Polizei-Berichte für MSP , Region Mainfranken , Unterfranken und Rhön , 09.02.2017

asthenop / Pixabay

Tödlicher Unfall – 58-Jähriger von Baumstamm überrollt

KIRCHZELL. Bei einem Unfall in einem Waldstück im Kirchzeller Ortsteil Schrahmühle ist am Mittwochnachmittag ein 58-Jähriger zu Tode gekommen. Er wurde von einem Baumstamm überrollt und erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Unterstütze Wertheim24.de mit einer Spende

 

Gegen 15:15 Uhr besichtigte der Mann aus dem Landkreis Miltenberg einen Polter Langholz vor einem geplanten Ankauf. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand löste sich ein ca. 20 Meter langer Kiefernstamm von dem Stapel und erfasste den Mann, der zu diesem Zeitpunkt talseitig neben dem Holz stand. Der 58-Jährige wurde von dem Stamm komplett überrollt und zog sich dabei schwerste Kopfverletzungen zu. Diesen erlag er noch am Unfallort. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Todesfalls hat die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernommen.

Einbrüche in Büroräume – Polizei bittet um Hinweise

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. Zu einem Einbruch in einen Bürokomplex ist es in der Zeit von Donnerstag auf Freitag gekommen. Der Täter verschaffte sich gewaltsam Zugang zu dem Gebäude und brach dort mehrere Bürotüren auf. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg und bittet um Hinweise.

Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach drang der Täter in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitag, 07:00 Uhr, in den Gebäudekomplex in der Winterhäuser Straße ein. Dort hebelte er weitere Bürotüren, wie auch einen Kaffeeautomaten, auf, sodass ein nicht unerheblicher Sachschaden entstanden ist. Mit der Beute von wenigen hundert Euro und einem Fotoapparat konnte der Täter unerkannt entkommen.

Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Würzburg und bittet unter anderem zur Aufklärung der Tat um Hinweise. Zeugen, die im relevanten Zeitraum im Bereich der Winterhäuser Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

 

Nach Serie von Ladendiebstählen – Drei Männer zu Bewährungsstrafen verurteilt

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Schweinfurt vom 09.02.2017

SCHWEINFURT. Drei Bewohner einer Asylbewerberunterkunft sind am Dienstagabend nach einem Ladendiebstahl festgenommen worden. Der Anklage der Staatsanwaltschaft Schweinfurt folgend verurteilte das Amtsgericht Schweinfurt die Männer einen Tag nach der Tat wegen gemeinschaftlichen Diebstahls. Die Ermittlungen führte die Polizeiinspektion Schweinfurt.

 

Am Dienstagabend, gegen 19:50 Uhr, konnten drei algerische Staatsangehörige in einem Lebensmittelmarkt in der Hadergasse dabei beobachtet werden, wie sie Spirituosen entwendeten. Die Männer im Alter von 21 bis 26 Jahren konnten noch im Nahbereich des Marktes durch Streifen der Polizeiinspektion Schweinfurt festgenommen werden. Weitere Ermittlungen ergaben schnell, dass das Trio für weitere Ladendiebstähle verantwortlich ist. In den Wohnräumen konnte zudem weiteres mutmaßliches Diebesgut sichergestellt werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurden noch in der Nacht die Ermittlungen intensiv vorangetrieben und die vorläufige Festnahme zur Durchführung der Hauptverhandlung gegen die Männer angeordnet.

Am Mittwochnachmittag wurden die drei Männer nur einen Tag nach der letzten Tat verurteilt. Das Amtsgericht Schweinfurt verurteilte zwei Täter zu einer Freiheitsstrafe von 5 Monaten und einen Täter zu einer Freiheitsstrafe von drei Monaten. Alle Strafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.

Von Unbekannten bedroht – Polizei sucht Zeugen

SCHWEINFURT. Die Kripo Schweinfurt sucht Zeugen einer Auseinandersetzung zwischen vier Männern. Bereits am frühen Montagabend sollen drei von ihnen einen 39-Jährigen bedroht haben.

Wie der Polizei erst am Dienstag gemeldet wurde, sollen die drei Unbekannten den 39-Jährigen gegen 18.15 Uhr in der Geschwister-Scholl-Straße mit einem Messer bedroht und ihm seine Geldbörse mit Bargeld abgenommen haben. Verletzt wurde niemand. Eine nähere Beschreibung der Unbekannten liegt nicht vor, auch wurde nichts gesprochen.

Die Kripo Schweinfurt sucht jetzt Zeugen des Vorfalls. Insbesondere soll eine Frau mit einem Hund während der Tat in der Nähe vorbeigelaufen sein. Anrufe bitte unter Tel. 09721/202-1731.

 

PP Unterfranken