POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.01.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Aglasterhausen: Heizdecke setzt Bett in Brand

Das hätte böse ausgehen können. Eine vermutlich defekte Heizdecke hat am Montagmorgen, gegen 8 Uhr, ein Bett in einer Wohnung in der Schönbrunner Straße in Michelbach in Brand gesetzt. Glücklicherweise wurde das entstehende Feuer frühzeitig bemerkt, so dass sich die Personen nach draußen retten konnten. Während der Anfahrt der alarmierten Feuerwehr breiteten sich die Flammen so schnell aus, dass das Bett beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Flammen stand. Durch das schnelle Einschreiten konnte ein Übergreifen des Brandes auf weitere Zimmer verhindert werden. Am Brandort waren neben über 20 Angehörigen der Feuerwehren aus Michelbach, Aglasterhausen und Schwarzach auch der Rettungsdienst sowie Beamte des Polizeireviers Mosbach im Einsatz.

Elztal: Ein Leichtverletzter nach Unfall

Zu einem Auffahrunfall kam es am Montagmorgen, gegen 7.15 Uhr, auf der B 27 in Dallau. Im Bereich des Neuwiesenwegs war ein 29-jähriger VW-Fahrer auf den BMW eines 45-Jährigen aufgefahren. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der BMW auf einen VW Passat aufgeschoben wurde. Durch den Unfall wurde der 45-Jährige verletzt. Sowohl der VW Polo des Unfallverursachers als auch der BMW waren nicht mehr fahrbereit. Lediglich der 32-jährige Passat-Fahrer konnte die Unfallstelle selbst fahrend verlassen.

Mosbach: Zeugen gesucht

Einen roten Mini, der auf dem Schotterparkplatz unterhalb des „Gelben Hauses“ im Mosbacher Wasemweg geparkt war, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Samstag, in der Zeit von 13 Uhr bis 21.15 Uhr. Die Mini-Lenkerin hatte ihren Kleinwagen mit der Front in Richtung des Elz-Kanals geparkt und musste bei ihrer Rückkehr feststellen, dass der Heckbereich ihres Autos beschädigt war. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Mosbach, Telefon 06261 8090, in Verbindung zu setzen.

Walldürn: Ohne Führerschein unterwegs

Ohne im Besitz eines Führerscheines zu sein fuhr ein 29-jähriger am Montagmorgen, gegen 11.45 Uhr, mit einem VW Golf durch die Dr.-Heinrich-Köhler-Straße in Walldürn. In der Hildenbrandstraße wurde der Mann dann durch Beamte des Polizeireviers Buchen kontrolliert. Dabei konnte festgestellt werden, dass der Mann keinen Führerschein hat. Die Fahrt war für ihn beendet und er musste sein Auto stehen lassen. Auf den 29-Jährigen kommt nun eine Strafanzeige zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016