POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.04.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis (Korrigierte Version)


Heilbronn (ots) – Ingelfingen: Die Lügengeschichte von den festgenommenen Einbrechern, falsche Polizeibeamte am Werk

Mit dreisten Tricks haben Trickbetrüger versucht, eine Seniorin in Ingelfingen in ein Gespräch zu verwickeln. Die Unbekannten behaupteten, dass eine festgenommene rumänische Einbrecherbande in ihr Haus einbrechen wollte. Dann fragten die „falschen Polizeibeamten“ die Dame zu häuslichen Details aus. Richtigerweise wandte sich die Seniorin nach dem Gespräch an ihre Tochter, die wiederum die „echte Polizei“ verständigte. Die Polizei warnt vor der dreisten Masche. In der Regel versuchen Trickbetrüger durch Lügengeschichten eine Gefahr durch bevorstehende Einbrüche bei den Betroffenen vorzugaukeln. Infolge stellen die „falschen“ Polizisten Fragen zu Besitztümern der Personen und versuchen danach, an diese zu gelangen. Dabei nutzen die Unbekannten teilweise eine Technik, mit der die Nummer 110 als Anrufernummer auf dem Display erscheint. Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht und Skepsis bei derartigen Anrufen. Sollte sich ein Unbekannter nach Wertgegenständen oder anderen persönlichen Daten erkundigen, ist es wichtig, nicht darauf einzugehen, das Gespräch schnell abzubrechen und die richtige Polizei zu verständigen.

Künzelsau: Kennzeichen von Fiat Punto und Seat Leon entwendet

Auf Autokennzeichen hatten es Unbekannte am Mittwoch in Künzelsau abgesehen. Im Zeitraum von 12.30 bis 21 Uhr hielten sie sich auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 19 unterhalb vom Nagelsberg zwischen Künzelsau und Belsenberg auf. Dort entwendeten sie von einem Fiat Punto und einem Seat Leon jeweils das hintere Kennzeichen. Personen, die Hinweise auf die Diebe geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940/940-0 mit dem Polizeirevier Künzelsau in Verbindung zu setzen.

Ingelfingen/Dörrenzimmern: Dieb gibt sich als Kaufinteressent aus

Unter dem Vorwand Kaufinteresse an alten Möbeln zu haben, hat ein Unbekannter am Dienstag, gegen 14.30 Uhr, ein Haus in Ingelfingen/Dörrenzimmern betreten. Dann entwendete er offen liegenden Schmuck der Bewohner und verschwand. Personen, die rund um den Kirchplatz, die Dörzbacher Straße und die Untere Schulstraße verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131/104-60 5156 beim Polizeiposten Niedernhall zu melden.

Öhringen: VW Polo beschädigt und geflüchtet

1.000 Euro Sachschaden hat ein Unbekannter am Mittwoch an einem VW Polo hinterlassen. Im Zeitraum von 13.30 bis 15.30 Uhr beschädigte derjenige den Pkw bei einem Unfall mit seinem Fahrzeug auf einem Parkplatz an der Austraße in Öhringen. Statt die Polizei zu verständigen, entfernte sich der Verursacher unerkannt. Zeugen der Fahrerflucht werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07941/930-0 beim Polizeirevier Öhringen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016