutmaßlichen Komplizen einzusteigen, der ihn abholen wollte. Der Fahrer flüchtete, konnte aber im Rahmen der Fahndung von der Polizei angehalten und ebenfalls festgenommen werden. Der vermeintliche Dieb wurde einer Streife des Polizeirevier Bad Mergentheim übergeben. Er ist bereits polizeibekannt und wurde per Haftbefehl gesucht. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Wertheim-Höhefeld: Dieb verliert sein Handy – Festnahme

Durch eine Zeugin wurde am Samstagabend mitgeteilt, dass in Wertheim-Höhefeld, im Bereich Zur Luthereiche versucht wurde, einen Zigarettenautomaten aufzusprengen. Der vermeintliche Täter wurde von Zeugen am Tatort gesehen. Außerdem verlor er auf der Flucht, in unmittelbarer Nähe zum Tatort, sein Handy. Dieses wurde durch die Polizei aufgefunden. Hierdurch konnte er von der Polizei ermittelt und festgenommen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016