POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 09.10.2017 Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn-Böckingen: Dieb ertappt

Einen Dieb ertappten Anwohner am Sonntagabend in der Böckinger Fritz-Ulrich-Straße. Der Unbekannte wurde gesehen, wie er ein unverschlossenes, geparktes Auto nach Beute durchwühlte. Als er bemerkte, dass er entdeckt worden war, flüchtete er zu Fuß in Richtung Westfriedhof. Auf der Flucht verlor er eine hellgraue Basecap mit der Aufschrift “I´m with stupid”, ein Zigarettenetui, Tabak und Liedblätter aus einer Veranstaltung in der Kilianskirche Heilbronn. Er wurde beschrieben als 17 bis 18 Jahre alter Mann mit südländischem Aussehen. Zur Tatzeit trug er einen hellgrauen Jogginganzug und hatte einen weißen Regenschirm dabei. Zeugen sahen kurz darauf, dass der Täter an den Tatort zurückkam und nach den verlorenen Gegenständen suchte. Als er nichts fand, entfernte er sich wieder in Richtung Westfriedhof oder Asylbewerberheim. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei brachte keinen Erfolg.

Heilbronn: Vier mal über 2.000 Euro Schaden – vier mal Verursacher geflüchtet

Über 2.000 Euro Schaden richtete der Verursacher eines Unfalls am Sonntag in der Heilbronner Cäcilienstraße an. Der Unbekannte fuhr in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 16 Uhr auf dem öffentlichen Parkplatz hinter dem Amtsgericht mit seinem Wagen gegen die linke Seite eines geparkten, weißen Seat Leon. Nach dem Unfall flüchtete er, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei fand an den Beschädigungen des Seats blaue Lackantragungen. Ein weißes Fahrzeug wird nach einer Unfallflucht in der Heilbronner Rauchstraße gesucht. Der Unbekannte fuhr am Samstagnachmittag durch die Rauchstraße in Richtung Käferflugstraße. Vermutlich aufgrund Gegenverkehrs musste er nach rechts ausweichen und streifte mit seinem Wagen einen dort geparkten 5er BMW. Trotz eines angerichteten Schadens gab der Verursacher Gas und flüchtete mit seinem weißen Auto, das auf der rechten Seiten Beschädigungen hat. Unfallzeugen in beiden Fällen oder Hinweise auf die gesuchten Fahrzeuge werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500. In Heilbronn-Böckingen fuhr ein Unbekannter am Sonntag, in der Zeit zwischen 6 und 11.15 Uhr in der Straße Schafberg gegen einen geparkten Fiat Punto, an dem ebenfalls über 2.000 Euro Schaden entstand. Sachschaden in der gleichen Höhe blieb auch nach einem Unfall in der Böckinger Friedrichstraße im Laufe des Samstags zurück. Ein 46-Jähriger hatte dort seinen Mercedes Sprinter geparkt. Ein Unbekannter bog mit seinem Auto von der Heckenstraße in die Friedrichstraße ein und stieß mit der rechten Seite gegen den Transporter. Auch er flüchtete ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei fand an der Unfallstelle Plastikteile eines rechten vorderen Blinkers. Anhand dieser Brocken konnte inzwischen festgestellt werden, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Ford Fiesta der Baureihe 1989 bis 1996 handeln muss. Hinweise zu beiden Unfällen gehen an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Eppingen: Gestohlenes Fahrrad entdeckt

Da staunte ein 26-Jähriger nicht schlecht, als er am Sonntagabend in der Eppinger Bahnhofstraße einen jungen Mann vorbei radeln sah, der auf dem Fahrrad seines Onkels saß. Das Fahrrad wurde vor einer Woche vom Balkon des Oheims gestohlen. Er hielt den Radfahrer an und übergab in der Polizei. Zum Glück passierte bei der Aktion nichts. Die Beamten fanden bei dem Festgehaltenen nämlich einen Schlagstock, einen Schlagring und ein verbotenes Einhandmesser. Der 16-Jährige fiel bereits wegen einem Drogendelikt auf. Gegen ihn wird nun wegen Diebstahls und wegen Verstößen gegen das Waffengesetz ermittelt.

Bad Friedrichshall: Glück gehabt

Ein Unfall am Samstagabend Bad Friedrichshall ging noch einmal glimpflich aus. Ein 56-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf die Oedheimer Straße, als plötzlich ein Kind mit dem Fahrrad aus einer Hofeinfahrt direkt auf die Straße fuhr. Das Kinderfahrrad wurde von dem Auto erfasst, der Sechsjährige stürzte. Zum Glück erlitt der kleine Mann nur leichte Verletzungen.

Heilbronn: Großer Einsatz bei Eishockeyspiel

Rund 70 Polizeibeamte waren vor und während des Eishockeyspiels der Heilbronner Falken gegen die Bietigheim Steelers im Einsatz. Richtigerweise wurde davon ausgegangen, dass aus Bietigheim auch wieder Problemfans mitkommen werden. Insgesamt verfolgten knapp über 2.400 Zuschauer die Begegnung, davon waren 750 aus Bietigheim angereist. Etwa 160 von diesen kamen gemeinsam am Heilbronner Bahnhof an. Unter diesen befanden sich auch die Problemfans. Nach der Ankunft wurden die polizeibekannten Leute von der Polizei zu Fuß begleitet. Aus der Gruppe heraus wurden versteckt mehrfach pyrotechnische Gegenstände gezündet. Wie erwartet standen auch 40 Heilbronner Problemfans bereit, um die Gegner zu “begrüßen”. Dank des starken Polizeiaufgebots konnten die beiden Gruppen auseinandergehalten werden. Nach dem Spiel, das die Gäste 3:6 gewannen, feierten die Bietigheimer ihre Mannschaft, während die Heilbronner Zuschauer die Arena bis auf die bereits erwähnten 40 Problemfans verließen. Der Sicherheitsdienst bildete zwei Ordnerketten zwischen den verfeindeten Gruppen bis sich die geladene Situation wieder entspannte. Die Gäste wurden am Ende von der Polizei störungsfrei wieder zurück zum Bahnhof begleitet.

Heilbronn: Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls am Sonntagmorgen in Heilbronn. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen fuhr ein 28-Jähriger laut seinen eigenen Angaben bei einer nachträglichen Unfallmeldung mit seinem Hyundai gegen 10 Uhr auf der Paul-Göbel-Straße. An der Einmündung der Orthstraße habe er wenden wollen und blieb dabei an einem Verkehrszeichen hängen, das umgefahren wurde. Da sich der Mann bei der Befragung in Widersprüche verwickelte und offensichtlich Alkohol im Spiel war, sucht die Polizei Zeugen, die das abgeknickte Verkehrszeichen am Sonntagmorgen oder -vormittag gesehen haben, so dass die Unfallzeit eventuell präzisiert werden kann. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Bad Friedrichshall: Rollerdieb unterwegs

Zu einem versuchten und einem vollendeten Rollerdiebstahl wurde die Polizei am Sonntag gerufen. In der Nacht zuvor versuchte ein Unbekannter im Bad Friedrichshaller Stadtteil Hagenbach auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Hagenbacher Straße einen Roller zu stehlen. Es gelang ihm nicht, das Lenkradschloss zu knacken, weshalb er sich ohne Beute trollte. In Jagstfeld war er dann offensichtlich erfolgreicher. Am Schachtsee schaffte er es, die Lenkradsperre eines Rollers aufzubrechen und stahl das Gefährt. Bei dem Roller handelt es sich um einen roten Explorer Modell Kallio 50. Hinweise auf den Verbleib des Fahrzeugs gehen an den Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136

Neuenstadt-Stein: Diebe im Clean-Park

Etwas Bargeld erbeuteten Diebe in der Nacht zum Sonntag im Clean-Park im Gewerbegebiet Mäurich im Neuenstadter Ortsteil Stein. Die Täter hebelten zwei Münzbehälter der Anlage auf und ließen das Bargeld mitgehen. Eventuell die selben Unbekannten brachen die Automaten bereits in der Nacht zum 9. September auf. Da es in beiden Fällen keine Hinweise auf die Langfinger gibt, werden Zeugen, die zu den tatrelevanten Zeiten verdächtige Beobachtungen gemacht haben, gebeten, sich mit dem Polizeiposten Neuenstadt, Telefon 07139 47100, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Schwerer Verkehrsunfall

Durch die Luft geschleudert wurden zwei Fußgängerinnen bei einem Unfall in der Nacht zum Montag in Heilbronn. Kurz nach Mitternacht überquerten die 19 und 20 Jahre alten Frauen bei auf Grün geschalteter Fußgängerampel die Karlsruher Straße. Gleichzeitig bog ein 53-Jähriger von der Theresienstraße nach links in die Karlsruher Straße ein und übersah die Fußgängerinnen offensichtlich, so dass die beiden von seinem PKW erfasst und weggeschleudert wurden. Die 20-Jährige erlitt schwere Verletzungen, die 19 Jahre alte Frau wurde leicht verletzt. Der Autofahrer musste mit zu einer Blutentnahme, sein Führerschein wurde einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016