Polizei-Berichte für MSP , Region Mainfranken , Unterfranken und Rhön , 06.11.2016

DominikSchraudolf / Pixabay Polizei

Räuberischer Diebstahl in Innenstadt – Polizei bittet um Zeugenhinweise

WÜRZBURG / INNENSTADT. In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein zunächst Unbekannter einem 25-Jährigen in einer Diskothek seine Jacke und seine Mütze entwendet. Als der Geschädigte den Täter einige Stunden später mit seiner Kleidung sieht und zur Rede stellt, schlägt ihm dieser ins Gesicht und flüchtet.

 

Im Laufe der Nacht von Freitag auf Samstag wurden einem 25-Jährigen in einer Diskothek in der Sanderstraße sowohl Jacke, als auch eine Wollmütze entwendet. Wenige Stunden später konnte der Geschädigte den Täter im Nahbereich der Diskothek, bekleidet mit seiner Kleidung, erkennen und verständigte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken. Anschließend stellte er den Täter zur Rede. Der Unbekannte schlug dem Mann daraufhin ins Gesicht und flüchtete.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter unter Einbeziehung mehrerer Streifen der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt verlief ergebnislos. Der 25-Jährige wurde durch den Schlag leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich.

 

Die Kriminalpolizei Würzburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder den Vorfall möglicherweise beobachtet haben, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Pkw gerät in Brand – Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus – Polizei sucht Zeugen

NIEDERWERRN, LKR. SCHWEINFURT. Am späten Samstagabend ist ein geparkter Pkw in Brand geraten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei Schweinfurt geht von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus und bittet um Zeugenhinweise.

 

Gegen 21:00 Uhr stellte ein Zeuge den Brand an dem in der Pommernstraße geparkten Pkw fest und verständigte umgehend die Feuerwehr. Diese war rasch vor Ort und konnte den Brand schnell löschen. Nachdem sich im Zuge der ersten Ermittlungen durch die Polizeiinspektion Schweinfurt Hinweise darauf ergeben haben, dass das Fahrzeug möglicherweise vorsätzlich in Brand gesetzt worden war, übernahm in der Folge die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen.

 

Die Kripo Schweinfurt hofft nun insbesondere auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Sie bittet Zeugen, denen im Bereich des Tatortes verdächtige Personen aufgefallen sind oder die sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 09721/202-1732 zu melden.

 

PP Unterfranken