POL-NB: Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B104 bei Bismark (LK …

1st SECURITY SERVICE WERTHEIM ®

Polizeipräsidium Neubrandenburg

PHR Pasewalk (ots)

Am 17.06.2024, gegen 13:20 Uhr, ereignete sich auf der B104, zwischen
Wilhelmshof und Bismark, ein Verkehrsunfall, an welchem ein LKW und 
zwei PKW beteiligt waren.
Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der 35-jährige ukrainische 
Fahrzeugführer eines PKW Infiniti die B104 in Richtung Löcknitz und 
beabsichtigte an einer Kuppe und trotz Überholverbot einen 
vorausfahrenden LKW zu überholen. Als er sich auf Höhe der 
Fahrerkabine des LKW befand, bemerkte der Fahrer des Infiniti einen 
im Gegenverkehr befindlichen PKW VW. Der 35-Jährige wollte nach 
rechts auszuweichen, um einen Zusammenstoß mit dem VW zu verhindern. 
Dabei kollidierte der Infiniti seitlich mit dem LKW und in der 
weiteren Folge frontal mit dem VW. Der 62-jährige deutsche Fahrer des
VW und seine 57-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht 
verletzt. Sie wurden zur weiteren medizinischen Versorgung ins 
Klinikum Pasewalk verbracht. Der Unfallverursacher, sowie seine 
44-jährige ukrainische Beifahrerin und der 34-jährige polnische 
LKW-Fahrer blieben unverletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden wird
auf ca. 40.500 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die 
B104 halbseitig gesperrt werden.


Holger Bahls
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Dezernat 1, Einsatzleitstelle
Polizeiführer vom Dienst 
Tel.: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an die jeweils regional und
thematisch zuständige Pressestelle
(Polizeinspektionen Stralsund, Anklam oder Neubrandenburg oder
Polizeipräsidium Neubrandenburg)

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle :Blaulicht presseportal.de