POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des PP Heilbronn vom 18.09.2017 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn: Radfahrerin bei Sturz schwerverletzt

Mit schweren Verletzungen musste eine Radfahrerin nach einem Sturz am Sonntag in Heilbronn in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die 64-Jährige fuhr am Nachmittag mit ihrem Rad hinter ihrem 31-jährigen Begleiter, der ebenfalls mit dem Rad unterwegs war, her. Sie fuhren die abschüssige Fritz-Ulrich-Straße hinab. Dabei geriet die 64-Jährige mit ihrem Vorderrad gegen das Hinterrad des Vorausfahrenden und stürzte. Hierbei zog sie sich Verletzungen zu und wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der Sachschaden blieb gering.

Bad Rappenau/Heilbronn/Schwaigern/Wüstenrot: Nach Unfall aus dem Staub gemacht

Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Autofahrer an einem PKW in Bad Rappenau und suchte anschließend das Weite. Auf dem Rathausparkplatz in der Kronenstraße stellte ein Autofahrer einen VW Passat gegen 7.50 Uhr ab. Als er etwa zehn Minuten später zurückkam, sah er einen frischen Unfallschaden am PKW. Der Fahrer eines daneben stehenden weißen VW Tiguan hatte wohl beim Ausparken den Passat gestreift und war anschließend weggefahren. Der Schaden wird mit rund 1.000 Euro beziffert. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Eppingen, Telefon 07262 6095-0, melden.

Auf etwa 2.000 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein Unbekannter am Samstag vermutlich beim Ausparken an einem VW Golf anrichtete und danach wegfuhr. Auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Moltkestraße, Ecke Goethestraße stellte eine 27-Jährige gegen 9 Uhr ihren VW Golf ab. Als sie rund 30 Minuten später zurückkam, sah sie Beschädigungen an dem PKW. Vermutlich hatte der Fahrer eines PKW, der auf einem Stellplatz daneben geparkt war, den VW beim Ausparken gestreift und war danach weggefahren. Hinweise auf den Verursacher hat die Polizei nicht.

In Schwaigern streifte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug am Samstag, zwischen 10.30 und 11 Uhr, beim Ein- oder Ausparken den hinteren linken Kotflügel eines Citroen Berlingo. Dieser war auf einem Parkplatz in der Schmiedgasse abgestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro. Anstatt den Unfall der Polizei zu melden, fuhr der Unbekannte weg. Zeugen sollten sich unter Telefon 07133 209-0 bei der Polizei Lauffen melden.

Zirka 1.000 Euro dürfte der Schaden betragen, der bei einem Unfall am Sonntag in Wüstenrot entstand. Zwischen 8 und 18.40 Uhr war ein BMW der 3er-Reihe auf einem geschotterten Parkplatz in der Wesleystraße abgestellt. Dort parkte vermutlich ein anderer Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug aus, streifte dabei den BMW und fuhr anschließend weg. Hinweise auf den Verursacher hat die Polizei nicht.

Heilbronn: Unbekannter versucht Weindorfstände aufzubrechen

An mehreren Weindorfständen am Heilbronner Marktplatz machte sich ein Unbekannter in der Nacht zum Sonntag zu schaffen. Zwischen Mitternacht und 6.15 Uhr machte sich der Täter daran, die Verkaufsstände aufzubrechen, was ihm jedoch nicht gelang. Ins Innere der Stände gelangte er nicht, er richtete jedoch Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro an.

Leingarten: Vandalismus bei Stadtbahnhaltestelle

Noch unklar ist, wieviel Sachschaden entstand, nachdem Unbekannte in Leingarten mehrere Fahrräder und Wahlplakate beschädigten. Zwischen Samstag, 23 und Sonntag, 9 Uhr, schlugen die Täter mit einer Metallstange gegen mehrere Fahrräder, die am Abstellplatz an der Stadtbahnhaltestelle Leingarten-Ost abgestellt waren und beschädigten diese dadurch. Zwei Räder wurden in angrenzendes Gebüsch geworfen. Zudem durchtrennten die Unbekannten mehrere Schlösser. Ob Fahrräder gestohlen wurden, ist nicht bekannt. Ferner rissen vermutlich dieselben Täter mehrere Wahlplakate herunter, wodurch diese beschädigt wurden. Hinweise auf die Täter hat die Polizei bislang nicht und hofft daher auf Zeugenhinweise. Zudem werden die Besitzer der Fahrräder gebeten zu prüfen, ob ihr Rad noch am abgestellten Ort ist und beschädigt wurde. Dies sollte der Polizei unter Telefon 07138 81063-0 gemeldet werden.

Gundelsheim: Einbruch in Wohnhaus

Mit der Aufklärung eines Einbruchs in ein Wohnhaus am Sonntag in Gundelsheim sind derzeit Beamte des örtlichen Polizeipostens beschäftigt. Zwischen 16.25 Uhr und 17.30 Uhr gelangten Unbekannte über eine Kellertür in das Gebäude im St.-Georgs-Weg. Aus einem Büro im Untergeschoss des Wohnhauses entwendeten die Täter einen Geldbeutel mit etwas Bargeld und eine Kreditkarte. Anschließend durchstöberten die Langfinger weitere Räume im Haus, fanden dabei vermutlich nichts Stehlenswertes. Bei ersten Ermittlungen gab ein Zeuge an, einen weißen VW Caddy mit ausländischen Kennzeichen und getönten Scheiben gegen 17 Uhr in der Straße gesehen zu haben. Der PKW sei mit zwei Personen besetzt gewesen. Ob diese in Verbindung mit dem Einbruch stehen, ist bislang unklar. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Gundelsheim, Telefon 06269 41042, melden.

Neudenau: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt – Zeugen gesucht

Zeugen eines Unfalls am Sonntag in der Nähe von Neudenau sucht die Polizei. Hinter mehreren Fahrzeugen befuhr ein 48-Jähriger mit seinem Motorrad gegen 14 Uhr die Landesstraße 526 aus Richtung Allfeld kommend in Richtung Untergriesheim. Plötzlich bremste der erste der vorausfahrenden PKW stark ab, weshalb auch die anderen PKW abbremsen mussten. Der Motorradfahrer konnte seine Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig verringern und fuhr auf das Heck eines vor ihm fahrenden Audi A5 auf. Der 48-Jährige wurde anschließend auf das Dach des Audis geschleudert und rutschte dann herunter. Er erlitt hierbei schwere Verletzungen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei Neckarsulm sucht Zeugen des Vorfalls. Insbesondere sollten sich Autofahrer unter Telefon 07132 9371-0 melden, die in der Kolonne mitgefahren sind und sachdienliche Hinweise geben können.

Ilsfeld: Wer hat betrunken den Unfall verursacht?

Noch unklar ist, wer einen Unfall am Sonntagabend in der Nähe von Ilsfeld verursacht hat und danach geflüchtet ist. Zeugen verständigten die Polizei, da ein unfallbeschädigter Audi auf der Landesstraße 1100 liegen geblieben war. Wie sich bei der Ermittlungen einer Streife des Weinsberger Polizeireviers ergab, befuhr der unbekannte Fahrer mit einem schwarzen Audi A3 mit Stuttgarter Kennzeichen die Kreisstsraße 2090 von Abstetterhof in Richtung Auenstein. In einer Rechtskurve vor der Einmündung zur Landestraße 1100 verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen den Mast einer Ampel. Durch den heftigten Aufprall knickte dieser um und stürzte auf die Fahrbahn. Der Fahrer des Audis setzte seine Fahrt mit dem stark unfallbeschädigten Wagen fort. Weit kam er dabei aber nicht. Der PKW blieb wenige Hundert Meter weiter liegen. Am Fahrzeug wurden ein 26-jähriger Mann sowie eine 38-jährige Frau – beide betrunken – angetroffen. Da sich beide gegenseitig beschuldigten mit den Audi gefahren zu sein und den Unfall verursacht zu haben, mussten beide eine Blutprobe abgeben. Den jeweiligen Führerschein der Tatverdächtigen konnten die Polizeibeamten nicht sicherstellen, da weder der 26-Jährige noch die 38-Jährige im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Da die Frau leicht verletzt wurde, musste sie im Krankenhaus behandelt werden. Der 26-Jährige musste aufgrund seiner Alkoholisierung in Gewahrsam genommen werden. Da die Landesstraße durch ausgelaufene Betriebsstoffe stark verschmutzt wurde, musste diese mit einer Spezialmaschine gereinigt werden. Am PKW entstand rund 8.000 Euro Schaden. Die Ampelanlage musste durch Mitarbeiter der Straßenmeisterei außer Betrieb gesetzt werden. Der Schaden wird mit etwa 5.000 Euro beziffert. Die Polizei Weinsberg bittet Zeugen, die Angaben machen können, wer den Audi zur Unfallzeit gelenkt hat, sich unter Telefon 07134 992-0 zu melden.

Ellhofen: Zigarettenautomat aufgebrochen

Einmal mehr hatten es Unbekannte auf den Inhalt eines Zigarettenautomaten abgesehen. Dieses Mal öffneten die Täter zwischen Samstag, 20 und Sonntag 11.30 Uhr, wohl mit einem Trennschleifer einen in der Abtsäckerstraße in Ellhofen angebrachten Zigarettenautomaten und entwendeten hieraus sämtliches Bargeld sowie Zigarettenpäckchen. Der Sach- und Diebstahlsschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Weinsberg, Telefon 07134 992-0, melden.

Neckarwestheim: Mit PKW überschlagen – 25-Jähriger schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste ein Autofahrer nach einem Unfall am Montagmorgen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Mit einem Fiat befuhr ein 25-Jähriger gegen 5.20 Uhr von Pfahlhof in Richtung Neckarwestheim. Aus bislang unbekannter Ursache geriet er nach links von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich sein Fahrzeug und kam auf dem Dach zum Liegen. Hierbei wurde der Fahrer eingeklemmt, konnte jedoch von Ersthelfern aus seinem Fahrzeug befreit werden. Mit einem Rettungswagen wurde der 25-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016