POL-HRO: Verkehrsunfall auf der B 110 mit sechs Verletzten

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots)

Am 17.05.2024 kam es gegen 16:50 Uhr auf der B110 im Kreuzungsbereich
zur K24, Abzweig Kowalz, zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten
Fahrzeugen. Ein 40-jähriger Deutscher übersah ersten Erkenntnissen 
nach beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden PKW, welcher aus 
Richtung BAB 20 kam und in Fahrtrichtung Vilz unterwegs war, wodurch 
es in der Folge zu einem Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen kam.
Durch den Aufprall wurde der abbiegende PKW zurückgeschleudert und 
stieß dadurch mit einem weiteren PKW zusammen, welcher zuvor hinter 
dem abbiegenden PKW stand.

Bei dem Verkehrsunfall wurden insgesamt 6 Personen leichtverletzt, 
wovon fünf Personen (drei Kinder im Alter zwischen 4 und 11 Jahren 
und zwei Erwachsene) zur weiteren Behandlung in umliegende 
Krankenhäuser gebracht wurden.

Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden 
durch Abschleppunternehmen abgeschleppt.

Während der ärztlichen Versorgung der Beteiligten und der 
Unfallaufnahme durch die Polizei war die B110 für ca. 3 Stunden 
halbseitig gesperrt. Es kam zu Stauerscheinungen in Richtung Vilz.

Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die Bundesstraße durch 
eine Fachfirma (RoWerk18) gereinigt werden.

Ersten Schätzungen zu Folge beläuft sich der Gesamtschaden auf ca. 
50.000EUR."

 
Verfasser:

Max Weiße
Polizeioberkommissar
Polizeirevier Sanitz

Verantwortlich:

Carsten Kroll
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Dörte Lembke, Tobias Gläser
Telefon: 038208 888 2040/ -2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de