POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.05.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Bad Rappenau/Bonfeld: Dieseldiebe unterwegs

Über 1.000 Liter Diesel entwendeten Unbekannte am Wochenende von einem Parkplatz am Buchäckerring in Bad Rappenau/Bonfeld. Drei geparkte Sattelzüge waren von dem Diebstahl betroffen. Wer im Zeitraum von Freitagmittag bis Montag, gegen 00.30 Uhr, verdächtige Beobachtungen im Bereich des Parkplatzes gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07262/6095-0 beim Polizeirevier Eppingen zu melden.

Bad Rappenau: Kradfahrer schwer verletzt

Bei der Kollision eines Pkw mit einem 60-jährigen Kradfahrer wurde dieser schwer verletzt. An der Kreuzung der Bad Rappenauer Hauptstraße und der Grombacher Straße hatte der 18-jährige Fahrer des BMW das vorfahrtsberechtigte Krad übersehen. Bei dem Sturz verletzte sich der 60-Jährige. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt circa 5.500 Euro Sachschaden.

Bad Rappenau: Zwei Kradfahrer kollidiert

Bei dem misslungenen Wendemanöver eines 55-jährigen Kradlenkers sind er und ein 58-jähriger Kradfahrer am Sonntagnachmittag gestürzt. Der 55-Jährige kam mit seiner Maschine von einer Raststätte in Bad Rappenau und bog vom Buchäckerring rechts auf die Auffahrtsspur der Autobahn 6 in Fahrtrichtung Mannheim ein. Am Ende einer Verkehrsinsel wollte der Mann wenden. Der herannahende 58-Jährige versuchte noch mit seinem Zweirad auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Beide Fahrer stürzten. Der 58-Jährige verletzte sich leicht und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Heilbronn: In Spielothek eingedrungen

Über Nacht sind Unbekannte in eine Spielothek in der Fleiner Straße in Heilbronn eingedrungen. Die Einbrecher verschafften sich Montagfrüh, gegen 3 Uhr, gewaltsam Zugang zum Gebäude. Im Inneren öffneten sie Automaten und entwendeten mehrere Geldkassetten. Die Höhe des Diebesguts ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt unter der Telefonnummer 07131/64-37600 entgegen.

Nordheim: Radfahrerin bei Sturz schwer verletzt

Eine Fahrradfahrerin ist am Sonntagnachmittag beim Abbremsen vor einem Pkw gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Die 28-Jährige befuhr mit ihrem Zweirad den Radweg direkt neben der Lauffener Straße in Fahrtrichtung der Straße Im Schelmental. Als ein 37-Jähriger mit seinem Pkw aus der Straße Im Schelmental auf die Lauffener Straße abbiegen wollte, fuhr er zur Hälfte auf den Fahrradweg und hielt an. Die Radfahrerin versuchte ihr Fahrrad abzubremsen und fiel dabei über den Lenker. Die schwer verletzte Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Erlenbach: Wer hatte Grün?

Nach dem Zusammenstoß zweier Pkw in Erlenbach sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls. Ein 70-Jähriger fuhr mit seinem VW Passat von Erlenbach kommend in Richtung Neckarsulm. Auf Höhe eines Discountmarktes kollidierte das Fahrzeug mit dem Dacia Duster eines 53-Jährigen. Dieser kam vom Parkplatz des Supermarktes und wollte nach rechts in Richtung Neckarsulm. Beide Beteiligten gaben an, dass ihre Ampel Grün gezeigt hatte. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 7.000 Euro. Zeugen, die beobachtet haben, dass einer der beiden bei Rot fuhr, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07132/9371-0 mit dem Polizeirevier Neckarsulm in Verbindung zu setzen.

Untergriesheim: Polizeihubschrauber im Einsatz

Während einer Verfolgungsjagd kam es in der Nacht auf Sonntag zum Einsatz eines Polizeihubschraubers. In der Kreßbacher Straße in Untergriesheim war es gegen 3.45 Uhr im Rahmen einer Feier zu Streitigkeiten zwischen einer Gruppe Jugendlicher und einem 26-Jährigen gekommen. Der junge Mann fuhr daraufhin mit seinem Pkw in Richtung der Feldwege. Als eine Polizeistreifenwagenbesatzung den 26-Jährigen kontrollieren wollte, flüchtete er mit dem Fahrzeug, beschädigte dabei den Streifenwagen und verunfallte wenig später in einem Feld. Der Mann verließ den Wagen und rannte zu Fuß weiter. Mithilfe des Hubschraubers konnte die Polizei den Mann finden und stellen. Er hatte einen Alkoholwert von über 2 Promille und muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Obersulm: Spiegel abgefahren

Eine Fahrerflucht beschäftigt derzeit das Polizeirevier Weinsberg. In der Obersulmer Mühlstraße hatte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug den Außenspiegel eines BMW abgefahren. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag, gegen 8.10 Uhr. Eine Zeugin hatte zur selben Zeit einen Mercedes in der Mühlstraße beobachtet. Es ist möglich, dass es sich bei dem unbekannten Fahrer um den Unfallverursacher handelt. An dem BMW entstand Sachschaden in Höhe von circa 350 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 07134/992-0 beim Polizeirevier Weinsberg melden.

Ellhofen: Sattelzug verlor Auflieger

Da ein Sattelzug seinen Auflieger verloren hatte, kam es Sonntagfrüh über insgesamt vier Stunden teilweise zu einer Sperrung der Bundesstraße bei Ellhofen. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein technischer Defekt die Ursache für den Vorfall. Aufgrund der Bergungsarbeiten gab es bis circa 10 Uhr Einschränkungen im Straßenverkehr.

Abstatt: Trunkenheitsfahrt ohne Reifen

Nach der Trunkenheitsfahrt eines 20-Jährigen mit einem beschädigten Pkw sucht die Polizei nach Hinweisen zu möglichen Unfällen auf der Strecke zwischen Kernen im Remstal und Abstatt. Der junge Mann hatte in der Nacht auf Samstag alkoholisiert eine Party in der Nähe von Backnang verlassen. Danach war er von Freunden nicht mehr auffindbar. Als Polizeibeamte seine Wohnanschrift in Abstatt anfuhren, beobachteten sie, wie der 20-Jährige mit seinem BMW ebenfalls zu seinem Zuhause fuhr und das Fahrzeug dort abstellte. An dem Pkw fehlte der vordere Reifen. Das Fahrzeug fuhr nur noch auf der Felge. Als die Polizisten den Mann stellten, ergab ein Alkoholtest einen Wert in Höhe von circa 1,5 Promille. In Winzerhausen im Landkreis Ludwigsburg fanden Polizeibeamte den zerstörten Reifen. Aufgrund der Beschädigungen am Pkw ist davon auszugehen, dass der 20-Jährige bei seiner Heimfahrt zwischen Kernen im Remstal und Abstatt in weitere Unfälle verwickelt war und dann Fahrerflucht beging. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen. Personen, deren Fahrzeuge in der Nacht auf Samstag nahe der Strecke von Unbekannten beschädigt wurden, oder die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07134/992-0 beim Polizeirevier Weinsberg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016