POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.02.2018 mit einem Bericht aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn/Langenbrettach: 40 Jahre und dann Abschied

40 Jahre Polizeidienst und den Abschied in den Ruhestand – Polizeihauptkommissar Eberhard Wolpert konnte zum 1. März 2018 beides zusammen feiern. Der 61-Jährige begann 1978 nach dem Abitur die Ausbildung bei der Polizei Baden-Württemberg. Als Polizeihauptwachtmeister wurde er anschließend zum Polizeirevier Neckarsulm versetzt. Er war im Streifendienst tätig bis er die Zulassung zur gehobenen Laufbahn erhielt. Im Jahr 1987 absolvierte er die Ausbildung zum Gruppenführer und nahm an zahlreichen Einsätzen der Alarmhundertschaft der Polizeidirektion Heilbronn teil. 1994 wurde er nach der bestandenen Staatsprüfung zum Polizeikommissar befördert und wurde Dienstgruppenleiter beim Polizeirevier Weinsberg. Schon 1997 wurde er zum Polizeihauptkommissar ernannt und mit den Aufgaben des Polizeiführers vom Dienst (PvD) betraut. Für Eberhard Wolpert war die Silvesternacht am 31. Dezember 2013 etwas ganz Besonderes. Er war bis Mitternacht der letzte PvD bei der Polizeidirektion Heilbronn und ab dem 1. Januar 2014 der erste Polizeiführer vom Dienst des aufgrund der Polizeireform neu gebildeten Polizeipräsidiums. Der Langenbeutinger blieb bis zum Eintritt in den Ruhestand beim neuen Führungs- und Lagezentrum. Dort gehen die Notrufe 110 aus vier Landkreisen ein und von dort werden die Einsätze aller Art geleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016