POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des PP Heilbronn vom 20.10.2017 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


Heilbronn (ots) – Buchen: Mit Luftgewehr hantiert

Am Donnerstagabend führte ein 19-Jähriger augenscheinlich Schießübungen mit einem Luftgewehr an einer Parkbank zwischen Götzingen und Altheim durch. Eine Polizeistreife, die zuvor von einem Bürger verständigt wurde, führte eine Kontrolle durch. Waffenrechtliche Erlaubnisse konnte der junge Mann hierbei nicht vorweisen. Sein Gewehr wurde sichergestellt. Darüber hinaus muss er nun mit einer Anzeige rechnen.

Osterburken: Radfahrerin gerät ins Schlingern und verursacht Unfall

Glück im Unglück hatte eine 15-jährige Radfahrerin am Donnerstagmorgen, als sie in Osterburken mit einem Pkw zusammenstieß. Die Jugendliche befuhr die Galgenstraße talwärts und geriet vermutlich durch ein Bremsmanöver ins Schlingern. Anschließend verlor sie die Kontrolle über ihr Rad und stieß kurz nach der Kreuzung in der Kappelenstraße mit einem Pkw zusammen. Der Pkw-Fahrer reagierte rechtzeitig und brachte sein Pkw schon vor dem Zusammenstoß zum Stillstand. Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Mosbach: Lkw-Aufbruch misslingt

An einem geparkten Mercedes-Lkw im Gewerbegebiet Am Eisweiher machte sich ein bislang unbekannter Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu schaffen. Er versuchte erfolglos die Fahrertüre aufzuhebeln. Der entstandene Sachschaden am Lkw beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Mosbach: Mit Alkohol am Steuer

In der Mosbacher Herrenwiesenstraße stoppte eine Polizeistreife am Donnerstagabend einen alkoholisierten Autofahrer. Die Beamten nahmen im Verlauf der Kontrolle bei dem 52-Jährigen Alkoholgeruch wahr. Ein Vortest bestätigte die vermutete Alkoholisierung und der Autofahrer musste den Beamten auf die Dienststelle folgen. Dort wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von rund 0,7 Promille anzeigte. Dem 52-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Mosbach: Unfallverursacher gesucht

Vermutlich mit einem weißen Kleinwagen streifte ein bislang unbekannter Fahrer am Donnerstag zwischen 12:45 Uhr und 14:45 Uhr, auf dem Parkplatz des Krankenhaus Mosbach, einen geparkten Audi. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Anschließend fuhr der Unfallverursacher weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer 06261 8090 zu melden.

Seckach: Unfall mit Fahrschule

Mit solch einer Fahrstunde hatte ein Fahrschüler in Seckach wohl nicht gerechnet. Am Donnerstagmorgen musste das Fahrschulauto an einer Baustellenampel auf der Landesstraße 519 halten, weil diese Rot zeigte. Ein 53-jähriger Lkw-Fahrer übersah dies und fuhr auf das Fahrschulauto auf. An diesem entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Walldürn: Fahrt unter Drogeneinfluss

In Walldürn wurde am Mittwochabend ein Autofahrer von der Polizei kontrolliert. Die Streife stellte hierbei eine akute Drogenbeeinflussung des Fahrers fest. Da ein Drogentest positiv verlief, musste der Fahrer eine Blutprobe abgeben. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, darüber hinaus erwarten ihn ein Fahrverbot und eine Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016