POL-HN: Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom 23.11.2017 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis


Heilbronn (ots) – Wertheim: Geldbörse aus Einkaufswagen gestohlen

Während des Einkaufs in Supermärkten Gelbbörsen und/oder Handtaschen in den Einkaufswagen zu legen, bedeutet leichte Beute für Diebe. Diese schmerzliche Erfahrung musste eine 55-jährige Frau am Mittwochmittag in einem Discounter in der Breslauer Straße in Wertheim-Bestenheid machen. Während ihres Einkaufs wurde ihr Portmonee aus einer am Einkaufswagen angebrachten Tasche entwendet. Zeugen, welchen in der Zeit von 12.20 Uhr bis 13 Uhr im dortigen Bereich etwas Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 in Verbindung zu setzen.

Tauberbischofsheim: Hoher Schaden und zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Offenbar weil er das Rotlicht der Ampel an der Bausstelle nicht wahrnahm, fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Ford am Mittwochmorgen, gegen 10:45 Uhr, auf der Würzburger Straße in die Tauberkreuzung, Wertheimer Straße/Würzburger Straße, in Tauberbischofsheim ein. Hierbei krachte sein Pkw mit dem bei „grün“ von der Wertheimer Straße einfahrenden BMW eines 74-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeuglenker wurden hierbei leicht verletzt und mussten sich in Krankenhäusern untersuchen lassen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 35.000 Euro.

Lauda-Königshofen: Rettungshubschrauber nach schwerem Arbeitsunfall im Einsatz

Schwere Verletzungen zog sich ein 80-Jähriger am Mittwochmittag in einem Waldstück im Gewann Neuberglein in Tauberbischofsheim zu. Der Mann war damit beschäftigt einen bereits am Boden liegenden Baum mit einer Motorsäge im Kronenbereich zu entasten. Vermutlich aus Unachtsamkeit sägte er sich hierbei mit dem Arbeitsgerät in Arm und Bein. Für die Bergung des Schwerverletzten und für den Transport in eine Spezialklinik wurde die Feuerwehr Königshofen hinzugezogen und ein Rettungshubschrauber angefordert.

Creglingen: Drogen in Schule angeboten Obwohl er kaum älter als seine anvisierten „Kunden“ ist, bot ein 14-Jähriger in einer Schule in Creglingen, 5. Klässlern Betäubungsmittel zum Kauf an. Die Schulleitung informierte die Polizei über den Vorfall. Tatsächlich konnten bei dem jungen Mann Konsumgegenstände und Betäubungsmittel aufgefunden werden.

Tauberbischofsheim: Pkw wird gegen Holztransporter geschoben, Fahrer verletzt

Auf der Bundesstraße 27 im Bereich der Landesstraße 504, übersah der 68-jährige Lenker eines Daimler Kombis, der von einem Feld-/Radweg über die Bundesstraße in die Landesstraße nach Külsheim einbiegen wollte, einen dort ordnungsgemäß fahrenden Mercedes Benz, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Mercedes wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Holztransporter geschoben, der glücklicherweise nicht fuhr, sondern auf dem Linksabbiegerstreifen stand. Über die Schwere der Verletzungen des Fahrers liegen derzeit noch keine genauen Erkenntnisse vor. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf über 30.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016