POL-HN: Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom 16.10.2017 für den Hohenlohekreis


Heilbronn (ots) – Hohenlohekreis

Künzelsau: Auto beschmiert und abgehauen

Etwa 4.000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Täter an einem Pkw auf einem Stellplatz in der Claude-Monte-Straße in Künzelsau. Der VW Golf wurde in der Nähe der Bergstation der Seilbahn abgestellt und in dem Zeitraum von Samstag auf Sonntag von 23:30 Uhr bis 11:00 Uhr mit schwarzem Lack besprüht. Die Polizei Künzelsau sucht Zeugen des Vorfalls, diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07940 940 zu melden.

Künzelsau: Auffahrunfall durch Unaufmerksamkeit

Am Sonntagnachmittag, gegen 14:20 Uhr, ereignete sich in Künzelsau, offenbar infolge kurzer Unaufmerksamkeit ein Auffahrunfall. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 4.000 Euro.Ein 61-jährige Kraftradfahrer befuhr mit seiner BMW die Mergentheimer Straße und bog nach links in die Ladenburgerstraße ab. Verkehrsbedingt musste er an der Einmündung Zollstockweg anhalten. Die 45-jährige Pkw-Lenkerin hinter ihm bemerkte dies offensichtlich zu spät und fuhr mit ihrem Wagen auf das Motorrad auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Kupferzell: Kennzeichen entwendet

An einem schwarzen Opel, der in der Nacht zum Sonntag in Kupferzell in der Kreuzstraße parkte, wurden beide Kennzeichen entwendet. Der Dieb hatte vermutlich mithilfe von Hebelwerkzeugen die Kennzeichen ÖHR-A105 aus der Halterung des Wagens gewuchtet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Künzelsau unter der Telefonnummer 07940 940 zu melden.

Niedernhall: Zu tief ins Glas geschaut

Fahrtende hieß es für einen 47-Jährigen am 15. Oktober in Niedernhall. Der Pkw-Lenker wurde gegen 10:03 Uhr in Ingelfingen kontrolliert. Zuvor war der Mann mit seinem Wagen auf der Landesstraße zwischen Niedernhall und Ingelfingen unterwegs. Auf der Strecke fiel er durch seine unsichere Fahrweise auf. Zeugen meldeten der Polizei, dass er in Schlangenlinien mehrfach auf die Gegenfahrbahn und in den Grünstreifen kam. Auch eine rote Ampel soll der Mann überfahren haben. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei wurde der Grund seines Fehlverhaltens schnell klar. 2,4 Promille Alkohol zeigte das Testgerät an. Der Fahrer musste eine Blutprobe abgeben, sein Führerschein wurde einbehalten.

Bretzfeld: Unaufmerksamkeit fordert Sachschaden

Am vergangenen Sonntag, gegen 15:20 Uhr, ereignete sich auf der L1036 bei Bretzfeld ein Auffahrunfall. Die Lenkerin eines VW-Siroccos musste verkehrsbedingt halten. Eine hinter ihr fahrende 20-Jährige erkannte dies offenbar zu spät und fuhr mit ihrem VW Polo auf den haltenden Pkw auf. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Öhringen: Verkehrsunfall beim Überholen

Am Donnerstagmorgen, gegen 05:20 Uhr, befuhr eine Kolonne von vier Fahrzeugen die Landesstraße 1050 von Öhringen in Richtung Platzhof. Auf Höhe des Weidenhofes setzte das letzte der vier Fahrzeuge zum Überholen der Kolonne an. Als der BMW-Fahrer sich auf Höhe des vorletzten Fahrzeuges befand, zog dessen Fahrer seinen Wagen ebenfalls nach links. Auch er setzte zum Überholen an. Er übersah hierbei den bereits überholenden BMW und streifte diesen beim Ausscheren. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Sachschaden von circa 8.000 Euro.

Öhringen: Diesel gestohlen

Ein Unbekannter entwendete Diesel aus einem LKW in der Leimengrube in Öhringen. Zuvor brach er den Tankdeckel des LKWs auf. Der betroffene Lkw war vom 13. bis zum 15. Oktober an dem dortigen, öffentlichen Abstellplatz entlang der Fahrbahn geparkt. Der unbekannte Täter brach zunächst den abgeschlossenen Tankdeckel auf und entwendete aus dem Tank circa 80 Liter Diesel. Möglicherweise könnte eine PET-Flasche im Zusammenhang mit der Tat stehen. Sie wurde im unmittelbaren Tatortbereich gefunden und als Trichter umfunktioniert. Zeugen denen im Tatzeitraum Verdächtiges aufgefallen ist, sollten sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941 930 melden.

Öhringen: Motorradunfall

Am Sonntag, gegen 13:15 Uhr, ereignete sich auf der Neuenstädter Straße ein Motorradunfall. Zwei Krafträder befuhren die Keisstraße von Ohrnberg kommend in Richtung. An der Einmündung zur Landesstraße1088 Richtung Neuenstadt konnte der erste Motorradfahrer die ca. 300 Grad-Kurve ohne Probleme bewältigen. Für die Kraftradlenkerin hinter ihm, die erst seit einem Jahr den Motorradführerschein besitzt, wurde die Kurve zu einem unüberwindlichen Hindernis. Sie fuhr geradeaus in das gegenüberliegende Grünfläche und stieß dort gegen den Mast eines Verkehrszeichens. Hierbei zog sie sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1017 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016