POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 17.12.2017 | Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn


Heilbronn (ots) – Stadt- und Landkreis Heilbronn

Oedheim: Auto beschädigt und geflüchtet

Einen Schaden in Höhe von ca. 2 000 Euro hinterließ ein unbekannter Fahrzeugführer am Samstag bei einem Unfall auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Kochendorfer Straße in Oedheim. Um einkaufen zu gehen, stellte ein 45-jähriger Mazda-Fahrer sein Auto gegen 09.30 Uhr auf dem Parkplatz ab. Als er gegen 10.20 Uhr zurückkam, stellte er fest, dass sein Mazda zwischenzeitlich im Frontbereich von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt worden war. Der Unfallverursacher hatte sich aus dem Staub gemacht. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen nimmt das Polizeirevier Neckarsulm unter der Tel. Nr. 07132 93710 entgegen.

Ellhofen: Opferstock aufgebrochen

Ein Unbekannter brach im Laufe des Samstags in der Kirche zum Heiligen Kreuz in der Kirchstraße in Ellhofen den dortigen Opferstock auf. Die Höhe des Diebesgutes ist nicht bekannt. Hinweise zu dem pietätlosen Dieb erbittet das Polizeirevier Weinsberg unter der Tel. Nr. 07134 9920.

Weinsberg: Hohen Schaden verursacht und geflüchtet

Einen Schaden von mindestens 6 000 Euro verursachte der noch unbekannte Fahrer eines BMW Typ 3 am Samstag, kurz vor Mitternacht, in Weinsberg. Er überfuhr den Kreisverkehr in der Haller Straße / In den Spitzäckern bei dem dortigen Einkaufsmarkt und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er die Abschrankung einer Baustelle sowie diverse Glasfasereinrichtungen. Durch herumfliegende Steine wurde außerdem ein Pkw eines nahegelegenen Autohauses beschädigt. Der Lenker des BMW entfernte sich anschließend unerlaubt stadtauswärts von der Unfallstelle. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet das Polizeirevier Weinsberg, Tel. Nr. 07134 9920.

Heilbronn: Unfallflucht – Roter Kleinwagen gesucht

Am Samstag, gegen 11.15 Uhr, waren in der Salzstraße in Heilbronn ein Daimler Sprinter sowie ein roter Kleinwagen in Richtung Karl-Wüst-Straße unterwegs. Als der 29-jährige Sprinterfahrer wenden wollte und dies auch angekündigt hatte, wurde er trotzdem von der Fahrerin des roten Kleinwagens überholt. Die Lenkerin, eine ältere Dame, stieß dabei mit ihrem Auto gegen die Fahrertüre des Sprinters und richtete einen Schaden in Höhe von ca. 1 500 Euro an. Sie hielt nur kurz an und fuhr dann in Richtung Karl-Wüst-Straße davon. Das Polizeirevier Heilbronn, Tel. 07131 1042500, sucht nun Zeugen des Verkehrsunfalles bzw. bittet um Hinweise hinsichtlich des flüchtigen Fahrzeuges.

Neckar-Odenwald-Kreis

Schefflenz: Vorfahrt nicht beachtet

Ein 46-jähriger Opellenker fuhr am Samstagmorgen in Schefflenz auf der Augusta-Bender-Straße und wollte nach links in die Hauptstraße abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 76-jährigen VW-Fahrers, der auf der vorfahrtsberechtigten Hauptstraße unterwegs war. An beiden Fahrzeugen entstand zum Glück nur Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.

Buchen: Betrunken Auto gefahren

Einen mächtig betrunkenen Autofahrer stellte eine Streife des Polizeireviers Buchen am frühen Sonntagmorgen fest. Gegen 03.35 Uhr wurde die Streife im Stadtbereich Buchen auf einen 18-jährigen Daimlerfahrer aufmerksam. Bei dem Fahranfänger wurden bei der Kontrolle sage und schreibe über 2 Promille festgestellt. Die obligatorische Blutentnahme sowie die Abnahme des Führerscheines waren die zwangsläufige Folge.

Rosenberg: Einbruch in Firma

Ein Mitarbeiter einer Firma in Rosenberg-Sindolsheim, Alte Straße, suchte diese am Samstagabend, kurz vor Mitternacht, nochmals auf, um dort Arbeiten zu verrichten. Als er einen Lagerraum betrat, sah er plötzlich drei Männer, mit einem blau/schwarzen Trainingsanzug bekleidet sowie einer Strumpfmaske maskiert, in dem Raum. Als sich der 30-jährige Firmenangehörige einem Einbrecher bei dessen Flucht in den Weg stellte, kam es zu einem Gerangel. Bei diesem wurde der 30-Jährige leicht verletzt. Auch wurde seine Kleidung beschädigt. Die drei Einbrecher konnten über einen angrenzenden Acker flüchten. Offensichtlich wurden sie bei Ihrem Tun so früh gestört, dass ihnen keine Diebesgut in die Hände fiel. Zeugenhinweise zu dem Einbruch nimmt der Polizeiposten Adelsheim unter der Tel. Nr. 06291 648770 entgegen

Buchen: Unfall auf schnellglatter Straße

Am frühen Samstagabend war eine 23-jährige Renaultfahrerin bei starkem Schneefall auf dem Gemeindeverbindungsweg von Walldürn in Richtung Hainstadt unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve kam sie aufgrund zu hoher Geschwindigkeit ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte mit der linken Seite gegen einen Baum. Dabei wurde die 23-Jährige leicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro.

Main-Tauber-Kreis

Tauberbischofsheim: Auto außer Kontrolle – Ein Schwerverletzter

Schwer verletzt wurde ein 75-Jähriger am Samstagmittag, gegen 12.45 Uhr, auf dem Gelände einer Waschanlage in der Mergentheimer Straße in Tauberbischofsheim. Ein 65-Jähriger fuhr mit seinem Daimler mit Automatikschaltung aus der Waschstraße, um das Gelände zu verlassen. Plötzlich beschleunigte sein Auto und dieses prallte dabei gegen eine Staubsaugeranlage. Dort war gerade der 75-Jährige mit Saugarbeiten an seinem BMW beschäftigt. Der Daimlerfahrer prallte nun noch gegen den BMW und erfasste dabei den 75-Jährigen. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer des Daimlers machte einen technischen Defekt an seinem Auto als Unfallursache geltend. Während an dem Daimler ein Schaden in Höhe von ca. 5 000 Euro entstand, beträgt der an dem BMW zu verzeichnende Schaden ca. 3 000 Euro.

Lauda-Königshofen: Zu schnell bei Schnee – Überschlag

Zu schnell war am frühen Samstagmorgen ein 24-jähriger Golf-Fahrer auf der Kreisstraße bei Marbach unterwegs. Auf schneebedeckter Fahrbahn verlor er die Herrschaft über seinen VW und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr eine Böschung hinunter und überschlug sich mit seinem Auto in einem angrenzenden Acker. Der 24-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An seinem Golf entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5 000 Euro

Bad Mergentheim: Auffälliges Fahrverhalten – Betrunken

Einer Streife des Polizeireviers Bad Mergentheim wurde am Sonntag, gegen 01.30 Uhr, in der Innenstadt von Bad Mergentheim auf einen 49-jährigen Golf-Lenker aufmerksam, der die Lichthupe seines Fahrzeuges betätigte. Um dem Verhalten auf den Grund zu gehen, sollte der 49-Jährige kontrolliert werden. In der Folge beschleunigte dieser seinen Golf, um sich offensichtlich der Kontrolle zu entziehen. In der Seegartenstraße hielt er schließlich an. Bei der Kontrolle stellte sich schnell heraus, warum der 49-Jährige offensichtlich nichts mit den Beamten zu tun haben wollte: Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Eine Blutentnahme sowie die Wegnahme des Führerscheines waren die Folge für den Mann.

Bad Mergentheim: Zwei Betrunkene in Gewahrsam genommen

Auf zwei stark betrunkene Männer im Alter von 29 und 35 Jahren wurden Streifen des Polizeireviers Bad Mergentheim am Samstagmorgen aufmerksam. Während der 29-Jährige unterkühlt und mit 2,2 Promille unter einer Parkbank auf dem Gelände des Schlosses entdeckt wurde, befand sich der 35-Jährige auf einer Bank im Bahnhofsbereich. Bei ihm konnte der stattliche Alkoholpegel von 3,62 Promille festgestellt werden. Nach richterlicher Anordnung wurden beide Männer zu ihrem Schutze in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Bad Mergentheim: Fußgänger nach Unfall geflüchtet

Ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagabend, gegen 20.35 Uhr, in der Herrenwiesenstraße in Bad Mergentheim. Eine 24-Jährige fuhr mit ihrem Opel auf der Herrenwiesestraße stadtauswärts. Auf Höhe des Schwalbenweges lief plötzlich, von links kommend, ein älterer Mann auf die Herrenwiesenstraße. Er wurde von dem Opel erfasst und zu Boden geschleudert. Obwohl er erkennbare Verletzungen davontrug, rappelte er sich wieder auf und lief in unbekannte Richtung davon. Die Polizei in Bad Mergentheim, Tel. 07931 54990, sucht nun nach einem Mann, ca. 175 cm groß, schlank und mit kurzen, lichten, grauen Haaren. Er ist ca. 65 – 70 Jahre alt und sprach mit einem russischen oder polnischen Akzent. An dem Opel war bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von ca. 400 Euro entstanden.

Hohenlohekreis

Pfedelbach: Einbruch in Sporthalle

Die Creutzfelder Sporthalle in Pfedelbach war in der Nacht von Freitag auf Samstag das Ziel eines Einbrechers. Nachdem er an einer Eingangstüre in die Halle gelangt war, versuchte er zwei Räume in der Halle mittels eines Werkzeuges aufzuhebeln. Da ihm dies nicht gelang, verließ er die Sporthalle wieder unverrichteter Dinge. Er hinterließ jedoch einen Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Hinweise zu dem Einbrecher nimmt der Polizeiposten Bretzfeld, Tel. 07946 940010, entgegen.

Weißbach: Daimler beschädigt und geflüchtet

Ein 27-Jähriger parkte am Samstag, in der Zeit von 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr, seinen Daimler in der Weinbergstraße, Höhe Hausnr. 16, in Weißbach. In dieser Zeit stieß vermutlich ein Fahrzeug mit Anhängekupplung gegen die hintere Stoßstange des Daimlers und hinterließ dabei einen Schaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Unfall unerkannt und wird nun vom Polizeirevier Künzelsau, Tel. 07940 9400, gesucht.

Krautheim: Auto übersehen – Sachschaden

Ein 27-jähriger Daimlerlenker fuhr am Freitagnachmittag in der Götzstraße in Krautheim vom Fahrbahnrand los und übersah dabei den auf der Götzstraße ortsauswärts fahrenden Seat eines 44-Jährigen. Bei dem Unfall entstand an den beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von jeweils 2 000 Euro.

Werner Lösch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-3333
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016