POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.04.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Rosenberg: Hoher Sachschaden nach Wildunfall

Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand am Mittwochabend bei einem Wildunfall auf der Landstraße 1095 bei Rosenberg. Ein 52-Jähriger hatte das Reh, welches auf die Straße sprang, mit seinem Passat erfasst. Dabei wurde Auto erheblich beschädigt. Das Tier verendete bei dem Unfall.

Walldürn: Vorfahrt missachtet – 8.000 Euro Sachschaden

Eine 87-jährige Opel-Fahrerin war am Mittwoch mit ihrem Pkw auf der Keimstraße in Walldürn unterwegs und wollte von dort nach rechts in die Dr.-Heinrich-Köhler-Straße abbiegen. Dabei übersah sie vermutlich einen von links kommenden SUV-Lenker. Der 62-jährige SsangYong-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro entstand.

Seckach: Unbekannte hatten es auf Bargeld und Zigaretten abgesehen

Mit einem Akku-Winkelschleifer versuchten Unbekannte zwischen Dienstagabend und Mittwochvormittag einen Zigarettenautomaten, der am Gaststätteneingang des SV Großeicholzheim in der Seckacher Straße aufgestellt ist, zu öffnen. Der Versuch misslang. Dennoch entstand an dem Gerät ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Der Polizeiposten Adelsheim sucht Zeugen des Vorfalls, die sich unter der Telefonnummer 06291 648770 melden sollen.

Mosbach: Unter Drogeneinfluss am Steuer

Eine Kontrolle führten Beamte des Polizeireviers Mosbach am Mittwochabend in der Heidelberger Straße in Diedesheim durch. Den Polizisten war ein Fiat-Lenker aufgefallen, der, nachdem er den Streifenwagen erblickt hatte, abrupt in einen Parkplatz fuhr. Dort wurde der 28-Jährige dann kontrolliert. Einen möglichen Grund für das plötzliche Parken stellten die Beamten schnell fest. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Der Mann musste mit zur Entnahme einer Blutprobe kommen. Der Fiat-Fahrer muss nun nicht nur mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen der Teilnahme am Straßenverkehr unter Drogeneinfluss rechnen, sondern sieht auch einer Anzeige wegen des Besitzes von Rauschmitteln entgegen, da in dem Auto Drogen aufgefunden werden konnten. Außerdem erwartet ihn ein Fahrverbot.

Elztal: Fußgänger gefährdet – Zeugen gesucht?

Zu einem Beinahe-Unfall kam es am Mittwoch, gegen 12 Uhr, an der Fußgängerampel an der Bundesstraße in der Ortsmitte von Neckarburken. Zwei acht- und neun Jahre alten Mädchen wollten, nachdem sie „grün“ hatten gerade über die Fahrbahn gehen, als plötzlich aus Richtung Mosbach ein dunkler Pkw kam und trotz Rotlicht und den wartenden Kindern weiterfuhr. Nur weil eines der Mädchen die Gefahr erkannte und ihre Freundin zurückhielt blieb ein Schaden aus. Der Autofahrer setzte seine Fahrt unvermindert fort. Nun werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben. Wichtig für die Polizei sind insbesondere die Insassen eines silbernen Wagens, der sich direkt hinter dem Rotlichtfahrer befand. Das Polizeirevier Mosbach erbittet Hinweise unter der Telefonnummer 06261 8090.

Mosbach: Unfallflucht – Zeugen gesucht

Ohne sich um den von ihm verursachten Schaden zu kümmern, entfernte sich ein bislang unbekannter Autofahrer am Mittwochmorgen zwischen 8.10 und 8.20 Uhr von einer Unfallstelle im Gartenweg in Mosbach. Ein Daewoo-Fahrer hatte sein Auto im Gartenweg in Höhe des S-Bahnhofs auf einem Parkplatz abgestellt. Als er zu seinem Auto zurückkam, stellte er fest, dass dieses am Kotflügel und der Türe hinten rechts beschädigt war. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei Mosbach sucht Zeugen des Unfalls, die sich unter der Telefonnummer 06261 8090 melden sollen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016