POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.12.2017 Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – A 81/Widdern: So kann´s kommen I

Wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt die Autobahnpolizei gegen einen LKW-Fahrer. Der 44-Jährige fuhr am frühen Montagmorgen, kurz nach 2.30 Uhr, mit seinem Tanklastzug auf der A 81 in Richtung Würzburg, als sein LKW nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanken stieß. Der Mann fuhr weiter bis zur Raststätte Jagsttal, von wo aus er die Polizei verständigte. Den Beamten gegenüber gab er an, ein anderer LKW habe den seinen überholt. Weil der Unbekannte äußerst knapp vor seinem Fahrzeug einscherte, habe er bremsen und ausweichen müssen, woraufhin sein Laster in die Leitplanken geprallt sei. Der angebliche Unfallverursacher sei weitergefahren. Da bei den Polizisten der Verdacht aufkam, dass es der 44-Jährige mit der Wahrheit nicht so genau nahm, machten sie ihn darauf aufmerksam, dass sie seine Angaben mittels den Kontrollgerätedaten überprüfen können. Daraufhin gab er zu, dass er kurzzeitig eingeschlafen war und sein Tanklaster deswegen gegen die Leitplanken stieß.

A 81/Widdern: So kann´s kommen II

Wegen Ermittlungen befand sich am Samstagnachmittag eine Streife des Verkehrskommissariats Tauberbischofsheim in der Rastanlage Jagsttal bei Widdern. Im Laufe dieser Ermittlungen stand ein Gast des Lokals auf, grinste die Beamten während des Vorbeigehens an, stieg in seinen PKW und fuhr weg. Pech für ihn ist, dass er einem der Polizisten persönlich bekannt ist und dieser später feststellte, dass der 78-Jährige seit Juli keine Fahrerlaubnis mehr hat. Gegen ihn wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Heilbronn-Böckingen: Einbrecher in der Produktionshalle

Ein Fenster an einem Firmengebäude in Heilbronn-Böckingen brachen Unbekannte am Wochenende auf und stiegen in die Produktionshalle ein. Von dort aus gelangten sie in die Büroräume, wo sie alle Kommoden und Schränke durchwühlten. Mit einem Laptop und etwas Bargeld verließen sie den Tatort wieder. Zeugen, die in der Zeit zwischen Samstagmittag und Sonntagabend, 22 Uhr, in der Lämlinstraße oder im Gewerbegebiet I-West verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Flasche auf den Kopf geschlagen

Eine Flasche schlug ein Unbekannter am Sonntagabend seinem Widersacher ins Gesicht, so dass dieser vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden musste. Nachdem die zwei Männer in einer Gastsätte in der Weststraße laut zu streiten begannen, wies der Wirt beide aus dem Haus. Die Auseinandersetzung ging auf dem Gehweg weiter. Nach der Attacke mit der Flasche flüchtete der Täter. Eine Fahndung der alarmierten Polizei brachte keinen Erfolg. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen etwa 50 Jahre alten, schlanken Bulgaren handeln. Der Mann hat kurze, graumelierte Haare. Hinweise auf ihn gehen an den Polizeiposten Innenstadt, Telefon 07131 6437600.

Heilbronn: Nach Unfall geflüchtet

Die Polizei sucht einen Unbekannten, der am Samstagnachmittag nach einem Unfall in Heilbronn einfach weggefahren ist. Der Unfallverursacher blieb in der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 16.35 Uhr mit seinem Auto an einem auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Stuttgarter Straße geparkten schwarzen BMW 520 hängen und beschädigte diesen am Heck. Da zur Unfallzeit in dem Geschäft, das an der Ecke zur Südstraße liegt, reger Kundenverkehr herrschte, hofft die Polizei auf Zeugen. Hinweise gehen an das Revier in Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Oedheim/Bad Friedrichshall: Wildschweinalarm

Sehr unvorsichtig sind derzeit insbesondere Wildschweine beim Überqueren von Straßen. Oft rennen sie rottenweise über die Fahrbahnen, so dass es zu Unfällen kommen kann. Am Sonntagabend wurde die Neckarsulmer Polizei fast zeitgleich zu einem Unfall bei Oedheim und einem weiteren bei Bad Friedrichshall gerufen. In der Höhe des Bad Friedrichshaller Ortsteils Plattenwald rannten vier Frischlinge über die Kreisstraße, wo zwei von ihnen vom Ford Focus eines dort fahrenden 33-Jährigen erfasst und getötet wurden. In Höhe des Oedheimer Ortsteils Degmarn überquerten zwei Wildschweine die Straße. Durch den Aufprall eines VW Golf erlitten beide tödliche Verletzungen. Der Sachschaden an den PKW wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Neckarsulm: Radfahrerin verletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine Radfahrerin bei einem Unfall am Samstagmittag in Neckarsulm. Die 48-Jährige fuhr mit ihrem Fahrrad auf der Paulinenstraße. An der Kreuzung mit der Friedrichstraße übersah sie offenbar den PKW eines dort fahrenden 23-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß zwischen Fahrrad und Auto kam.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016