POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.05.2018 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim: Rettungshubschrauber landet nach schwerem Arbeitsunfall

Ein schwerer Arbeitsunfall bei einer Firma in der Bad Mergentheimer Wilhelm-Frank-Straße am Montagmorgen, gegen 8 Uhr, erforderte die Landung eines Rettungshubschraubers. Ein Arbeiter hatte sich zuvor schwer an der Hand verletzt.

Külsheim: Sprinterfahrer sorgt für Aufsehen, 3,6 Promille der Grund

Gleich mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Montagnachmittag die auffällige Fahrweise eines Sprinterfahrers im Bereich Külsheim und Tauberbischofsheim. Teilweise war die Meldung, dass der Fahrer ein Verkehrschaos verursachen würde. Schlussendlich wurde der Fahrer im Schneidmühlweg in Külsheim durch Passanten angehalten und eine Weiterfahrt bis zum Eintreffen der Polizei verhindert. Bereits bei der Ansprache des Fahrers konnte festgestellt werden, dass dieser unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Test ergab im Anschluss knapp 3,6 Promille was eine Blutprobe und die Beschlagnahme seines Führerscheins zu Folge hatte. Die Polizei lobt ausdrücklich das vorbildliche Verhalten der Passanten, die die Weiterfahrt des Mannes verhinderten.

Lauda-Königshofen: Einbrüche und Sachbeschädigungen in der Nacht zum Montag Mit brachialer Gewalt beschädigten Unbekannte im Bereich des Schul- und Sportgeländes in der Becksteiner Straße in Lauda-Königshofen, vier Betonstufen einer Treppe im Bereich des Durchgangs zur neuen Sporthalle. Die Stufen wurden hierbei aus dem Betonbett herausgehebelt. Im Bereich des Treppenabgangs wurden zudem ein halber Quadratmeter Pflastersteine herausgerissen. Bemerkt wurde der Schaden gegen 11 Uhr am Montagmorgen. Gegen 8 Uhr verwies der Hausmeister drei Jugendliche vom Schulgelände. Einer der Jugendlichen führte einen Bogen, einen Pfeilköcher, Pfeile und ein Baustahleisen mit sich. Bislang fünf Aufbrüche von Gartenhäuschen im Bereich der Schrebergärten zwischen der Dr. Rudolf-Wobser-Straße und er Roichard-Trunk Straße in Lauda-Königshofen, wurden der Polizei ebenfalls am Montag gemeldet. Offenbar hatten es die Täter nicht auf Werkzeug oder sonstige, normalerweise dort gelagerten Gegenstände abgesehen, sondern deren Suche galt Alkohol und Tabakwaren. Zumindest wurden in einem Fall Zigaretten entwendet. Als Tatzeit kommt die Nacht zum Montag in Frage. Daher ist es nicht auszuschließen, dass die Sachbeschädigungen an der Schule und die Aufbrüche an den Gartenhäuschen im Zusammenhang stehen. Hinweise zu den möglichen Tätern nimmt der Polizeiposten Lauda-Königshofen unter der Telefonnummer 09343 62130 entgegen.

Tauberbischofsheim: Pkw in Tiefgarage aufgebrochen Bereits mit dem Pressebericht vom 28.05.2018, berichteten wir davon, dass am vergangenen Wochenende, in einer Tiefgarage in der St-Lioba-Straße in Tauberbischofsheim, die Radmuttern an einem Fahrzeug gelöst wurden. Nun wurde ein weiterer Fall bekannt. An einem ebenfalls in der Tiefgarage stehenden Pkw wurde die Seitenscheibe eingeschlagen und eine Kamera aus dem Fahrzeug entwendet. Möglicherweise stehen die Taten im Zusammenhang. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefonnummer 09341 810, erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016