POL-HN: Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn vom 16.11.2017


Heilbronn (ots) – Neckarsulm: Teurer Lichtturm entwendet

Einen Lichtturm, der dazu vorgesehen und geeignet ist, Baustellen auszuleuchten und Strom zu erzeugen, wurde von dem Gelände einer umzäunten Baustelle in der Neckarsulmer Kanalstraße entwendet. Der Turm ist fahrbar und mit einem amtlichen Kennzeichen versehen. Ebenso wurden von der gleichen Baustelle sechs Kranhaken, die für Schalungen verwendet werden, gestohlen. Der Lichtturm hat einen Wert von ungefähr 20.000 Euro, der Schaden bezüglich der Kranhaken beziffert sich auf circa 1.200 Euro. Zeugen die im genannten Bereich verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung zu setzen.

Bad Friedrichshall: Einbrecher fahren sich im Garten fest

Vermutlich haben sich unbekannte Einbrecher beim Verlassen eines Gartengrundstücks im Bad Friedrichshaller Gewann Rappenäcker mit ihrem Pkw festgefahren. Zumindest erweckten die auf dem Boden liegenden Gehwegplatten sowie ein klappbares Metallkompostgitter den Eindruck. Zuvor verluden die Diebe eine Motorsäge, eine Elektrokettensäge und diverses weiteres Werkzeug auf ihren Transporter. Andere Gegenstände waren den Tätern wohl zu schwer, weshalb sie diese vor der Gartenhütte abgestellt zurückließen. Passiert ist das Ganze in der Zeit von Samstag auf Montag. Zeugen, welchen im genannten Bereich ein Fahrzeug aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, in Verbindung zu setzen.

Oedheim/Dahenfeld: Ausflug in den Grünbereich endet glimpflich

Zwischen der Einmündung in Richtung Oedheim und der Einmündung in Richtung Brambacher Hof ist es auf der Kreisstraße 1095 (Neuenstadt – Neckarsulm) am Mittwochmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 57-Jährige war mit ihrem Ford kurz nach der Einmündung in Richtung Oedheim aus bislang nicht bekannter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und hat hierbei ein Gebüsch durchfahren. Anschließend kam ihr Wagen auf dem angrenzenden Acker zum Stillstand. Glücklicherweise wurde sie hierbei nicht verletzt. An ihrem Pkw entstand Totalschaden. Für die Bergung des Kleinwagens musste die Kreisstraße kurzfristig gesperrt werden.

Bad Friedrichhall: Hoher Sachschaden durch Autokratzer

Unbekannte haben auf dem Frimengelände einer Bad Friedrichshaller Autofirma in der Jagstfelder Straße hohen Schaden hinterlassen, der auf über 25.000 Euro geschätzt wird. Insgesamt sieben Gebrauchtwagen wurden hierbei mit einem unbekannten Gegenstand an beiden Fahrzeugseiten sowie im Kotflügel- und im Heckbereich mit tiefen Kratzern versehen. Die Tatzeit kann eingegrenzt werden. Wer hat in der Zeit von Dienstag, 21 Uhr bis Mittwoch, 6 Uhr, im Bereich der Jagstfelder Straße auffällige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Hinweise erbittet sich der Polizeiposten Bad Friedrichshall unter der Telefonnummer 07136 98030.

Gundelsheim: Silbernes Fahrzeug gesucht

Vermutlich ein silbernes Fahrzeug fuhr am Mittwochabend, in der Zeit von 17 Uhr bis 18 Uhr, gegen einen Laternenmasten in der Gundelsheimer Tiefenbacher Straße, gegenüber vom Rathaus. Der Masten knickte hierbei leicht ein. An der Unfallstelle wurden silberfarbene Fahrzeugteile aufgefunden. Der Verursacher suchte das Weite. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung zu setzen.

Lauffen: Drei Minuten reichten dem Dieb

Nur drei Minuten war der Besitzer eines Daimlers am Mittwochmittag, gegen 13.10 Uhr, in einer Bank in der Lauffener Bahnhofstraße, um Geld abzuheben. Sein Fahrzeug hat er hierfür nicht verschlossen, selbst der Zündschlüssel steckte noch im Schloß. Genug Zeit für einen Unbekannten aus dem Wagen ein I Phone und ein I Pad zu entwenden. Beide Gegenstände lagen auf dem Beifahrersitz unter einem Rucksack. Zeugen, die zum genannten Zeitpunkt verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Lauffen, Telefon 07133 2090, in Verbindung zu setzen.

Haberschlacht: Hoher Schaden nach Wildunfall

Glück hatte eine 28-Jährige am Mittwochmorgen, dass sie sich nach dem Zusammenstoß ihres Wagens mit einem Reh nur leicht verletzte. Sie befuhr mit ihrem Pkw die Landesstraße von Brackenheim in Richtung Stetten. Auf Höhe der Einmündung nach Haberschlacht querte ein Reh die Fahrbahn. Die Frau versuchte auszuweichen und geriet mit ihrem Renault zunächst ins Schleudern und dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Mit leichten Verletzungen wurde sie vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Auto entsand Totalschaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro.

Heilbronn: Unbekannte Diebe in der Kirche

Während des Gottesdienstes am Sonntagmorgen, in der Zeit von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem an die Kirche angrenzenden Gemeindesaal in der Heilbronner Kreuzkirche in der Straße Am Hohrain. Dort hebelten sie einen Opferstock teilweise auf. Nachdem die Diebe oder der Dieb feststellten, dass das Behältnis leer war, gaben sie offenbar auf, ein zweiter Opferstock blieb unberührt. Der entstandene Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt.

Heilbronn: Zulassungsplaketten gefälscht

Ein geschultes Auge bewiesen zwei Beamte des Polizeireviers Heilbronn bei der Vorbeifahrt an einem Pkw in der Heilbronner Wolfganggasse am frühen Donnerstagmorgen. Augenscheinliche Auffälligkeiten an beiden Zulassungsplaketten des Fahrzeugs erwiesen sich als Farbkopien. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Kennzeichen schon seit längerer Zeit aus dem Verkehr gezogen worden war. Der Nutzer des Wagens muss nun mit einer Anzeige wegen Urkundenfälschung rechnen, die Kennzeichen wurden sichergestellt.

Heilbronn: Betrunken auf dem Fahrrad

1,6 Promille lautet die gesetzliche Schwelle bei Radfahrern um den Tatbestand der Trunkenheit im Verkehr zu erfüllen. Da lag ein Biker am frühen Donnerstagmorgen, gegen 0:15 Uhr im Bereich der Heilbronner Theresienstraße drüber. Aufgefallen war der Radler wegen seiner Schlangenlinienfahrt als er die gesamte Fahrbahn für sein Fortkommen benötigte. Ein ihm angebotener Atemalkohltest erbrachte 1,8 Promille, sodass der Radler eine Blutprobe abgeben musste.

Eppingen: Einbrecher unterwegs

Ein Einfamilienhaus in der Eppinger Katharinenstraße war das Ziel von unbekannten Einbrechern am Mittwochabend, zwischen 16 Uhr und 21.30 Uhr, in der Eppinger Katharinenstraße. Die Eingangstüre wurde aufgehebelt und anschließend die Räumlichkeiten im Erd- und Obergeschoß durchstöbert und Möbelstücke durchwühlt. Erbeutet haben die Täter Bargeld und Schmuck. Zeugen, welche im Bereich verdächtige Wahrnehmungen, insbesondere über Personen und Fahrzeuge machen konnten werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eppinigen, Telefon 07262 60950, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn-Neckargartach: Beim Ampelausfall gelten die Verkehrsschilder Die Ampel an der Kreuzung Böckinger Straße/Frankenbacher Straße/Wimpfener Straße in Heilbronn-Neckargartach war am Mittwochmorgen, gegen 5:40 Uhr, außer Betrieb. Der Fahrer eines Seats wollte von der Böckinger Straße nach links in die Frankenbacher Straße einbiegen. Gleichzeitig wollte der Fahrer eines Audis von dieser Straße aus nach links in die Wimpfener Straße einfahren. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Offenbar hatte der Seat Fahrer das Stoppschild an der Kreuzung übersehen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 4.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016