POL-HN: PRESSEMITTEILUNG des PP Heilbronn vom 25.10.2017


Heilbronn (ots) – Wechsel an der Spitze des Fachdienstes Gewerbe- und Umwelt des Polizeipräsidiums Heilbronn

Der bisheriger Leiter des Fachdienstes Gewerbe- und Umwelt des Polizeipräsidiums Heilbronn, Erster Polizeihauptkommissar Werner Waldvogel, ist seit 22 Jahren im Bereich Gewerbe und Umwelt unterwegs. Am Montag ist er in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Polizeipräsident Hans Becker verabschiedete mit ihm einen erfahrenen Ermittler, beliebten Chef und Kollege seines Dienstzweigs, und setzte gleichzeitig seinen Nachfolger, Polizeihauptkommissar Joachim Kampp in sein Amt ein. Wie auch sein Vorgänger gilt PHK Joachim Kampp als routinierter Ermittler und ist ebenfalls bereits seit über 20 Jahren in diesem Arbeitsbereich tätig

Bad Rappenaus Oberbürgermeister Heribert Blättgen begrüßte die beiden Polizeibeamten und ihre Gäste im Bad Rappenauer Wasserschloss, das einen würdigen Rahmen für die Veranstaltung des Amtswechsels bot. Er betonte die stets gute Zusammenarbeit mit dem bisherigen Leiter von “Gewerbe / Umwelt” und der Polizei im Allgemeinen. Außerdem sicherte er dem zukünftigen Bereichsleiter seine vollste Unterstützung zu.

Polizeipräsident Hans Becker, als Leiter des Polizeipräsidiums Heilbronn sowie Leitender Polizeidirektor Wolfgang Reubold, als Leiter der Direktion Polizeireviere, würdigten die Verdienste von EPHK Waldvogel und PHK Kampp. In einer sehr persönlich gehaltenen Rede wünschte Oberstaatsanwalt Martin Renninger von der Staatsanwaltschaft Heilbronn seinem langjährigen Weggefährten Waldvogel alles Gute und PHK Joachim Kampp als seinen Nachfolger weiterhin viel Erfolg bei seiner Arbeit.

EPHK Markus Megerle, Vorsitzender des Personalrats des Polizeipräsidiums Heilbronn, schloss als Letzter den Kreis der Redner. Er gab den beiden Polizeibeamten teils nachdenkliche, teils aufmunternde Worte mit auf ihren weiteren Lebensweg, die auch beim Auditorium gut ankamen. Als Geschenk gab es für den Jungruheständler, in Bezug auf das Motto der vorangegangenen Rede, eine Sanduhr.

Das Schlusswort blieb den beiden Hauptpersonen der Veranstaltung vorbehalten. Begleitet wurde die Veranstaltung durch das fünfköpfige Musikensemble des Polizeipräsidiums Heilbronn, das durch die abwechslungsreichen und mit viel Spielfreude vorgetragenen Musikstücke das Publikum erfreute. Bei einem kleinen Stehempfang wurden unter den rund 50 Gästen Erinnerungen aufgefrischt und Erfahrungen ausgetauscht.

Auf dem Foto von links: PHK Kampp/ EPHK Waldvogel/ Polizeipräsident Becker

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 10
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016