POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des PP Heilbronn vom 11.09.2017 aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Walldürn: Ausweichmanöver endete an Laternenmasten

Am Sonntagmorgen wich eine 57-jährige Pkw-Lenkerin eigenen Angaben zufolge in Walldürn in der Eisenbahnstraße einer Katze aus und prallte hierbei mit ihrem Pkw Toyota gegen einen Laternenmasten. Da sich bei der Unfallaufnahme eine alkoholische Beeinflussung herausstellte, wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Die Dame muss nun mit einem Strafverfahren und einem vorläufigen Entzug der Fahrerlaubnis rechnen.

Höpfingen: Wildunfall

3.000 Euro Schaden entstanden an einem Pkw Audi anlässlich einer Kollision mit einem Reh. Die 38-jährige Pkw-Lenkerin befuhr Sonntagnacht den Gemeindeverbindungsweg von Waldstetten in Richtung Höpfingen als plötzlich von rechts ein Reh die Fahrbahn querte, vom Pkw erfasst und getötet wurde.

Mosbach: Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer – Zeugenaufruf

Am Sonntagnachmittag bog ein 37-jähriger Fahrradfahrer in Mosbach vom Erlenweg nach links in den Radweg ein. Hierbei übersah er einen dort fahrenden 43-jährigen Fahrradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Beide wurden leicht verletzt, der entstandene Schaden wird auf zirka 200 Euro geschätzt. Wer Angaben zum Ablauf dieses Verkehrsunfalles machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261 8090 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016