POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 05.09.2017 / Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Gemmingen: Unsicher durch Promille Weil sich ein Autofahrer betrunken ans Steuer seines Fahrzeugs gesetzt hat, ermittelt nun die Polizei gegen ihn. Ein Zeuge verständigte am Montagabend, gegen 22.20 Uhr, die Polizisten, da ihm auf der B293 zwischen Schwaigern und Gemmingen ein Mazda auffiel. Als dessen Fahrer wenig später seinen PKW zuhause einparkte, traf eine Streife des Eppinger Polizeireviers ein. Eine darauffolgende Kontrolle des 26-jährigen Fahrers ergab, dass dieser offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte, ehe er sich ans Steuer seines Autos gesetzt hatte. Da ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,4 Promille ergab, musste der 26-Jährige die Polizisten begleiten und eine Blutpobe sowie seinen Führerschein abgeben.

Heilbronn: Versuchter Einbruch in Arztpraxis In eine Heilbronner Arztpraxis versuchten Unbekannte am vergangenen Wochenende einzubrechen. Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagabend machte sich ein Einbrecher im Treppenhaus eines Wohn- und Geschäftshauses in der Weinsberger Straße, an der Eingangstür der Praxis zu schaffen. In die Räumlichkeiten gelangte er aber bisherigen Erkenntnissen nach nicht. Er verursachte jedoch Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.

Lauffen: Mit Angel verletzt Mit einem Schlag mit einer Angelrute und einem Faustschlag ins Gesicht gipfelte ein Streit zwischen zwei Männern am Sonntagabend am Neckarufer in Lauffen. Wohl wegen eines mißglückten Wurfs mit der Angel, bei dem der Fischköder nahe einer Bank landete, auf der ein 42-Jähriger saß, gerieten die Männer in Streit. Der 42-Jährige soll daraufhin auf den Angler losgegangen und ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der 32-jährige Angler konterte den Angriff mit Schlägen mit seiner Angel. Beide Männer erlitten leichte Verletzungen und müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Neckarsulm: Auto aufgebrochen Auf ein Laptop sowie ein elektronisches Gerät hatte es ein Langfinger bei einem Autoaufbruch am Dienstag in Neckarsulm abgesehen. Vermutlich gegen 1.15 Uhr schlug der Täter die Seitenscheibe eines in der Ulmer Straße abgestellten Mercedes Sprinter ein und entwendete die im Fußraum des Beifahrersitzes liegenden Gegenstände und flüchtete unerkannt. Der Wert des Diebesguts kann noch nicht beziffert werden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Aufklärung des Falls geben können, sollten sich bei der Polizei Neckarsulm, Telefon 07132 9371-0, melden.

Neckarsulm: Schlägerei und Widerstand Zu einer Schlägerei auf dem Ganzhornfest wurden Polizeibeamte am Montagabend gerufen. Zwei junge Männer im Alter von 24 und 25 Jahren waren gegen 23.45 Uhr offensichtlich in Streit geraten. Plötzlich schlug der Ältere den Jüngeren ins Gesicht weshalb sich eine handfeste Auseinandersetzung zwischen ihnen entwickelte. Beide erlitten dabei leichte Verletzungen. Nachdem der Streit geschlichtet worden war und Polizeibeamte den Fall aufnahmen, mischte sich ein bislang unbeteiligter 24-jähriger Mann ein. Ihm wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Da der Störenfried diesem keinerlei Beachtung schenkte und anfing, sich über die eingesetzten Polizisten lustig zu machen und sie zu beleidigen, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Da er nun das Weite suchen wollte, wurde er zunächst vom Sicherheitsdienst und schließlich von den Polizeibeamten festgehalten. Der 24-Jährige widersetzte sich nun massiv. Dennoch gelang es den Polizisten die Handschließen anzulegen und den Störenfried mitzunehmen. Erst auf der Wache beruhigte sich der betrunkene Mann, sodass er von einem Bekannten abgeholt und nach Hause gebracht werden konnte. Eine Strafanzeige folgt.

Neckarsulm: Blitzersäule beschädigt Auf mehrere Hundert Euro wird der Schaden geschätzt, den ein Unbekannter am vergangenen Wochenende an einer Blitzersäule in Neckarsulm anrichtete. Zwischen Freitag und Montag schlug der Täter die rote Kunstsstoffhülle der Säule an der B27 in Fahrtrichtung Heilbronn ein. Anschließend flüchtete er unerkannt. Die Messanlage der Säule wurde bei dem Angriff nicht beschädigt. Die Polizei Neckarsulm ermittelt wegen Sachbeschädigung und hofft unter Telefon 07132 9371-0 auf Zeugenhinweise.

Möckmühl: Kinderspielzeuge bei Einbruch gestohlen Kinderspielzeuge im Wert von rund 1.200 Euro entwendete ein Unbekannter am vergangenen Wochenende in Möckmühl. Zwischen Samstag und Montag brach der Täter die Tür zu einer Spiel- und Gerätehütte im Hof eines Kinderhorts in der Bahnhofstraße auf. Daraus entwendete er ein rotes Dreirad der Marke Funny sowie einen dazugehörigen roten Anhänger, eine kleine rote Rikscha sowie eine Hüpfstange. Hinweise auf den Täter hat die Möckmühler Polizei bislang nicht, hofft aber unter Telefon 06298 9200-0, auf Hinweise.

Ellhofen/Weinsberg: Hütten aufgebrochen Mit der Aufklärung der Aufbrüche zweier Hütten in Ellhofen sowie in Weinsberg sind Beamte des Polizeireviers derzeit beschäftigt. Zwischen Donnerstag und Montag brachen Unbekannte das Bügelschloss der Tür einer Gartenhütte in einem Schrebergarten in der Hirschbergstraße auf und gelangten so ins Innere. Da dort jedoch keinerlei Gegenstände aufbewahrt wurden, gingen die Langfinger leer aus. Der angerichtete Schaden blieb glücklicherweise gering. Im Gewann Hüttberg in Ellhofen flexten unbekannte Täter ein Drahtseilschloss der Tür zu einem Holzschuppen auf. Aus diesem nahmen sie einen Mulchmäher sowie ein Starkstromkabel im Wert von etwa 700 Euro mit. Hinweise auf die Täter hat die Weinsberger Polizei bislang nicht. Zeugenhinweise werden unter Telefon 07134 992-0 entgegengenommen.

Brackenheim: Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt Mit schweren Verletzungen musste eine Pedelec-Fahrerin nach einem Zusammenstoß mit einem Auto ins Krankenhaus eingeliefert werden. Mit einem Opel fuhr eine 52-Jährige gegen 15 Uhr vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Maulbronner Straße in Brackenheim. Dabei übersah sie wahrscheinlich eine von rechts auf dem Radweg heranfahrende 74-jährige Fahrradfahrerin. Der PKW erfasste die Radlerin, weshalb sie stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Schlimmere Verletzungen konnten vermutlich durch das Tragen eines Radhelms verhindert werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

BAB/Heilbronn: Sprit abgezapft Dieselkraftstoff im Wert von über 200 Euro entwendeten Diebe am vergangenen Wochenende aus dem Tank eines Baggers. Der Kettenbagger war auf einer Baustelle an der A6 zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Heilbronn/Untereisesheim abgestellt. Vermutlich machten sich die Täter mit einer Pumpe ans Werk und zapften aus dem Tank der Arbeitsmaschine rund 200 Liter Diesel ab. Hinweise auf die Diebe hat die Polizei nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016