POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.04.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Neckar-Odenwald-Kreis

Walldürn: Durch Handy abgelenkt

Vermutlich weil sie durch ihr Mobiltelefon abgelenkt war verursachte eine 39-Jährige am Sonntagabend einen Autounfall in Walldürn. Die Frau war mit ihrem Audi auf dem Feldweg in Richtung der Landesstraße L577 im Gewann Kressenbach unterwegs, als dieser zirka 200 Meter vor der Ausfahrt auf die Landesstraße von der Fahrbahn abkam, sich überschlug und dann auf dem Dach im Feld liegen blieb. Glücklicherweise wurde die 39-Jährige dabei nicht verletzt. Der Sachschaden am Audi wird auf zirka 5.000 Euro geschätzt.

Mosbach: Frau von Männern geschlagen

Eine junge Frau werde von zwei Männern geschlagen, meldete eine Zeugin am Sonntag gegen 17.30 Uhr in Mosbach. Die Frau berichtete, dass sie mit ihrer Schwester den Radweg hinter dem Erlenweg entlang fuhr, als sie sah wie zwei männliche Personen unter der Bahnbrücke auf ein scheinbar junges Mädchen einschlugen. Daneben soll außerdem ein kleiner Schäferhund gegessen haben. Auf einen Zuruf einer der Zeuginnen hin, wandte sich einer der Tatverdächtigen von dem Mädchen ab und lief schreiend auf die beiden Frauen zu. Diese flüchteten und verständigten dann die Polizei. Die eingesetzten Beamten suchten daraufhin den Radweg ab, konnten aber niemanden mehr antreffen und hoffen daher auf Hinweise. Einer der Tatverdächtigen war zwischen 1,60 und 1,70 Meter groß und trug vermutlich eine grün-weiß karierte Hose. Außerdem war ein älterer Mann mit einem roten T-Shirt zu der Gruppe gestoßen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf die beteiligten Personen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 in Verbindung zu setzten.

Osterburken: Motorradfahrer schwerstverletzt

Mit einem Rettungshubschrauber wurde ein 47-Jähriger am Sonntagmittag nach einem Verkehrsunfall bei Osterburken ins Krankenhaus gebracht. Ein 33-Jähriger war mit seinem Audi aus Merchingen kommend in Richtung Osterburken unterwegs und wollte dann nach links auf die Autobahn 81 auffahren. Dabei übersah er aber offenbar einen mit seinem Motorrad entgegen kommenden 47-Jährigen, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Kradfahrer wurde durch den Aufprall über das Fahrzeug geschleudert und blieb auf dem rechten Fahrstreifen liegen. Mit schwersten Verletzungen wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt zirka 20.000 Euro geschätzt.

Main-Tauber-Kreis

Lauda-Königshofen: Abfahrtskontrollen nach dem „Keep-it-true“-Festival

Beamte des Polizeireviers Tauberbischofsheim waren zwischen 6.30 Uhr und 12.30 Uhr mit stationären sowie von 13.00 Uhr bis 15 Uhr mit mobilen Kontrollen im Abfahrtsverkehr des „Keep-it-true“-Festivals in Lauda-Königshofen präsent. Insgesamt wurden zirka 140 Fahrzeuge kontrolliert. Die Ordnungshüter erwischten fünf Personen, die unter Drogen und zwei, die unter dem Einfluss von Alkohol Auto gefahren waren. Sieben Kontrollierte erhielten Anzeigen im Zusammenhang mit Betäubungsmittel. Außerdem stellten die Beamten Kleinmengen von Cannabis sowie Konsumutensilien sicher.

Lauda-Königshofen/Beckstein: In Vereinsheim eingebrochen

In das Heim eines Tennisvereins drangen Unbekannte zwischen Freitag, 20 Uhr, und Sonntag, 9 Uhr, ein und verursachten Sachschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro. Die Täter zwickten zunächst einen Zaun auf, um auf das Gelände zu kommen. Aus einem dort befindlichen Geräteschuppen entwendeten sie dann Werkzeug um damit gewaltsam in das Gebäude zu gelangen. Im Inneren angelangt, zündeten die Unbekannten Gardinen und eine Holzbank an und entwendeten zwei Bierkästen, welche sie aber später mit verschlossen Flaschen in einem Busch liegen ließen. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 810 in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Unfall auf Parkplatz – Zeugen gesucht

Sachschaden in Höhe von zirka 4.000 Euro entstand, als zwei Autofahrer am Sonntag um 13.15 Uhr im Wertheimer Almosenweg aus zwei gegenüberliegenden Parkplätzen ausparken wollten und deren PKW gegeneinander prallten. Um den genaueren Unfallhergang zu klären, bittet die Polizei Zeugen, die den Unfall zwischen einem Audi Q3 und einem VW Golf beobachtet haben, sich beim Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 15
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016