POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 30.05.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Buchen: Autofahrt endet an Baum

An einem Baum endete die Autofahrt einer 51-Jährigen am Dienstagvormittag im Bereich der Kreuzung Berliner Straße / Brandenburger Straße in Buchen. Die Frau war mit ihrem Nissan auf der Berliner Straße unterwegs und wollte nach rechts abbiegen. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen den Baumstamm. Verletzt wurde bei dem Aufprall niemand. An dem Fahrzeug sowie an dem Baum entstand aber Sachschaden.

Buchen: Zeugen nach Sachbeschädigung gesucht

Rund 200 Euro Sachschaden verursachte eine bislang unbekannte Person in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Straße Am Weinberg in Hollerbach, in dem sie den Heckscheibenwischer an einem geparkten Renault Twingo abriss. Das Polizeirevier Buchen sucht Zeugen der Tat und bittet diese sich unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

Buchen: Zusteller von Hund verletzt

In einem Krankenhaus endete am Dienstag der Arbeitstag eines Zustellers. Der 68-jährige Mann hatte gegen 12.30 Uhr ein Grundstück in der Mozartstraße in Walldürn betreten. Als er sich im Bereich des Gebäudes befand, wurde er von einem Hund angefallen und in den Arm gebissen, so dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Hundehalter muss nun mit einer Anzeige rechnen. Ermittlungen hierzu führen die Polizeihundeführer aus Buchen.

Mosbach: Seniorin dreist bestohlen

Ein hoher Geldbetrag wurde am Dienstagnachmittag einer 78-jährigen Dame auf dem Großparkplatz eines Einkaufszentrums in der Pfalzgraf-Otto-Straße in Neckarelz gestohlen. Die Seniorin wurde nach dem Verlassen des Einkaufszentrums von einer bislang unbekannten Zeugin vor einem Mann gewarnt, der ihr in auffälliger Weise folgte. Als die Frau dann gerade im Begriff war ihre Einkäufe im Auto zu verstauen, kam der mutmaßliche Verfolger angerannt und stahl die Handtasche der 78-Jährigen aus dem Einkaufswagen. Anschließend flüchtete er zu Fuß über eine Treppe auf die Pfalzgraf-Otto-Straße. Von dort aus wurde er zwar von zwei Zeuginnen, die von der Seniorin auf dem Mann aufmerksam gemacht wurden, verfolgt. Der Unbekannte, der wohl auch noch von einem Autofahrer im Bereich Friedrich-Hölderlin-Straße gesehen wurde, konnte aber nicht mehr ergriffen werden. Bei der flüchtenden Person handelte es sich um einen 16 bis 18 Jahre alten Mann, der schlank sein soll und vermutlich mit einem grünen T-Shirt und einer dunklen langen Hose bekleidet war. Der Heranwachsende hat einen dunklen Teint und dunkle kurze Haare. Die Handtasche der Frau wurde mit entleerter Geldbörse auf dem Parkplatz aufgefunden. Es fehlte ein Bargeldbetrag in Höhe von mehreren Hundert Euro. Das Polizeirevier Mosbach sucht Zeugen, die Hinweise auf den Flüchtenden geben können und bittet außerdem die Frau, welche die Seniorin vergeblich gewarnt hat sowie die beiden Verfolgerinnen und den Autofahrer unter der Telefonnummer 06261 8090 um Kontaktaufnahme.

Mosbach: Kleiner Unfall – großer Schaden

8.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr an der Parkplatzausfahrt eines Elektronikfachgeschäfts auf die Pfalzgraf-Otto-Straße in Neckarelz. Eine 37-jährige VW-Lenkerin übersah offenbar beim Einfahren auf die Straße einen 34-jährigen BMW-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen, wodurch am BMW Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro und am VW Schaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro entstand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016