POL-NB: Polizeieinsatz in Penzlin, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, zur Suche …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®
POL-ANK: Diebstähle aus Booten in Ueckermünder Werften - Täter stellt sich

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Waren / Penzlin (ots)

Am 28.06.2023 um 16:18 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle des PP 
Neubrandenburg der Notruf eines Hinweisgebers aus Penzlin ein. Er 
teilte mit, dass eine männliche Person gerade versucht, bei seiner 
Nachbarin die Wohnungstür einzutreten. Weiterhin meldete sich die 
Geschädigte und teilte mit, dass sie sich in Gefahr befindet und 
große Angst hat. 
Zwei Funkstreifenwagen des PHR Waren verlegten mit Sonder- und 
Wegerechten zum Einsatzort. Dort angekommen hatte der Tatverdächtige 
den Tatort bereits verlassen. Der Tatverdächtige hatte sich laut 
Angaben der 42-jährigen deutschen Geschädigten zuvor unberechtigt 
Zugang zum Hof und zum Haus verschafft und mit einer Machete die 
Wohnungstür beschädigt. Ursächlich für die Tat des 43-Jährigen waren 
Streitigkeiten zwischen ihm und der Geschädigten. Da der 
Tatverdächtige polizeilich bekannt war und als aggressiv 
einzuschätzen war, wurde eine Fahndung nach ihm im Bereich der Stadt 
Penzlin durchgeführt. Die Beamten aus Waren wurden dabei durch 
Funkstreifenbesatzungen aus Friedland, Neubrandenburg und Neustrelitz
sowie der Wasserschutzpolizei Waren unterstützt. Insgesamt sechs 
Streifenwagenbesatzungen kamen zum Einsatz. Die Suche wurde in der 
weiteren Folge auch durch die Besatzung des Polizeihubschraubers 
unterstützt. Um 20:15 Uhr konnte der Tatverdächtige in der Nähe des 
"Roten NETTO" gestellt werden. Der 43-jährige deutsche Tatverdächtige
wurde ins PHR Waren verbracht und dort zur Verhinderung weiterer 
Straftaten in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wurden Anzeigen wegen 
Bedrohung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs erstattet. Die 
Machete hatte der Tatverdächtige nicht mehr bei sich. Bei der 
Durchsuchung seiner Person wurde aber Pfefferspray fest- und 
sichergestellt.
Während sich die Beamten aus Waren im Rahmen der Suchmaßnahmen zu Fuß
von ihrem Fahrzeug entfernt hatten, wurde ein Reifen des 
Funkstreifenwagens mit einem spitzen Gegenstand zerstochen. Dazu 
wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt gefertigt. 
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150,-Euro. 
Die weiteren Ermittlungen werden durch die Beamten der KK Außenstelle
Waren geführt.

Im Auftrag
Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium 
Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de