POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Hohenlohekreis

Waldenburg: Auto beschädigt

Ein Unbekannter beschädigte zwischen Montag, 16 Uhr, und Dienstag, 2.30 Uhr, in Waldenburg mit seinem Auto einen geparkten Opel und fuhr danach einfach weg. Während des genannten Zeitraums war der Opel Astra im Kiefernweg geparkt. Der Sachschaden wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Schadensverursacher gehen an das Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300.

Bretzfeld-Schwabbach: Dieb festgenommen

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei am Dienstag einen mutmaßlichen Dieb festnehmen. Der Tatverdächtige machte sich gegen 23.30 Uhr an einem Zigarettenautomaten in der Schwabbacher Galgenbergstraße zu schaffen. Zunächst schlug er auf den Automaten ein und hebelte ihn dann auf, um das Bargeld im Inneren einzustecken. Ein Mann beobachtete dies und verständigte die Polizei, die den mutmaßlichen Automatenaufbrecher noch vor Ort festnehmen konnte.

Bretzfeld: Fünfjähriger leicht verletzt – Zeugen gesucht

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Bretzfeld wurde ein fünfjähriges Kind leicht verletzt. Der Junge war mit seinem Vater und Bruder unterwegs und radelte mit seinem Kinderfahrrad auf dem linken Gehweg der Pestalozzistraße in Richtung Einsteinstraße. Die drei wollten diese geradeaus überqueren, als zeitgleich eine 63-Jährige mit ihrem VW Polo die Einsteinstraße in Richtung Einmündung zur Pestalozzistraße befuhr. Da sich der Fünfjährige mit seinem Fahrrad bereits auf der Straße befand, kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW der Frau, wobei der Junge leicht verletzt wurde. Da es widersprüchliche Aussagen bezüglich des Unfallhergangs gibt, bittet die Polizei um Mithilfe. Zeugen sollten sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300 melden.

Neuenstein: Reifen zerstochen

Mehrere Hundert Euro Schaden richtete ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 12 Uhr 13 Uhr, an, indem er die Reifen eines Autos zerstach. Der Nissan Terrano war während des Tatzeitraums in der Neuensteiner Schlossstraße geparkt. Der Täter zerstach beide linke Reifen mit einem spitzen Gegenstand. Bereits vergangene Woche wurden die beiden rechten Fahrzeugreifen beschädigt. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, zu melden.

Pfedelbach: Beim Wenden Auto beschädigt

Vermutlich beim Wenden mit seinem Auto beschädigte ein Unbekannter zwischen vergangenem Samstag und Montag, 16 Uhr, einen in der Pfedelbacher Meisenstraße geparkten Mazda Kombi. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro zu kümmern fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 9300.

Neuenstein-Orbachshof: Von Fahrbahn abgekommen

Glücklicherweise nicht verletzt wurde ein 35-Jähriger bei einem Wildunfall am Mittwoch bei Neuenstein-Orbachshof. Der Mann war mit seinem Sprinter auf der L 1046 aus Wohlmuthshausen kommend in Richtung Orbachshof unterwegs. Kurz nach Wohlmuthshausen querte ein Tier die Fahrbahn, welchem der 35-Jährige auswich. Dadurch konnte er zwar einen Zusammenstoß zwischen Fahrzeug und Tier vermeiden, stattdessen kam jedoch der Sprinter von der Fahrbahn ab und blieb auf der Seite in einem Acker liegen. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt.

Künzelsau: Sperrmüll verbrannt

Mehrere Hundert Euro Sachschaden richteten vermutlich Jugendliche am Dienstagabend in Künzelsau an. In der Taläckerstraße entdeckten sie ein Sofa und einen Tisch, welche für den Sperrmüll bereit standen und transportierten die Gegenstände ab. Danach stellten sie die beiden Möbelstücke auf einer Wiese hinter einem Gebäude in der Rudolf-Hausner-Straße direkt neben einem Gebüsch ab und zündeten sie an. Der Brand musste von der freiwilligen Feuerwehr Künzelsau, die mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort kam, gelöscht werden. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 9400 zu melden.

Künzelsau: VW-Bus beschädigt und geflüchtet – Zeugen gesucht!

Einen Sachschaden in Höhe von über 1.000 Euro richtete ein bislang Unbekannter am Dienstagvormittag in Künzelsau an einem VW-Bus an. Der Besitzer des schwarzen VW T5 Caravelle-Transporters hatte sein Fahrzeug in der Zeit zwischen 10 und 12.30 Uhr in der Stuttgarter Straße auf dem Parkplatz vor dem Ärztehaus geparkt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er Beschädigungen am rechten Kotflügel und der Fahrerseite fest. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Die Polizei bittet deshalb unter Telefon 07940 9400 um Zeugenhinweise.

Künzelsau: Unbekannter Besucher forderte Geld

Nach einer Straftat in Künzelsau am vergangenen Wochenende sucht die Polizei einen jungen Mann. Am Samstag, zwischen 14 und 15 Uhr, klingelte er an der Tür einer 62-Jährigen in der Ernst-Schmid-Straße. Zielstrebig ging er auf die Frau zu, drang in den Wohnraum ein und forderte Geld. Verängstigt gab ihm die Bewohnerin einige Münzen, mit denen er aber nicht zufrieden war. Erst nach einem Hinweis der 62-Jährigen, dass bei ihr nicht mehr zu holen ist, verließ der ihr völlig unbekannte Mann ihre Wohnung. Bei dem fremden Besucher handelt es sich ihren Angaben nach um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten, zirka 165 cm großen Mann mit schwarzen, glatten Haaren und dunklem Teint. Er war schwarz gekleidet und sprach akzentfreies Deutsch. Zeugen, denen im Tatzeitraum im Wohngebiet eine Person aufgefallen ist, die der Beschreibung entspricht, sollten sich bei der Künzelsauer Polizei, Telefon 07940 9400, melden.

Weißbach: Benzinbettler verursacht Auffahrunfall

Ein Auffahrunfall mit einem Sachschaden von mindestens 13.000 Euro und zwei verletzten Personen ereignete sich am Mittwochmorgen bei Weißbach. Dabei spielte vermutlich ein Benzinbettler bei der Unfallursache eine nicht unerhebliche Rolle. Gegen 9.30 Uhr befuhr ein 86 Jahre alter Fiat-Fahrer die Kochertalstraße in Richtung Forchtenberg, als er in einer langgezogenen Linkskurve am Straßenrand einen winkenden Mann bemerkte. Da er davon ausging, dass dieser Hilfe benötigte, hielt der Senior an. Eine hinter ihm fahrende Verkehrsteilnehmerin bemerkte diese Situation offensichtlich zu spät. Sie konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit ihrem Ford B-Max nahezu ungebremst auf den Fiat Punto des 86-Jährigen auf. Während das Auto des Mannes nach wenigen Metern auf der linken Fahrbahnseite zum Stillstand kam, fuhr der Ford den Abhang hinunter und blieb am Kocherufer stehen. Beide Unfallbeteiligten wurden mit leichteren Verletzung in ein Krankenhaus gebracht. Unterdessen suchte der Unbekannte sein Heil in der Flucht und fuhr mit seinem silbernen Kombi mit ausländischem Kennzeichen davon. Hinweise auf den Benzinbettler nimmt die Polizei in Künzelsau unter der Telefonnummer 07949 9400 entgegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 14
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016