Polizei Berichte Main-Tauber-Kreis 02.06.2020

Polizei im Einsatz


 

 

Wertheim-Reicholzheim: Unfallverursacher flüchtet von Unfallstelle – Zeugen gesucht!

In Reicholzheim verlor ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug Öl und verursachte dadurch einen Verkehrsunfall. Am Montagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Motorradfahrer die Landstraße bei Reichholzheim. An der Abzweigung zur Richolfstraße rutschte das Zweirad auf einer circa 30 Meter langen Ölspur weg und der Fahrer stürzte. Durch den Unfall verletzte sich der 43-Jährige leicht. Zeugen, die zu dem Verursacher der Ölspur Angaben machen könne, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Tauberbischofsheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Bereits am 19. Mai beschädigte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug die Mauer an der Abzweigung der Ortsdurchfahrt Distelhausen und der Grünsfelder Straße. Bislang ist noch völlig unklar, wer den Unfall verursacht hat. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim bittet nun um Hinweise. Zeugen, die zu dem Unfallverursacher Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09341 810 melden.

Tauberbischofsheim: Unter Drogeneinfluss gefahren

Am Samstagabend fuhr ein 17-Jähriger mit seinen E-Scooter in Tauberbischofsheim und stand offenbar unter dem Einfluss von Drogen. Eine Polizeistreife kontrollierte gegen 18.15 Uhr einen Jugendlichen mit seinem Gefährt auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Pestalozziallee. Hierbei stellten die Beamten fest, dass an dem Fahrzeug kein aktuelles Versicherungskennzeichen angebracht war und der Fahrer des Scooters unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein anschließender Drogentest bestätigte den Verdacht.

Gerlachsheim / Kützbrunn: Krad-Fahrer nach Wildunfall schwer verletzt

Ein 16-jähriger Kradfahrer kollidierte am Sonntagabend zwischen Kützbrunn und Gerlachsheim mit einem Reh und stürzte. Gegen 18.00 Uhr war der Jugendliche mit seinem motorisierten Zweirad auf dem Ortsverbindungsweg unterwegs, als kurz vor Gerlachsheim ein Reh von links aus dem Gebüsch sprang und die Fahrbahn querte. Durch den Zusammenprall kam der 16-Jährige zu Fall, verletzte sich schwer und musste im Krankenhaus behandelt werden. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro.

Lauda-Königshofen: Rollstuhl aufgefunden

Noch ist unklar woher der am Sonntagvormittag in Lauda aufgefundene Rollstuhl stammt. Gegen 10.00 Uhr entdeckte ein Zeuge oberhalb der Kapelle „Zum weißen Bild“ einen roten Rollstuhl mit schwarzer Sitzfläche. Unter anderem wird ein Diebstahl des Rollstuhles nicht ausgeschlossen, weshalb die Polizei nun die Eigentümer sucht. Zeugen die Angaben zu dem Rollstuhl machen können und der Besitzer werden gebeten sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

Igersheim: Betrunken Auto gefahren

Ein 57-Jähriger befuhr am Samstagmittag betrunken einen Parkplatz eines Supermarktes in Igersheim. Zeugen alarmierten gegen 11.30 Uhr die Polizei, da sie beobachten konnte, wie ein Betrunkener sich ins Auto setzte und dieses auf dem dortigen Parkplatz einparkte. Die in der Hermann-von-Mittnacht-Straße eingetroffenen Polizeibeamten kontrollierten den alkoholisierten Mann beim Verlassen des Supermarktes. Ein Alkoholtest ergab über 0,7 Promille. Der Fahrer muss nun mit einem Bußgeld, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot rechnen.

Bad Mergentheim: Graffiti-Schmiererei

Am Sonntagmorgen wurden mehrere Graffiti-Schmierereien in Bad Mergentheim entdeckt. In der Max-Eyth-Straße beschmierten Unbekannte in den letzten Tagen mehrere Werbeschilder ansässiger Firmen und einen geparkten Lkw-Anhänger. Hierbei sprühten die Täter diverse Schriftzüge mittels dunkelgrüner Farbe an die Objekte. Die Ermittlungen wurden aufgenommen und die Polizei bittet nun Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Bad Mergentheim: Ohne Führerschein unterwegs

Am Montagmittag war ein Fahrer eines PKWs ohne Fahrerlaubnis in Bad Mergentheim unterwegs. Gegen 11:45 Uhr führten die Beamten des Polizeireviers Bad Mergentheim eine Verkehrskontrolle im Bereich der Abzweigung der B290 und B19 durch. Hier stellten sie fest, dass der kontrollierte 57-jährige Fahrer keinen Führerschein besaß. Dem Mann wurden daraufhin die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Der 57-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen dem Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

 

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Original Quelle Presseportal.de

Bildergalerie Abrissparty Tauberbrücke Wertheim + Video , 12.03.2016