Polizei-Berichte Main-Tauber-Kreis 01.09.2016

Arcivbild Polizei an der LEA Wertheim

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Aus Wut Olivenbaum beschädigt

Seiner Verärgerung über den Rauswurf aus einer Gaststätte in der Bad Mergentheimer Münzgasse machte ein 38-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch Luft. Nachdem ihm dort deutlich klar gemacht wurde, dass man ihn aufgrund seiner Alkoholisierung nicht mehr duldete, riss er aus lauter Wut die Äste eines Olivenbaumes ab, der draußen neben einer Pizzaria aufgestellt war. Weiterhin beschädigte er das auf der Außenfläche des Speiselokals stehende Inventar und richtete somit einen Schaden in Höhe von über 500 Euro an. Er muss sich nun auf eine entsprechende Anzeige einstellen.

Bad Mergentheim: Fahrrad geklaut

Am späten Dienstagabend schlug in Bad Mergentheim ein Fahrraddieb zu. Vor einer Gaststätte im Bereich des Deutschordensplatzes war in der Zeit zwischen 22.15 und 23.15 Uhr ein silberfarbenes 28-Zoll-Damenrad der Marke Pegasus, Typ Milano, mit 7-Gang-Nabenschaltung abgestellt. Auf unbekannte Weise knackte der Täter das angebrachte Sicherheitsschloss und nahm das Fahrrad mit. Hinweise zu der Tat oder dem Verbleib des Rads nimmt die Polizei in Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, entgegen.

Niederstetten: Hoher Sachschaden

Mit einem hohen Sachschaden aber glücklicherweise nur einer leicht verletzten Person endete ein Verkehrsunfall am Mittwochmorgen bei Niederstetten. Gegen 7.20 Uhr war eine 36-Jährige mit ihrem VW Golf auf der Kreisstraße in Richutng Hohe Buche unterwegs. Dabei fuhr die Frau offenbar zu schnell. Vermutlich infolge der tiefstehenden Sonne übersah sie zudem die derzeit aufgrund einer Baustelle angebrachten Warnschilder und fuhr in die Absperrung der gesperrten Kreisstraße. Dort kollidierte der VW mit einem geparkten Baulaster, der durch die Wucht des Aufpralls noch auf einen davor stehenden Radlader geschoben wurde. Die Autofahrerin hatte noch Glück im Unglück und trug von dem Verkehrsunfall lediglich leichtere Verletztungen davon. An den beteiligten Fahrzeugen enstanden Schäden in Höhe von etwa 29.000 Euro. Die Feuerwehr Niederstetten kam mit zwölf Kräften und zwei Fahrzeugen vor Ort um die Straße von auslaufenden Betriebsstoffen zu säubern.

Tauberbischofsheim: Auto zerkratzt

In der Zeit zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen hat ein Unbekannter in Tauberbischofsheim ein Auto zerkratzt und dabei einen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro angerichtet. Der Täter beschädigte den im Dittigheimer Weg geparkten, dunkelblauen Mazda 323 im Bereich der Fahrertür. Wer sachdienliche Hinweise zu der Tat geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 810 bei der Polizei Tauberbischofsheim zu melden.

Tauberbischofsheim: Auf Schaufenster geschossen

In der Tauberbischofsheimer Hauptstraße hat ein Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch offensichtlich auf eine Schaufensterscheibe eines Friseursalons geschossen und dabei einen Schaden von 2.000 Euro verursacht. Das etwa 2,50 x 2 Meter große, doppeltverglaste Fenster wies auf der äußeren Scheibe ein etwa zwei Milimeter großes Loch auf, das vermutlich vom Projektil einer Luftdruckwaffe oder Schleuder stammen könnte. Wer zwischen Dienstag, 18.30 Uhr, und Mittwoch, 8 Uhr, verdächtige Personen im Bereich des Friseurgeschäfts bemerkt hat, sollte dies der Polizei Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, mitteilen.

Weikersheim: Zwei Personen bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Zwei Autofahrer wurden nach einem Frontalzusammenstoß am Vormittag mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Bisherigen Erkenntnissen zufolg befuhr ein 36-Jähriger gegen 10.40 Uhr mit einem Peugeot Lieferwagen die Landesstraße 1001 von Laudenbach in Richtung Vorbachzimmern. Wahrscheinlich aus Unachtsamkeit geriet er mit seinem Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort nahezu frontal mit dem entgegenkommenden Audi eines 42-Jährigen zusammen. Durch den heftigen Aufprall wurden beide Fahrzeuge nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen. Der Peugeot stürzte eine etwa 1,5 Meter tiefe Böschung hinab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug blieb auf der Fahrerseite liegen. Der 36-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehren Weikersheim und Laudenbach rückten mit insgesamt 20 Mann sowie schwerem Arbeitsgerät an, um den Mann aus dem Wrack zu befreien. Nach knapp zwei Stunden gelang es schließlich den Verletzten zu bergen. Er sowie der Audifahrer wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden dürfte schätzungsweise 10.000 Euro betragen. Die Strecke blieb bis zum Abschluss der Unfallaufnahme sowie der Bergungsarbeiten bis gegen 14 Uhr gesperrt.

Wertheim: Schwerer Verkehrsunfall

Am 31.08.2016, 16.49 Uhr, befuhr ein 19 jährige Pkw-Lenker mit seinem Pkw VW aus Rich-tung Reinhardshof kommend die Zubringerstraße (Halbrunnenweg) in Richtung L 508. Dort bog er nach links auf die L 508 in Richtung Wertheim ein. Dabei übersah er die ordnungsgemäß und vorfahrtsberechtige, von links kommende, 64 jährige Pkw-Lenkerin in ihrem Pkw Ford. Trotz eines Ausweichmanövers kann die Ford Lenkerin den Unfall nicht mehr verhindern. Die 64 jährige wird bei dem Unfall leicht verletzt. Der 19 jährige ist an der Unfallstelle nicht an-sprechbar und wird mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus nach Wertheim verbracht. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr durch 2 Steifen des Reviers Wertheim bis 18.30 Uhr umgeleitet. Es entstand ein Gesamtschaden von 25000 Euro.

PP Heilbronn