POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 14.11.2017 Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Beilstein: Frau schwerst verletzt – Unfallzeugen gesucht

Wie bereits berichtet wurde am späten Nachmittag des vergangenen Samstags in Schmidhausen eine Fußgängerin von einem PKW erfasst. Die 65-Jährige überquerte nach dem derzeitigen Erkenntnisstand kurz vor 18 Uhr die Löwensteiner Straße im Bereich der Schmidhausener Straße. Offenbar sah ein aus Schmidhausen heranfahrender 47-Jähriger die Frau zu spät, weil diese hinter einem Hindernis hervor kam. Die Frau wurde auf die Motorhaube vom BMW des Mannes aufgeladen und prallte mit großer Wucht gegen die Windschutzscheibe. Dabei erlitt sie lebensgefährliche Verletzungen. Der Aufprall zwischen der Fußgängerin und dem Auto war so heftig, dass der PKW nicht mehr fahrbereit war. Zur Klärung des Sachverhaltes sucht die Polizei immer noch nach Zeugen. Insbesondere die Insassen eines PKW, der unmittelbar vor dem Unfall von Beilstein kommend in Richtung Schmidhausen abgebogen ist, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei, Telefon 07134 5130, zu melden.

Heilbronn: Raffinierte Diebe

Recht raffiniert gingen am Montagabend Diebe in einem Heilbronner Hotel vor. Die zwei Unbekannten gingen zur Rezeption und fragten nach einem Zimmer. Als ihnen gesagt wurde, dass derzeit keines frei sei, wollten sie, dass die Angestellte via Internet in einem anderen Hotel ein Zimmer sucht. Einer der Täter holte dann eine Zeitung heraus, um der Frau an der Rezeption etwas zu zeigen, während der andere mit ihr sprach und sie so offensichtlich ablenkte. Der Mann mit der Zeitung legte diese auch über ein auf dem Tresen stehendes Sparschwein der Belegschaft. Als die beiden Männer das Hotel zusammen verließen, war dieses Sparschwein samt Inhalt weg. Beide Diebe sind etwa 1,80 Meter groß und haben dunkle Haare. Sie sprachen gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Einer war bekleidet mit einer blauen Basecap, einer dunkelblauen Jacke sowie einer dunkelblauen Jeans und blauen Sneakers. Der andere hatte eine dunkelblaue Jeans und schwarze Sneakers mit weißen Sohlen an. Falls die beiden in einem anderen Hotel auffallen, sollte umgehend die Polizei verständigt werden.

Brackenheim: Aufmerksame Zeugen

Aufmerksamen Zeugen hat es eine 63-Jährige zu verdanken, dass sie nicht auf dem Schaden eines Unfalls sitzen bleibt. Die Frau parkte ihren Mercedes am Montagvormittag in der Georg-Kohl-Straße in Brackenheim, als eine zunächst Unbekannte mit ihrem BMW rückwärts ausparkte. Der BMW streifte das geparkte Auto, die Fahrerin fuhr von der Unfallstelle weg. Ein Zeuge notierte sich das Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs und so konnte die verständigte Polizei die Fahrerin rasch ermitteln. An ihrem BMW fanden die Beamten entsprechende Beschädigungen. Die Höhe des Sachschadens an beiden PKW wird von der Polizei auf knapp 4.000 Euro geschätzt.

Bad Friedrichshall: Fußgängerin angefahren

Offensichtlich geblendet durch die tief stehende Sonne übersah eine Autofahrerin am Montagmorgen in Bad Friedrichshall eine Fußgängerin. Die Frau fuhr mit ihrem Skoda auf dem Nelkenweg, als der PKW die quer über die Straße gehende 58-Jährige erfasste und umwarf. Die Fußgängerin hatte Glück und musste vom Rettungsdienst nur mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gefahren werden.

Oedheim: Zwei Tresore gestohlen

Zwei Möbeltresore stahlen Unbekannte in der Nacht zum Montag aus einem Firmengebäude in Oedheim. Die Täter überstiegen den Zaun oder das Hoftor und gelangten so auf das Areal der Firma, von wo aus sie dann eine Tür aufhebelten. Im Büro wuchteten sie einen Aktenschrank auf, in dem sich die beiden Tresore befanden und transportierten diese mit einer Schubkarre ins Freie, unter einem Maschendrahtzaun hindurch auf einen Feldweg und auf diesem bis zur Straße Am Willenbach. In den Tresoren befand sich Bargeld. Zeugen, die Am Willenbach oder in dem Gewerbegebiet östlich der Heuchlinger Straße in der Nacht von Sonntag auf Montag verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Mercedes Ziel von Dieben

Auf Autos der Marke Mercedes haben es Diebe in Neckarsulm abgesehen. An neun Fahrzeugen im Wohngebiet Neuberg und an einem Daimler in Amorbach stahlen die Unbekannten in den vergangenen zehn Tagen Teile. Mercedessterne, Nebelscheinwerfer, Parksensoren und andere Dinge wurde abgebaut und mitgenommen. Der Wert der Beute liegt bereits weit im vierstelligen Euro-Bereich. Zeugen werden gebeten, verdächtige Beobachtungen dem Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 mitzuteilen.

A 81/Ilsfeld: Unglaubliche Unfallflucht

30.000 Euro Sachschaden hinterließ ein Unbekannter nach einem Unfall auf der A 81 bei Ilsfeld am Dienstagmorgen. Ein 35-Jähriger fuhr gegen 5 Uhr mit seinem Mercedes auf der Autobahn von Heilbronn in Richtung Stuttgart. Kurz nach der Anschlussstelle Ilsfeld wollte er gerade zwei LKW überholen, als zwischen diesen ein SUV so plötzlich nach links ausscherte, dass er voll bremsen musste. Trotzdem prallte sein Daimler so heftig gegen das Heck des SUV, dass am Mercedes alle Aribags auslösten und Totalschaden in Höhe von 30.000 Euro entstand. Der Fahrer des am Heck beschädigten SUV gab Gas und raste in Richtung Stuttgart davon. Ein Zeuge vefolgte den Unbekannten noch ein Stück und konnte auch das Kennzeichen des Wagens ablesen. Die Ermittlungen bezüglich des Fahrers dauern noch an, weil der PKW auf eine Firma zugelassen ist.

Unterland: Einbrüche und verdächtige Beobachtungen

Immer häufiger melden Bürger der Polizei verdächtige Personen in Wohngebieten, was von den Ordnugnshütern begrüßt wird. In Heilbronn beispielsweise waren am Montagnachmittag Beamte der Bereitschaftspolizei auf Sicherheitsstreife anlässlich der Vorbeugung von Wohnungseinbrüchen unterwegs. Sie wurden von Anwohnern der Fichtenstraße angesprochen, weil in der Dittmarstraße und der Fichtenstraße ein Unbekannter aufgefallen war, der offensichtlich die Wohnhäuser begutachtete. Der dunkelhäutige Mann trug einen Rucksack und hatte eine Zeitung in der Hand. Er schaute in die Briefkästen an mehreren Gebäuden. Die Polizei traf ihn jedoch nicht mehr an. In Langenbrettach-Brettach wurde der Polizei ein silberner Audi mit einem rumänischen Kennzeichen gemeldet, dessen zwei männliche Insassen offensichtlich Häuser anschauten. Der Wagen konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei angetroffen werden. Die beiden Männer gaben an, sie seien angeblich auf der Suche nach Arbeit. In Eppingen-Richen wurde der Einbruch in ein Einfamilienhaus angezeigt. Unbekannte versuchten am Montagnachmittag in der Zeit zwischen 16 und 18.15 Uhr an dem Gebäude in der Straße An der Schanz eine Balkontür aufzuhebeln. Nachdem ihnen das nicht gelang, wuchteten sie ein Fenster auf und stiegen ins Haus ein. Dort durchwühlten sie Schränke und stahlen Schmuck. Da nicht alle Zimmer durchsucht wurden, geht die Polizei davon aus, dass die Täter eventuell von einem kurz nach 18 Uhr nach Hause kommenden Bewohner gestört wurden. In Schwaigern-Massenbach brachen Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Eichenstraße auf. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht klar.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016