POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.09.2017 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Obrigheim: Wildunfall Am frühen Mittwochmorgen befuhr ein 38-jähriger Lenker eines Pkw BMW in Obrigheim die Kirstetter Straße in Richtung Kälbertshausen. Auf Höhe des Rückhaltebeckens kreuzte plötzlich ein Reh die Fahrbahn, wurde vom Pkw erfasst und getötet. Der Schaden am BMW wird auf zirka 2.000 Euro geschätzt.

Buchen: Fußgänger gefährdet Am Dienstagnachmittag überquerte ein 38-Jähriger in Buchen die Amtsstraße auf einem dortigen Zebrastreifen. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich eine 84-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem VW Golf. Ohne am Zebrastreifen anzuhalten, versuchte sie um den Fußgänger herumzufahren und touchiert diesen leicht am linken Knie. Da die Dame den Vorrang des querenden Fußgängers nicht beachtete und diesen gefährdete, muss sie mit einem Strafverfahren rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016