POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des Polizeipräsidiums Heilbronn vom Sonntag, 19.11.2017


Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn Heilbronn: Führerschein einbehalten Am Samstag, gegen 00.00 Uhr, wurde Am Wollhaus ein PKW Audi kontrolliert. Dieser war einer Streife zuvor wegen zügiger Fahrweise aufgefallen. Bei der Kontrolle wurde jetzt festgestellt, dass der 23 jährige Lenker unter alkoholischer Beeinflussung stand und zudem versuchte, eine kleine Menge Cannabis zu verstecken. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein wurde einbehalten. Zudem wird eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgelegt.

Heilbronn: Party außer Kontrolle In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gingen, ausgehend von einer Party, die in einem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Wilhelmstraße veranstaltet wurde, mehrere Beschwerden wegen Ruhestörung ein. Mit zunehmender Dauer wurden die Beschwerden immer massiver, so dass die Polizei nach mehrfachen Anfahrten die Party einstellen und die Räume mit den Partygästen schließlich räumen musste. Bei der Party waren auf drei Stockwerken bis zu 200 Personen anwesend. Auf die Veranstalter kommen Anzeigen wegen Ruhestörung zu. Einsatzgebühren werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

Bad Wimpfen: Nach Unfall geflüchtet Am Samstag, gegen 22.50 Uhr, befuhr die Lenkerin eines PKW Chevrolet die L 530 von Bad Rappenau nach Bad Wimpfen. Dort kam ein silberner PKW entgegen. Dieser geriet in einer Rechtskurve zu weit nach links und streifte den Chevrolet. Anschließend fuhr der Lenker des silbernen PKW weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei dem silbernen PKW dürfte es sich vermutlich um einen Toyota Avensis oder Corolla handeln. Dieser müsste an der linken Fahrzeugseite erhebliche Beschädigungen aufweisen. Personen, die Angaben zu einem solchen PKW machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon: 07132/93710 in Verbindung zu setzen.

Beilstein: Wohnungseinbrecher unterwegs Am Samstag, zwischen 14.15 Uhr und 20.45 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Wohnhauses im Ilsfelder Weg auf und gelangten dadurch ins Gebäude. Dort wurden sämtliche Räume und Schränke durchwühlt. Entwendet wurde überwiegend Schmuck. Der Wert wird auf über 5000 Euro beziffert. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinsberg, Telefon: 07134/9920 in Verbindung zu setzen.

Ilsfeld/Helfenberg: Bei Wohnungseinbruch gestört Am Samstag, zwischen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr nutzten unbekannte Täter die kurzfristige Abwesenheit der Bewohner, um die Terrassentür eines Wohnhauses in der Schloßbergstraße auszuhebeln. Dort wurde bereits ein Raum durchwühlt und Schränke geöffnet. Vermutlich flüchteten die Täter als die Bewohner nach Hause kamen. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Weinsberg, Telefon: 07134/9920 in Verbin-dung zu setzen.

Gemmingen: Betrunken PKW gelenkt Am Sonntag, gegen 03.00 Uhr fiel in der Bahnhofstraße einer Streife ein PKW auf, weil er ohne Licht fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 44 jährige PKW Lenker unter erheblicher alkoholischer Beeinflussung stand. Eine Blutentnahme wurde entnommen. Der Führerschein wurde einbehalten.

Hohenlohekreis Ingelfingen/Criesbach: PKW Diebstahl gescheitert Zwischen Donnerstagabend und Samstagmorgen versuchten unbekannte Täter, den bei einem Autohändler in der Salzstraße abgestellten Land Rover Defender 110 zu entwenden. Sowohl am Schloss der Fahrertür, als auch am Zündschloss wurde mittels Bohrer manipuliert, ein Starten und Entwenden des PKW , der einen Wert von ca 40000 Euro hat, scheiterte jedoch. Durch die Manipulationen entstand jedoch Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro. Aufgrund der Arbeitsweise kann davon ausgegangen werden, dass sich die Täter längere Zeit am Tatort aufgehalten haben. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940/9400 in Verbin-dung zu setzen.

Öhringen: Staubsaugerautomaten geknackt Am Samstag, zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr hebelten unbekannte Täter drei Staubsaugerautomaten in der Autowaschanlage im Zeilbaumweg auf und entwendeten Bargeld in noch unbekannter Höhe. Die Auswertung der Videoüberwachung dauert noch an. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon: 07941/9300 in Verbin-dung zu setzen.

Öhringen: Autokennzeichen entwendet In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten unbekannte Täter beide Kennzeichen an einem PKW BMW X1. Dieser war auf den öffentlichen Parkplätzen im Industriegebiet Leimen-grube abgestellt. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon: 07941/9300 in Verbin-dung zu setzen.

Neckar-Odenwald-Kreis Schefflenz: Betrunken gegen Hauswand gefahren Am Sonntag, gegen 03.30 Uhr befuhr ein 24 Jähriger PKW-Lenker mit seinem Renault Clio von Mosbach kommend die Hauptstraße in Schefflenz. Auf Grund alkoholischer Be-einflussung kam dieser dort nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Hauswand. Am PKW entstand Totalschaden in Höhe von circa 5000 Euro. Die Höhe des Schadens an der Hauswand kann noch nicht beziffert werden. Beim Lenker des Renault wurde eine Blutentnahme entnommen und der Führerschein einbehalten. Zudem war der PKW weder zugelassen noch versichert.

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Nach Verkehrskontrolle zu Fuß geflüchtet Am Samstag, gegen 11.50 Uhr, wurde ein 27 jähriger PKW-Lenker im Haslocher Weg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Kontrolle flüchtete dieser dann plötzlich zu Fuß, konnte von den nacheilenden Polizeibeamten jedoch eingeholt und festgenommen wer-den. Bei der jetzt folgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 27 jährige, unter anderem, keinen Führerschein hatte, unter Einfluss von Betäubungsmittel gefahren war und falsche Personalien angegeben hatte. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, entsprechende Anzeigen werden vorgelegt.

Lauda-Königshofen: Mit Fahrrad gestürzt Am Freitag, gegen 18.00 Uhr, befuhr ein 81 jährige Radfahrerin den Radweg zwischen Lauda und Gerlachsheim. Dort streifte diese einen Fußgänger und kam zu Fall. Die Radfahrerin, die keinen Helm trug, zog sich dabei eine Verletzung am Kopf zu und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Laut. Zeugenangaben fuhren mehrere Radfahrer an der am Boden liegen-den Radfahrerin vorbei, ohne sich um diese zu kümmern. Ob eine unterlassene Hilfeleistung vorliegt wird hier noch geprüft.

Thomas Sack Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfü-gung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: thomas.sack@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016