Polizei-Berichte für MSP , Region Mainfranken , Unterfranken und Rhön , 25.05.2017

DominikSchraudolf / Pixabay Polizei

Von Baum auf Sitzbank gestürzt – Vatertag endet im Krankenhaus

LEIDERSBACH, LKR. MILTENBERG. Für einen 52-Jährigen endete der Vatertag am Nachmittag in einer Klinik. Er war auf einen Baum geklettert, mehrere Meter hinab auf eine Sitzbank gestürzt und hatte sich schwer verletzt.

Kurz nach 15.00 Uhr machte der 52-Jährige mit mehreren Begleitern aus dem Landkreis Miltenberg am Ortsausgang von Volkersbrunn an einer Bank eine Wanderrast. Im Zuge dieser kletterte der Mann auf einen hinter der Bank stehenden Baum. Beim Absteigen brach ein Ast ab und der 52-Jährige fiel etwa fünf Meter tief auf die Lehne der Sitzbank. Seine Begleiter kümmerten sich sofort um ihn bis der Rettungsdienst samt Notarzt und die Obernburger Polizei eintrafen.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten letztlich in eine Frankfurter Spezialklinik.

Audiodatei

O-Ton Pressesprecher Michael Zimmer

Raubüberfall auf Spielhalle – Wer kennt den Täter?

GROSSOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. In der Nacht zum Donnerstag hat ein derzeit noch Unbekannter die Spielhalle in der Dieselstraße überfallen. Er bedrohte einen Angestellten mit einer Pistole und erbeutete Bargeld. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt und bittet um Hinweise.

Gegen 02.50 Uhr betrat der Mann maskiert mit einer Skimaske die Spielhalle, bedrohte den diensthabenden Angestellten mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit seiner vermutlich in der Summe überschaubaren Beute türmte der Täter zunächst zu Fuß. Danach soll er mit einem roten, älteren Kleinwagen (möglicherweise einem Opel Corsa) davongefahren sein. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Aschaffenburger Polizei mit Unterstützung der hessischen Kollegen verlief ergebnislos. Verletzt wurde niemand.

Die weiteren Ermittlungen hat noch in der Nacht vor Ort die Kripo Aschaffenburg übernommen. Von dem Täter liegt folgende Personenbeschreibung vor:

– männlich, 35 bis 40 Jahre alt, ca. 185 Zentimeter groß, kräftig, dunkle Haare, sprach akzentfrei Deutsch, vermutlich Raucher

– bekleidet mit dunkler Skimaske, grauem Pullover, schwarzer Jogginghose, schwarze Schuhe, weiße Socken

– führte orangefarbene Plastiktüte mit sich

– war mit einem roten, älteren Kleinwagen (evtl. Opel Corsa) unterwegs

Wer Hinweise zur Identität des Mannes geben kann oder sonstige sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 bei der Kripo Aschaffenburg zu melden.

Audiodatei

O-Ton Pressesprecher Michael Zimmer

Vorsicht falsche Handwerker! Täter täuschen Wasserrohrbruch vor und bestehlen Seniorin

WÜRZBURG. Als Handwerker haben sich am Mittwochnachmittag zwei dreiste Trickdiebe ausgegeben und eine Seniorin in ihrer Wohnung bestohlen. Die Kripo Würzburg ermittelt und warnt vor den dreisten Tätern.

Gegen 09.45 Uhr soll einer der beiden bereits einer Bewohnerin durch die Haustüre ins Treppenhaus des Mehrfamilienhauses gefolgt sein. Etwa 10 Minuten später klingelte der Mann an der Wohnungstüre seines Opfers in der Riemenschneiderstraße. Er überrumpelte die Seniorin, indem er einen Wasserrohrbruch im Nachbaranwesen erfand und deswegen dringend in das Bad der Wohnung müsse. Dort machte er sich dann an Installationen zu schaffen, was vorrangig als Ablenkungsmanöver der älteren Dame diente.

Währenddessen verschaffte sich ein zweiter Täter Zutritt zur Wohnung und durchsuchte diese nach Beute. Letztlich türmten beide mit Bargeld und Schmuck in noch nicht exakt bekanntem Wert. Die Kripo Würzburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet unter Tel. 0931/457-1732 um Hinweise auf die beiden Täter. Sie können wie folgt beschrieben werden:

• Täter 1: ca. 35 Jahre alt, schlank, 180 Zentimeter groß, dunkle Hose, blaues T-Shirt

• Täter 2: ca. 40 Jahre alt, kräftig, 165 Zentimeter groß, dunkle Baseballkappe

PP Unterfranken