POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 20.10.2017 Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Neudenau: Nach Unfall geflüchtet

Über 3.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag bei Neudenau, nach dem der Verursacher flüchtete. Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 49-Jähriger mit seinem Mercedes von Untergriesheim in Richtung Allfeld. Als er auf die Einmündung eines von Neudenau her führenden Verbindungswegs zufuhr, stand dort wartend ein weißer oder grauer Lieferwagen. Der Fahrer dieses Wagens fuhr plötzlich los, als der Mercedes in Höhe der Einmündung war. Dadurch streifte der Transporter den PKW an der hinteren rechten Seite. Nach dem Zusammenstoß gab der Unbekannte Gas und verschwand in Richtung Untergriesheim. Zum Zeitpunkt des Unfalls fuhren ein Betonmischer und zwei Autos an der Stelle hintereinander von Allfeld in Richtung Untergriesheim. Die Lenker dieser Fahrzeuge und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn-Kirchhausen: Wohnungseinbrecher aktiv

Offensichtlich näherten sich am Donnerstagabend Einbrecher über die Felder einem Wohnhaus in Heilbronn-Kirchhausen und brachen an diesem ein Kellerfenster auf. Als die Täter feststellten, dass sie vom Kellerraum aus nicht in die Wohnräume gelangen können, kletterten sie wieder durch das Fenster ins Freie und begaben sich zur Terrasse. Dort hebelten sie ein Fenster auf. Im Inneren des in der Eichhäuser Straße stehenden Gebäudes durchsuchten sie alle Räume. Sie rissen mit brachialer Gewalt einen kleinen Tresor aus der Wand und nahmen diesen samt Inhalt mit. Der Einbruch fand im Zeitraum von 19.15 Uhr bis 22.15 Uhr statt. Die Polizei hofft auf Zeugen, die im Bereich der Eichhäuser Straße und auf den Feldern zwischen Kirchhausen und der Autobahn 6 verdächtige Personen oder ein Fahrzeug gesehen haben. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Bad Rappenau: Pedelec gegen PKW

Mit seinem Pedelec fuhr ein 16-Jähriger am Donnerstagabend in Bad Rappenau in der Siegelsbacher Straße und übersah an einer Kreuzung offensichtlich den PKW einer 22-Jährigen. Der Jugendliche stürzte beim Zusammenprall der beiden Fahrzeuge und wurde leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren. Auch die schwangere Autofahrerin wurde zur Beobachtung in eine Klinik gebracht.

Heilbronn: Jugendliche begrapscht – Zeugen gesucht

Die Kripo sucht einen Mann, der am Donnerstagabend in Heilbronn eine Jugendliche begrapscht hat. Die 17-Jährige fuhr gegen 19.50 Uhr auf dem Gehweg der Allee entlang und hielt in der Nähe des Shopping-Hauses aufgrund eines kleinen technischen Problems am Fahrrad kurz an. Ein Unbekannter fragte sie, ob er helfen könne. Als sie dies verneinte, griff er plötzlich zu und berührte sie mehrfach unsittlich. Die junge Frau stieß den Mann mit den Händen von sich weg und flüchtete auf ihrem Fahrrad. Der Täter wird als “südländischer Typ” beschrieben, ist 1,80 bis 1,85 Meter groß und hat dunkle Haare mit Undercut. Außerdem trug er einen Dreitagebart. Auffällig ist ein Einschnitt an der rechten Augenbraue. Er spricht Deutsch mit Akzent. Es waren offensichtlich zwei weitere Männer bei ihm, die sich aber nicht beteiligten. Da zu diesem Zeitpunkt Passanten unterwegs waren, müsste es Zeugen geben. Diese Leute und Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104-4444 bei der Kriminalpolizei Heilbronn zu melden.

Heilbronn: Kein Täter und kein Geschädigter

Die Polizei hat nach einem versuchten Fahrraddiebstahl in Heilbronn einen Zeugen, aber keinen Täter und keinen Geschädigten. Am Donnerstagabend sah ein 34-Jähriger, wie ein Dieb in der Fischergasse das Schloss eines Fahrrads durchzwickte. Als der Täter bemerkte, dass er beobachtet wird, schnappte er ein rosafarbenes Fahrrad, mit dem er an den Tatort gekommen war und flüchtete auf diesem. Der Unbekannte hat braune Haare und trug zur Tatzeit ein weißes T-Shirt sowie eine schwarze Hose. Auffällig war ein blauer Rucksack und das rosafarbene Fahrrad, das er dabei hatte. Das Rad, das gestohlen werden sollte, wurde von der Polizei sichergestellt. Der nicht bekannte Besitzer kann dieses beim Polizeirevier Heilbronn abholen. Dort sollten sich auch Zeugen, die Hinweise auf den verhinderten Dieb geben können, unter der Telefonnummer 07131 104-2500 melden.

Brackenheim: Arbeiter schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen wurde am Donnerstagvormittag ein Mann nach einem Arbeitsunfall in Brackenheim mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Der 35-Jährige arbeitete auf einer Baustelle in der Lindenstraße und überprüfte dort Beläge im Dachgeschoss. Dabei trat er offensichtlich auf einen nicht bruchsicheren Belag. Dieser hielt seinem Gewicht nicht Stand und er stürzte in das nächsttiefere erste Obergeschoss.

Brackenheim: Einbrecher beim Arzt

Das Fenster einer Arztpraxis in der Brackenheimer Gaswerkstraße schlugen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag ein. Im Gebäude durchsuchten sie Schränke und Schreibtische und stahlen etwas Bargeld. Sogar aus einer auf dem Tresen stehenden Porzellankuh entwendeten sie fünf Euro. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine. Hinweise oder verdächtige Beobachtungen sollten dem Polizeiposten Brackenheim, Telefon 07135 6096, mitgeteilt werden.

Bad Wimpfen/Neckarsulm: Nach Unfall einfach weggefahren

Am Abend des Donnerstags parkte ein 51-Jähriger seinen Renault um 17 Uhr in der Bad Wimpfener Oststraße. Als er um 20 Uhr zurückkam, war der PKW beschädigt. Beim Fahrzeug des geflüchteten Verursachers müsste es sich um ein weißes Auto handeln. Entsprechende Lackantragungen fand die Polizei am Renault. In Neckarsulm parkte ein 48-Jähriger seinen Ford Mondeo am Donnerstag in der Silcherstraße. In der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 8.20 Uhr stieß ein Unbekannter mit seinem Wagen gegen die Front des Mondeo, so dass an diesem Sachschaden in Höhe von mindestens 1.500 Euro entstand. Hinweise gehen in beiden Fällen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Heilbronn: Unfallhergang ungeklärt

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls am Donnerstagabend in Heilbronn-Böckingen, dessen Hergang bislang nicht geklärt werden konnte. Gegen 18.40 Uhr fuhren ein schwarzer Jeep und ein grauer Opel auf der Heidelberger Straße. Als beide in die Großgartacher Straße, also die B 293, einbiegen wollten, kam es zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Angaben der Beteiligten sind widersprüchlich, weshalb die Polizei Zeugen sucht, die sich beim Revier in Böckingen, Telefon 07131 204060, melden möchten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016