POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.05.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Radfahrer bei Kollision mit Pkw leicht verletzt

Aufgrund einer Kollision mit einem Pkw ist ein 54-jähriger Radfahrer am Montagabend gestürzt und hat sich dabei leicht verletzt. Beide Beteiligten befanden sich gegen 21 Uhr auf dem Parkplatz eines Discountmarktes in der Großgartacher Straße in Heilbronn. Der 39-jährige Fahrer des Pkw übersah den Fahrradfahrer, wodurch es zum Zusammenstoß kam.

Heilbronn/Neckargartach: Freund am Steuer?

Da ein Pkw am Sonntagmittag in der Wimpfener Straße in Heilbronn/Neckargartach im Halteverbot stand, überprüften Polizeibeamte das Fahrzeug. Ein 25-Jähriger stieg daraufhin auf der Fahrerseite aus und wollte sich von dem Auto entfernen. Auf die Ansprache und Anordnung der Polizisten reagierte er nicht. Daraufhin mussten die Beamten den Mann am Entkommen hindern. Grund für den Fluchtversuch des Mannes war, dass ihm bereits vor mehreren Jahren seine Fahrerlaubnis entzogen wurde. Entgegen der Angaben einer Zeugin, die den Mann am Steuer des fahrenden Pkw gesehen hatte, behauptete der Mann, dass er das Auto nicht gefahren habe. Von dem vermeintlichen Freund als angeblichen Fahrer wollte der 25-Jährige keine Kontaktdaten preisgeben. Die Ermittlungen zu dem geheimnisvollen Chauffeur dauern an.

Bad Rappenau/Zimmerhof: Kräuterschnecke und Insektenhotel beschädigt

Insekten und Kräuter auf dem Grasgelände einer Grundschule in Bad Rappenau/Zimmerhof mussten unter der Zerstörungswut von Unbekannten leiden. Im Zeitraum von Dienstag, 22. Mai, bis Freitag, 25. Mai, beschädigten die Randalierer ein sogenanntes Insektenhotel, wobei es sich um eine Nisthilfe handelt, und eine Kräuterschnecke an der Ehrenbergstraße. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07264/9590-0 beim Polizeiposten Bad Rappenau zu melden.

Gemmingen: Rollerfahrer nach misslungenen Überholmanöver schwer verletzt

Bei dem Überholmanöver eines 46-Jährigen mit seinem Roller in Gemmingen ist es am Montagnachmittag zur Kollision mit einem Pkw gekommen. Der Mann war von Massenbachhausen in Richtung Gemmingen unterwegs. Vor ihm fuhren drei Fahrzeuge in dieselbe Richtung. Als eine 22-Jährige mit ihrem Pkw als erste in der Kolonne nach links abbiegen wollte, überholte der Rollerfahrer die Fahrzeuge. Der 46-Jährige versuchte noch zu auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß mit dem Pkw aber nicht mehr verhindern. Er kam zu Fall und blieb unter dem Roller liegen. Ein Rettungswagen brachte den schwer Verletzten in ein Krankenhaus. Die Pkw-Fahrerin und ihr Beifahrer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt circa 6.000 Euro.

Brackenheim: Alkoholisiert auf Pkw aufgefahren

Alkohol war bei einem Unfall am Sonntagabend in Brackenheim im Spiel. Ein 56-Jähriger fuhr gegen 22.45 Uhr mit seinem Kleinbus von Brackenheim kommend in Richtung Frauenzimmern. Kurz vor der Einmündung zum dortigen Sportplatz übersah er aufgrund von alkoholischer Beeinflussung, dass eine vorausfahrende Pkw-Fahrerin abbremste. Der 56-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Bei dem Unfall blieben alle Beteiligten unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro. Beide wurden abgeschleppt. Der 56-Jährige hatte einen Alkoholwert in Höhe von circa 1,1 Promille und muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Leingarten: Baggerarm gegen Brücke gekracht

Beim Durchfahren einer Unterführung in Leingarten hat ein Lkw mit einem Baggeraufbau die Brücke in der Dieselstraße beschädigt. Am Montagmorgen war ein 45-Jähriger mit dem Lkw auf der Dieselstraße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Zuvor hatte der Fahrer eine Arbeitsmaschine beladen und den Baggerarm auf dem Lkw nicht wieder eingefahren. Während der Fahrt krachte der Bagger gegen die Brücke. An der Unterführung entstand dabei Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Der Schaden am Lkw beträgt circa 20.000 Euro.

Löwenstein: Weinblätter als Diebesgut

Auf Weinblätter hatten es Unbekannte in Löwenstein abgesehen. Im Zeitraum von Freitag bis Samstagmorgen entblätterten sie circa 20 Rebstöcke eines Weinbergs nahe der Bundesstraße. Die Blätter, zum Teil sogar auch die gesamten Triebe, nahmen sie mit. Damit der Weinbauer nicht auf dem Schaden des Ernteausfalls sitzen bleibt, sucht der Polizeiposten Obersulm nach Zeugen des Diebstahls. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07130/7077 entgegen.

Nordheim: Fahrzeugteile aus Cabrio entwendet

In ein Cabrio sind Unbekannte in der Nacht auf Montag in Nordheim eingestiegen. Zunächst beschädigten sie das Verdeck des in der Talstraße geparkten Fahrzeugs. Dann drangen sie gewaltsam durch die Heckscheibe ein und entwendeten das Lenkrad, den Schaltknauf und eine Lautsprecherabdeckung. Dabei entstand Schaden in Höhe von circa 2.500 Euro. Das Polizeirevier Lauffen nimmt unter der Telefonnummer 07133/209-0 Hinweise entgegen.

Heilbronn: Schimpfwörter und Beleidigungen

Schwarze Farbschmierereien haben Unbekannte in der Nacht auf Dienstag an zwei Gebäuden in der Rollwagstraße und der Wilhelmstraße in Heilbronn hinterlassen. Die Unbekannten schrieben unter anderem Schimpfwörter, Polizeibeschimpfungen und Smileys auf die Hauseingänge, -wände, Lichtmasten, Container und Verteilerkästen. Der Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt ermittelt und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen des Vorfalls, die sich unter der Telefonnummer 07131/64-37600 melden sollen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016