POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.06.2018 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Öhringen: Leichtverletzter bei Unfall in der Westallee

Einen leicht verletzten Renault-Fahrer und Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 8.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen, gegen 11.45 Uhr, auf der Öhringer Westallee. Eine 22-Jährige wollte mit ihrem Hyundai von der Westallee nach links in die Leimengrube abbiegen und sah den aus Richtung Ohrntalring heranfahrenden Renault eines 34-Jährigen zu spät, sodass es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge kam.

Öhringen: Falsche Namensangabe ohne Erfolg

Zwei nicht gesicherte Kinder im Fahrzeug eines 31-Jährigen waren der Grund für eine Fahrzeugkontrolle am Samstagabend, gegen 21 Uhr, auf der Öhringer Daniziger Straße. Im Rahmen der Kontrolle gab der Fahrer gegenüber den Beamten die Personalien seines Bruders an. Wie sich bei weiteren Ermittlungen herausstellte nicht ohne Grund, der 31-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Nun erwartet ihn eine weitere Anzeige.

Neuenstein: Beim Rangieren ein Fahrzeug beschädigt und geflüchtet

Durch einen aufmerksamen Zeugen konnte verhindert werden, dass der Halter eines Lkw, der in der Neuensteiner Dieselstraße geparkt war, auf circa 1.500 Euro Sachschaden sitzen bleibt. Ein 50-Jähriger war am Donnerstagmorgen, gegen 11.35 Uhr, mit seinem Scania-Lkw beim Rückwärtsfahren gegen einen geparkten Iveco LKW gefahren. Nachdem es zum Zusammenstoß kam, setzte der Fahrer unvermittelt seine Fahrt fort, um einige Meter weiter auszusteigen und seinen eigenen Lkw zu begutachten. Glücklicherweise war der Zeuge vor Ort, der den Unfall sowohl sah als auch hörte und sich die Kennzeichen des Lasters notierte.

Schöntal: Unfallflucht auf Arztpraxisparkplatz

Einen Schaden am hinteren rechten Kotflügel ihres Audis stellte eine 42-Jährige fest, nachdem sie am Mittwochmorgen, gegen 11.40 Uhr, nach einem Arztbesuch in der Schöntaler Schillerstraße zu ihrem Wagen zurückkam. Der Unfall beim Ein- oder Ausparken muss zwischen 10.30 Uhr und ihrer Rückkehr zum Pkw passiert sein. Aufgrund der Örtlichkeit vermutet die Polizei, dass es sich beim Verursacher auch um einen Patienten der Praxis gehandelt haben könnte. Am Audi konnte grüner Fremdlack gesichert werden. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016