POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.06.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Motorradfahrer verletzt – Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls am Montagnachmittag in Heilbronn, bei dem ein Motorradfahrer verletzt wurde. Der Unbekannte bog gegen 16.15 Uhr mit seinem PKW vom Fleiner Gewerbegebiet Fischäcker kommend auf die Horkheimer Straße ein und übersah dabei den dort heranfahrenden Kradfahrer. Der 56-Jährige wich mit seiner Honda aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, geriet mit der Maschine auf den Seitenstreifen und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher fuhr weiter. Bei dem Auto handelte es sich um einen creme-farbigen Audi A 3. Hinter diesem fuhren noch mehrere andere PKW. Deren Fahrer und andere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Weiße Limousine gesucht

Nach einem Unfall im Kreisel des Heilbronner Europaplatzes am Montagabend sucht die Polizei eine weiße Limousine. Ein 63-Jähriger fuhr mit seinem Renault kurz nach 21 Uhr von der Weipertstraße kommend in den Kreisverkehr ein. Dort wurde sein Wagen vom PKW eines Unbekannten gestreift und beschädigt. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den Vorfall, sondern gab Gas und verschwand. Bei seinem Wagen handelte es sich um eine weiße Limousine, mehr ist nicht bekannt. Das Kennzeichen des Wagens wurde abgelesen. Es hat sich jedoch wohl ein Ablesefehler eingeschlichen, weshalb die Polizei Zeugen bittet, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Revier in Heilbronn zu melden.

Heilbronn: Einbrecher im Lokal

Mindestens zwei Täter brachen in der Nacht zum Montag, in der Zeit zwischen 2 und 3 Uhr in eine Gaststätte in der Heilbronner Happelstraße ein. Die Unbekannten wuchteten ein Fenster auf und gelangten durch dieses ins Innere des Gebäudes. Dort brachen sie drei Spielautomaten auf und leerten diese. Außerdem ließen sie aus einer Kasse an der Theke etwas Bargeld mitgehen. Durst hatten sie auch, weshalb sie zwei Dosen eines Energydrinks einsteckten. Hinweise auf die Einbrecher hat die Polizei keine.

Heilbronn: Diebe auf dem BuGa-Gelände

Mehrere Baumaschinen stahlen Unbekannte am vergangenen Wochenende aus einem Rohbau des Heilbronner BuGa-Geländes. Außerdem ließen die Diebe Baustoffe mitgehen. Fünf Säcke mit Diebesgut, die bereitgestellt wurden, ließen sie aus irgendwelchen Gründen zurück. Hinweise auf die Diebe hat die Polizei keine.

Heilbronn: Diebe in der Shisha-Bar

Die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Straße hebelten Unbekannte in der Nacht zum Montag auf. In der Zeit zwischen 1.30 Uhr und 4.45 Uhr wuchteten sie dann vom Treppenhaus her die Tür zu einer Shisha-Bar im Erdgeschoss des Gebäudes auf und gelangten so in das Lokal. Dort öffneten sie drei Spielautomaten gewaltsam, stahlen das darin befindliche Geld und verließen den Tatort unerkannt.

Nordheim: Viel Arbeit, wenig Beute

Eine halbvolle Flasche billigen Schnaps erbeutete ein Einbrecher irgendwann in den vergangenen drei Wochen bei einem Einbruch in ein Gartenhaus im Nordheimer Gewann Streckbauch. Der Täter begab sich auf das Gartengelände, das an der Kreisstraße zwischen Nordheim und Neipperg liegt. Er wuchtete mithilfe eines Werkzeugs die Türaufhängungen aus dem Mauerwerk und konnte so die ganze Tür aushängen. In der Hütte fand er lediglich die angebrochene Flasche Schnaps.

Neuenstadt: Hoher Sachschaden durch Schmierfinken

Knapp 6.000 Euro dürfte es kosten, die Schmierereien, die Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Samstag in Neuenstadt hinterließen, wieder zu entfernen. Die Täter sprühten verschiedene Schriftzüge in Deutsch und Englisch auf Gebäude im Bahnweg, im Molkereiweg, in der Lindenstraße und in der Industriestraße. Zeugen, die in dieser Nacht an oder in der Nähe der Tatorte verdächtige Personen oder ein Fahrzeug beobachtet haben, möchten dies dem Polizeiposten Neuenstadt, Telefon 07139 47100, mitteilen.

Jagsthausen: Traktor und Alkohol geht nicht

Mit einem Traktor fuhr ein 47-Jähriger am Montagnachmittag auf der Widderner Straße in Jagsthausen. Als er an einem stehenden Audi vorbei fuhr blieb er mit seinem Schlepper an dem PKW hängen. Der Fahrerin gegenüber, die im Auto saß, sagte er, dass er den Schaden bezahlen werde. Als deren hinzugekommener Ehemann jedoch erklärte, dass er die Polizei rufen werde, setzte er sich wieder auf seinen Traktor und fuhr in Richtung Widdern davon. Der Mann konnte von einer Polizeistreife zwischen Widdern und Olnhausen angehalten werden. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, dass er unter alkoholischer Beeinflussung stand. Deshalb musste er zu einer Blutentnahme mitkommen. Den Führerschein konnten ihm die Beamten nicht abnehmen, denn er hat keine Fahrerlaubnis. Den Schaden am Audi schätzt die Polizei auf über 2.000 Euro.

Bad Friedrichshall: Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht nach einem Unfall in der Nacht zum vergangenen Freitag in Bad Friedrichshall ein schwarzes Fahrzeug. Ein Unbekannter befuhr mit dem Wagen die Hofgartenstraße, blieb an einem vor dem Gebäude 31 geparkten silbernen Audi 100 hängen und flüchtete anschließend, ohne seine Personalien zu hinterlassen. An den Beschädigungen im gesamten Frontbereich des Audis fand die Polizei schwarze Lackantragungen des Verursacherfahrzeugs, bei dem es sich um ein größeres Auto, eventuell einen SUV, handeln muss. Da in dieser Nacht das Duttenberger Bockbierfest stattfand, schließt die Polizei nicht aus, dass der Unbekannte von diesem auf dem Heimweg war. Hinweise auf einen schwarzen, unfallbeschädigten PKW gehen an das Revier in Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Bad Friedrichshall: Sachschaden durch Sprayer

Mehrere Kreise mit einem Dreieck und einem Punkt im Inneren sprayten Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Samstag auf den Sockel eines Firmengebäudes in der Jagstfelder Straße in Bad Friedrichshall-Kochendorf. Der dadurch entstandene Sachschaden dürfte bei etwa 1.500 Euro liegen. Die Polizei bittet Zeugen, verdächtige Beobachtungen an den Posten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, zu melden.

Bad Friedrichshall: Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Zwei Verletzte waren die Folge eines Auffahrunfalls am Montagmorgen in Bad Friedrichshall. Ein 48-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes Sprinter auf der B 27 in Richtung Offenau, als vor ihm der Verkehr aufgrund eines Abbiegers stockte. Er bemerkte dies offenbar zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Der Transporter stieß mit großer Wucht gegen das Heck eines Suzukis, der gegen den davor fahrenden Audi eines 61-Jährigen geschoben wurde. Die Suzuki-Fahrerin musste vom Rettungsdienst zu ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden. Der Audi-Lenker erlitt ebenfalls leichte Verletzungen.

Erlenbach: Ein Verletzter, zwei kaputte Fahrzeuge

Beide an einem Unfall am Montagmorgen in Erlenbach beteiligten Autos waren nach einem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und von einem Abschleppdienst aufgeladen werden mussten. Ein 21-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes auf der Heilbronner Straße und wollte auf die Landesstraße, die von Weinsberg nach Neckarsulm führt, einfahren. Dabei übersah er offensichtlich einen dort heranfahrenden Audi und es kam zum Zusammenstoß. Der 24 Jahre alte Fahrer des Audis erlitt leichte Verletzungen. Den Sachschaden an den Autos schätzt die Polizei auf über 20.000 Euro.

Ilsfeld: Unfallursache Alkohol?

Mit zwei Warndreiecken hatte eine 61-Jährige ihren Ford Fiesta abgesichert, der am Montagabend in Ilsfeld, bei der Einmündung der Porschestraße, eine Panne hatte und liegen blieb. Auch das Warnblinklicht war eingeschaltet. Das alles übersah eine 18-Jährige offensichtlich und fuhr mit ihrem Ford Fusion gegen das Heck des Fiesta, der durch die Wucht des Aufpralls erheblich beschädigt und weit in den Grünstreifen geschoben wurde. Der Fusion blieb erst 20 Meter nach der Unfallstelle aufgrund der starken Beschädigungen im Frontbereich stehen. Bei der Unfallaufnahme wurde die vermutliche Unfallursache rasch klar. Ein Atemalkoholtest brachte die Bestätigung, denn dieser ergab einen Wert von weit über einem Promille. Die junge Frau musste mit zu einer Blutentnahme, ihr fast noch druckfrischer Führerschein wurde einbehalten.

Schluchtern: Mit Glasscherbe verletzt

Immer wieder beklagen Polizei und Sicherheitsunternehmen die zunehmende Brutalität gegenüber Beamten und den Mitarbeitender der Firmen, die für Ordnung sorgen sollen. So geschah es auch wieder auf dem Gassenfest in Schluchtern. In der Nacht zum Sonntag kam es gegen 1 Uhr zu einem Streit an einem Bierstand. Zwei Männer schlugen aufeinander ein, weshalb zwei Mitarbeiter einer eingesetzten Security-Firma schlichten wollten. Einer der beiden Kontrahenten nahm daraufhin eine auf einem Tisch liegende Glasscherbe und fügte einem der Sicherheitsleute eine klaffende Wunde am Arm zu. Der 21-Jährige musste vom anwesenden DRK-Ortsverband erstversorgt und anschließend zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen den 25 Jahre alten Tatverdächtigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016