POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 28.12.2017 mit Berichten aus dem Stadtkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Brand im Kaufhaus

Einen Großalarm für Feuerwehr und Polizei gab es am Donnerstagmittag in Heilbronn. Gegen 12.20 Uhr wurde ein Brand in einem Kaufhaus in der Fußgängerzone gemeldet. Da zunächst nur klar war, dass der Rauch aus einem der Aufzugsschächte kam, wurde das Gebäude evakuiert. Mehrere hundert Kunden und Mitarbeiter mussten das Gebäude verlassen. Ein Zeuge hatte gesehen, dass eine Stichflamme aus dem Dach des Gebäudes kam. Bei der Nachsuche ergaben sich keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Derzeit wird von einem technischen Defekt im Bereich eines Aufzugs oder eines Maschinenraums ausgegangen. Es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr Heilbronn war mit sechs Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst fuhr vorsorglich mit drei Rettungswägen und einem Notarztfahrzeug an. Um 13.45 Uhr durften Angestellte und Kunden das Kaufhaus wieder betreten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016