POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 29.09.2017 Stadt- und Landkreis Heilbronn


Heilbronn (ots) – Heilbronn-Böckingen: Traktor gesucht

2.000 Euro Sachschaden hinterließ der Verursacher eines Unfalls in Heilbronn-Böckingen. Ein 32-Jähriger hatte seinen VW im Zeitraum von Dienstag, 14 Uhr, bis Mittwoch, 15 Uhr, in der Stockheimer Straße vor dem Gebäude Nummer 40 geparkt. In dieser Zeit blieb ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug an dem PKW hängen und flüchtete anschließend. Die Polizei geht davon aus, dass ein Traktor oder ein landwirtschaftlicher Anhänger den VW streifte und bittet Zeugen, sich beim Revier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, zu melden.

Bad Rappenau: Gurtmuffel und Telefonierer

Die Gurtmoral scheint in Bad Rappenau nicht besonders groß zu sein, dafür wird gerne am Steuer telefoniert. Diesen Eindruck könnte man anlässlich des Ergebnisses einer Verkehrskontrolle am Donnerstag bekommen. In der Zeit zwischen 13 und 16 Uhr kontrollierten Beamte des örtlichen Polizeipostens, verstärkt durch Polizisten der Bereitschaftspolizei, in der Heinsheimer Straße. In 18 PKW saß mindestens eine Person, die nicht angegurtet war. Dreimal wurde festgestellt, dass mitfahrende Kinder nicht ordentlich gesichert waren. Fünf Fahrer werden angezeigt, weil sie während der Fahrt ihr Handy benutzten. Desweiteren wurde ein Mann erwischt, der keinen Führerschein hat. Je eine Anzeige gab es wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz.

Heilbronn: Unfallfluchten

Offensichtlich beim Rückwärtsfahren stieß das Auto eines Unbekannten gegen einen in der Heilbronner Grimmstraße geparkten 7er BMW. Der Wagen stand von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen dort. Der Schaden entstand wahrscheinlich durch eine Anhängerkupplung. Die Schadenshöhe wird von der Polizei auf 2.000 Euro geschätzt. In der Landturmstraße fuhr ein Unbekannter ebenfalls in der Nacht zum Donnerstag mit seinem PKW gegen einen geparkten Mazda und flüchtete anschließend. An dem Mazda entstand Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Hinweise auf die Verursacher beider Unfälle werden unter der Telefonnummer 07131 104-2500 an das Polizeirevier Heilbronn erbeten.

Neckarsulm: Doppeltes Pech

Doppeltes Pech hatte ein 55-Jähriger am späten Donnerstagabend. Kurz vor Mitternacht fuhr der Mann mit seinem PKW auf der Neckarsulmer Nordtangente, als ihm ein Sattelzug in einer Kurve auf seiner Seite entgegen kam. Der 55-Jährige konnte nicht mehr ausweichen, an seinem Mercedes entstand Totalschaden. Auch wenn er offensichtlich nicht der Verursacher des Unfalls war, musste er mit zu einer Blutentnahme. Die Polizeibeamten hatten nämlich bei der Unfallaufnahme seine “Fahne” gerochen und bei einem Atemalkoholtest zeigte das Gerät fast zweieinhalb Promille an. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Offenau: Einbruch in Bäckereifiliale

Ein Einbruchsalarm ging in der Nacht zum Donnerstag, eine Stunde nach Mitternacht, bei einer Sicherheitsfirma ein. Die danach alarmierte Polizei umstellte deshalb das Gebäude, in dem sich in der Offenauer Straße Unter der Kaiserpfalz eine Bäckereifiliale befindet. Als ein Schlüsselberechtigter vor Ort war, durchsuchte ein Polizist mit einem Diensthund die Räume, es war jedoch niemand mehr da. Es wurde festgestellt, dass Unbekannte an der Hausrückseite ein Fenster eingeschlagen hatten und durch dieses ins Innere gelangten. An einem Tresor waren Aufbruchspuren zu sehen, die Langfinger mussten den Tatort jedoch ohne Beute verlassen.

Heilbronn-Böckingen: Sinnlose Zerstörungswut

Wegen einer sinnlosen Zerstörungswut ermittelt derzeit die Böckinger Polizei. Eine 31-Jährige parkte ihren blauen Peugeot 3008 am Donnerstag, in der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr auf dem Parkplatz des Klinikums Gesundbrunnen. Ein Unbekannter zerkratzte die komplette Fahrerseite des Wagens, so dass ein Schaden in Höhe von ungefähr 3.000 Euro entstand.

A 6/Bad Rappenau: Unfallursache Wasserflasche

Weil er nach seiner im Fußraum seines Klein-LKW stehenden Wasserflasche griff, war ein 51-Jähriger am Freitagmorgen, kurz nach 3 Uhr, etwas unaufmerksam. Deshalb sah er zu spät, dass ein vor ihm fahrender LKW bremste. Zum Glück wurde bei dem Auffahrunfall niemand verletzt. Die Unfallstelle liegt zwischen den Anschlussstellen Untereisesheim und Bad Rappenau. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

A 81/Neuenstadt: Kurzschlussreaktion

Als “Kurzschlussreaktion” bezeichnete ein Autofahrer sein Verhalten am Donnerstagabend. Der 51-Jährige fuhr mit seinem Volvo gegen 22 Uhr auf der A 81 durch den einspurigen Bereich der Baustelle zwischen der Anschlussstelle Neuenstadt und dem Tunnel Hölzern. Aus nicht bekannten Gründen fuhr er mit wechselnden Geschwindigkeiten zwischen 40 und 80 km/h, was einen hinter ihm fahrenden Mann dazu brachte, die Lichthupe zu geben. Der Volvo-Fahrer hielt daraufhin an und wartete, bis der Wagen hinter ihm auch stand. Dann legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr mit dem Heck seines PKW gegen die Front des Mercedes, an dem ein leichter Sachschaden entstand. Der 51-Jährige erklärte der Polizei, dass er von dem Fernlicht des Mercedes geblendet wurde und es deshalb zu seiner Kurzschlussreaktion kam.

Heilbronn: Vierjähriger schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste am Donnerstagmorgen nach einem Unfall in Heilbronn ein Vierjähriger vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Der Junge stand mit einigen Erwachsenen auf dem Gehweg der Mannheimer Straße und rannte plötzlich auf die Straße. Dort prallte er mit dem Kopf gegen den Beifahreraußenspiegel des Wagens einer in diesem Moment vorbei fahrenden 43-Jährigen. Danach stürzte er auf die Fahrbahn.

Heilbronn: Enkeltrickbetrüger aktiv

Mindestens zehn Seniorinnen und Senioren wurden am Donnerstag von Unbekannten in Heilbronn und Massenbachhausen angerufen, die sich als Verwandte ausgaben und dringend Geld brauchen würden. Die meisten Angerufenen sind zwischen 75 und knapp über 90 Jahre alt und alle kamen dem Täter rasch auf die Schliche, so dass es zu keinen Zahlungen kam.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell



Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016