POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.04.2018 mit einem Berichten aus dem Stadtkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Löwenstein: Motorradfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer bei einem Unfall am Donnerstagabend bei Untergruppenbach. Der 57-Jährige fuhr mit seiner Yamaha von Vorhof in Richtung Unterheinriet, als seine Maschine in einer Rechtskurve ins Schleudern geriet, auf die Gegenfahrbahn kam und dort mit einem entgegen kommenden VW Golf zusammenprallte. Der Kradfahrer musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde auf etwa 6.000 Euro geschätzt.

Heilbronn: Einbrecher im Bistro

Durch ein Fenster drangen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag in ein Lokal in der Neckarsulmer Straße ein. Im Gastraum brachen sie drei Spielautomaten auf und leerten diese. Bei zwei anderen Automaten scheiterten die Aufbruchversuche, sie wurden aber beschädigt. Verdächtige Beobachtungen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Neckarsulmer Straße möchten dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, gemeldet werden.

Heilbronn: An das Gesäß gefasst

Die Polizei sucht einen Mann, der am Donnerstagabend in Heilbronn eine Frau belästigt hat. Die 25-Jährige war gegen 19.40 Uhr am Marktplatz, als der Unbekannte sie mit „Hey Süße“ ansprach. Die Frau ignorierte ihn und ging weiter. Da sie telefonierte, bemerkte sie nicht, dass der Mann ihr folgte. In der Unteren Neckarstraße griff der Mann der Frau ans Gesäß. Als diese deshalb schrie, rannte er weg. Der Unbekannte soll ein 25 bis 35 Jahre alter südländischer Typ sein. Er ist etwa 1,75 Meter groß und schlank. Zur Tatzeit trug er eine weiße Basecap mit schmalem, gebogenem Schild. Er hat keinen Bart und keine Brille. Hinweise gehen an die Kripo Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

Heilbronn: Begegnung der anderen Art

Eine nicht alltägliche Begegnung hatte eine Frau am Donnerstagabend in Heilbronn. Die 55-Jährige war kurz nach 20 Uhr zu Fuß in der Steinstraße unterwegs, als sie einen Mann sah, der ein offensichtlich verschlossenes Fahrrad auf der Schulter trug. Da ihr dies komisch vorkam, sprach sie den Unbekannten an. Dieser behauptete, dass er den Schlüssel verloren habe, stellte das Fahrrad dann aber ab und ging mit schnellen Schritten ohne das Fahrrad weg. Er wurde beschrieben als etwa 30 Jahre alter, 1,85 Meter großer und schlanker Mann mit hellen, kurzen Haaren. Auffällig war ein tätowierter blauer Punkt auf der linken Wange. Auch die Oberseite eines Unterarms war tätowiert. Er trug eine schwarz-olivgrüne Jacke mit weißem Aufdruck. Wer den Mann kennt, möchte dies dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500, mitteilen.

Heilbronn: Verkehrte Welt

Fast immer muss die Polizei bei Streitigkeiten zwischen Mann und Frau den Mann in Gewahrsam nehmen, damit Ruhe einkehren kann. Am Donnerstagnachmittag war das anders. Kurz vor 15.30 Uhr wurde ein Streit beim Radweg in der Badstraße gemeldet, bei dem eine Frau handgreiflich geworden war. Nach dem Einschreiten der Polizei war dann kurzzeitig Ruhe, allerdings begann die 21-Jährige dann wieder lautstark an zu streiten. Da die Auseinandersetzung sehr laut war und dadurch andere Leute belästigt wurden, musste die polizeibekannte junge Frau mitkommen. Sie wurde für den Rest des Tages in einer Zelle untergebracht.

Heilbronn: Fußgängerin verletzt

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Donnerstagmorgen nach einem Unfall in Heilbronn eine Fußgängerin ins Krankenhaus fahren. Die 59-Jährige überquerte an einer Fußgängerfurt die Oststraße. Sie wurde dabei offenbar von einem abbiegenden 25-Jährigen übersehen und von dessen VW Jetta erfasst.

Lauffen: Radfahrer verletzt

Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein Radfahrer bei einem Unfall am Donnerstagabend in Lauffen. Der 52-Jährige radelte auf der Nordheimer Straße, als ein 55-Jähriger rückwärts mit seinem PKW aus einem Grundstück auf die Fahrbahn einfuhr und den Radfahrer dabei offensichtlich übersah. Durch den Zusammenprall der beiden Fahrzeuge stürzte der Radfahrer und verletzte sich dabei. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Brackenheim: Einbrecher im Sportheim

Auf 2.500 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, den Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag am und im Sportheim des VfL Brackenheim angerichtet haben. Die Täter drangen über ein Fenster in das Gebäude in der Austraße ein und brachen dann eine Tür auf, um in das Treppenhaus zu gelangen. Sie durchwühlten Schränke und in der Umkleide auch Spinde, bevor sie durch ein anderes Fenster offenbar ohne Beute gemacht zu haben, wieder verschwanden.

Neckarsulm: Girls-Day falsch verstanden?

Ausgerechnet bei der Polizei verbrachten vier Mädels den Girls-Day am Donnerstag. Anschließend gingen sie in ein Einkaufszentrum in Neckarsulm, wo zwei von ihnen Lebensmittel und Kosmetika nahmen und an der Kasse nicht bezahlten. Pech für die beiden war, dass sie vom Ladendetektiv gesehen wurden. Da die 12 und 14 Jahre alten Mädchen offensichtlich falsche Personalien angaben, wurde die Polizei alarmiert. Die Eltern konnten ihre Töchter dann nach der Anzeigenaufnahme auf dem Revier abholen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016