Polizei-Berichte Main-Tauber-Kreis 06.10.2016

geralt / Pixabay

Wertheim: Schaden verursacht und geflüchtet

Vermutlich beim Rückwärtsfahren auf einem Parkplatz in der Wertheimer Richolfstraße verursachte ein Unbekannter am Mittwoch, zwischen 17 und 20 Uhr, mit seinem PKW Schaden in Höhe von 1.500 Euro. Der Fahrer des vermutlich rotfarbenen Autos fuhr dort gegen einen Fahnenmast, der dadurch umknickte und die Regenrinne eines Hauses beschädigte. Ohne sich um den Schaden zu kümmern flüchtete der mutmaßliche Unfallverursacher ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen des Vorfalls, werden gebeten, sich bei den Beamten des Polizeireviers Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu melden.

Wertheim-Wartberg: Mutwillig PKW beschädigt

Wahrscheinlich durch Fußtritte beschädigte ein Unbekannter zwischen Montag, 22.30 Uhr, und Mittwoch, 19 Uhr, einen, auf dem Berliner Ring in Wartberg geparkten roten Toyota. Die Besitzerin hatte ihren PKW auf Höhe des Gebäudes Nummer 83 abgestellt. Als sie am Mittwoch wieder zu ihrem Wagen zurückkam endeckte sie die Beschädigungen an der Fahrertür. Der Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugen, denen im Tatzeitraum Verdächtiges aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Polizei Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 in Verbindung zu setzen.

Niederstetten: Unbekannter beschädigt Auto

Nur kurz einkaufen, war die Besitzerin eines Opel Corsas am Mittwoch, zwischen 14.40 Uhr und 15.00 Uhr, als ihr Auto von einem unbekannten PKW-Fahrer beschädigt wurde. Die Frau hatte ihr Auto auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Oberstetter Straße in Niederstetten geparkt. Nachdem sie nach ihrem Einkauf zurückkehrte entdeckte sie die Beschädigungen. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken blieb ein bisher Unbekannter mit seinem PKW an dem Corsa hängen und entfernte sich vom Unfallort ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei geht anhand von aufgefundenen Lackantragungen davon aus, dass es sich um ein helles bzw. um ein silbernes Auto gehandelt haben muss. Zeugen, die Hinweise auf die Identiät des Unfallverusachers geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden.

 

Wertheim: Schwerverletzter nach Unfall

Ein 27-Jähriger kam am Mittwochnachmittag bei Wertheim mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und wurde dabei schwer verletzt. Der Mann war von Bronnbach kommend in Richtung Reicholzheim unterwegs und kam auf Höhe des dortigen Sauerstoffwerkes aus unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein BMW beschädigte dabei ein Betonrohr, entwurzelte danach einen Apfelbaum und kam letztendlich zum Stehen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf zirka 8.000 Euro geschätzt.

Bad Mergentheim: Exibitionist gesucht

Einen Unbekannten, der am Mittwoch in Bad Mergentheim sein „bestes Stück“ zeigte, sucht die Polizei. Der Mann stand gegen 19 Uhr auf der kleinen Brücke zwischen den Stadtwerken und dem Sportplatz. Als eine Frau an ihm vorbei ging, zeigte er ihr das außerhalb der Hose befindliche Teil und lief ihr, als sie ein Stück weiter war, hinterher und forderte in gutem Deutsch mehrfach die „körperliche Vereinigung“ mit ihr. Als die 21-Jährige schneller lief, ließ er von ihr ab. Der zirka 20 Jahre alte Mann ist etwa 1,80 Meter groß und schlank. Zur Tatzeit trug er dunkle Röhrenjeans und eine graumellierte Strickweste mit umklappbarem Kragen sowie eine Schildkappe. Auffällig war seine Brille mit einer dicken schwarzen Fassung. Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, wird gebeten, sich bei der Kripo Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden. Sollte der Unbekannte noch einmal in Erscheinung treten oder gesehen werden, wird gebeten, umgehend die Polizei, auch über den Notruf 110, zu verständigen.

Grünsfeld: Drei Autos beschädigt

Drei Autos zerkratzte ein Unbekannter in der Zeit zwischen vergangenem Samstag und Montag in Grünsfeld. Bei allen handelte es sich um Toyotas mit TBB-Kennzeichen und waren in der Pfarrgasse geparkt. Wer den Schaden in vierstelliger Höhe anrichtete, ist unbekannt, weshalb die Polizei Zeugen bittet, verdächtige Beobachtungen in der tatrelevanten Zeit dem Revier in Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, mitzuteilen.

PP Heilbronn